Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 27

Ich bin jeden Tag aufs Neue dafür dankbar, dass Philipp und ich so ein gutes Team sind.

Ich fand es schön, dass die Franzi und die Lucky heute mal ganz nah beieinander waren. Die Franzi auf dem Fensterbrett und die Lucky am obersten Plateau vom Kratzbaum. War wieder besonders, beide gleichzeitig zu berühren, diese wundervollen Wesen. ❤ Die Franzi war gestern Abend so lieb, lag zwischen uns im Bett, ließ sich von mir streicheln und hat mich ganz sanft abgeleckt, geputzt sozusagen. Das war so liebevoll.

Kategorien
Allgemein Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität

Da ist so ein Gefühl

Gerade habe ich gelesen, dass morgen Vollmond ist. Und dann kam so ein Gefühl auf, dass morgen, am Tag des Vollmondes die Veröffentlichung des neuen, gestern geschriebenen Gedichtes passend wäre.

Ja, dieser Intuition, bzw. diesem Gefühl will ich folgen und darauf vertrauen, dass sich morgen Früh eine passende Gelegenheit zum Aufnehmen/vertonen bieten wird, damit ich dann danach den Text veröffentlichen kann.

Soviel sei schon verraten, es ist ein Gedicht, mit einer Botschaft von der Natur, bzw. von den Natur- und Elementarwesen, also etwas, wo man den rationalen Verstand mal abschalten kann. 🙂

Ich spüre schon, die Geister der Natur werden morgen voller Freude ein Vollmondfest feiern. 😉

Kategorien
Allgemein

Soll wohl noch nicht sein

Die Klangkulisse gestaltete sich heute disharmonisch, trotz Vogelgesang. Mal der laute Müllwagen, mal Stimmen, dann wieder ein Hubschrauber oder Flugzeug, kurzum, keine idealen Bedingungen, um einen Text zu vertonen. Na ja, soll halt noch nicht sein. Dabei wohnen wir normalerweise in einer eher ruhigen Gegend.

Egal, mal abwarten, notfalls improvisiere ich und bediene mich meiner zahlreich aufgenommenen Naturgeräusche-Klangbilder, die ich mit dem MP3-Recorder im Laufe der Jahre schon gemacht habe, um einen harmonischen Hintergrund für den Text, das Gedicht zu bekommen.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 26

Notiz an mich selbst: Merke: Fange schon am Beginn des Tages damit an, positive Dinge/Begebenheiten, die Dir begegnen und/oder in den Sinn kommen, zu notieren.

Ja, weil am Abend steh, bzw. sitz ich dann oft da, fühl mich leer und muss lange überlegen, was denn an besagtem Tag gut/positiv war. So habe ich den Eintrag morgens schon begonnen, zwischengespeichert und im Laufe des Tages immer wieder weiter geschrieben und aktualisiert.

Leckeres Frühstück zubereitet, Porridge mit noch extra Zimt verfeinert. Dazu Tee getrunken, einen von den Teebeuteln, welche in dem liebevoll gepackten Weihnachtswichtelpäckchen waren, dass letzte Woche noch nachträglich ankam. Dazu fallen mir die Stichwörter ein:

Selbstfürsorge, wohlfühlen, Freude am Beschenkt werden, aber auch selbst bei dieser Wichtelaktion mitgemacht, und jemanden beschenkt zu haben.

Ich freue mich darüber, dass ich am Nachmittag einen Impuls für ein neues Gedicht bekommen habe. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, denn ich werde es erst morgen veröffentlichen. Und zwar aus dem folgenden Grund: Ich möchte das Gedicht vertonen und dazu als Hintergrundkulisse Natur, das Gezwitscher der Vögel haben, und die Vögel zwitschern am Morgen am lebhaftesten. Jetzt, am Nachmittag fühlt sich die Atmosphäre nicht stimmig an. Nur weitentferntes Spatzengetschilpe, im Vordergrund jedoch Autolärm und Stimmen vom Nachbarhaus. Also kam der Impuls, die Atmosphäre der Morgenstimmung zu nutzen, was dann eben wie gesagt bedeutet, dass der neue Text erst morgen online geht. Eilt ja nix. 😉

Am späten Nachmittag habe ich mich über Besuch von einer Bekannten gefreut.

Humoriges gab es heute auch. Die Franzi hat Philipp seine Uhr runtergeschmissen. Er hatte sie in einem Fach von seinem Schreibtisch. Philipp meinte daraufhin: „Aha, seit wann wollen Katzen wissen, wie spät es ist?“ 😉

Desweiteren bin ich dankbar dafür, dass heute mal wieder Sonne schien. In letzter Zeit ist es ja eher trüb gewesen.

Soviel zum heutigen Tag. Morgen ist schon wieder Mittwoch und ich möchte mal sehen, ob ich morgen mal wieder in kreativer Hinsicht was weiterbringe. Ich habe mehrere angefangene Sachen in der Stofflager-Lade liegen. An erster Stelle steht aber morgen Früh erstmal das aufsprechen des Gedichts auf unserem Balkon, während die Vögel ihr Morgenkonzert zwitschern. 😉 Danach publiziere ich das Ganze im Laufe des Vormittags, je nachdem, wie die Gegebenheiten fürs Aufnehmen sind.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 25

Heute war es schön, beide Katzen gleichzeitig zu streicheln. Beide am Kratzbaum. Die Lucky (mit der rechten Hand) am obersten Plateau, und die Franzi, ein Plateau darunter mit der linken Hand. Beide gleichzeitig streicheln kommt nicht so oft vor.

Nach dem gemütlich/faulen Wochenende hat es gut getan, heute etwas an die frische Luft zu kommen. Die Kälte des Winters mag ich nicht so, aber diese klare Luft, herrlich zum Durchatmen.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 24

Heute war die Franzi richtig anschmiegsam und kuschelbedürftig. Das ist so schön, den Kreislauf zu spüren, Liebe geben und empfangen. ❤

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 23

Ich bin dankbar, dass es heute ein gemütlicher Tag war. Bzw. war ich heute irgendwie müde und energielos.

In diesem Zusammenhang bin ich dankbar dafür, dass der Philipp bereit war, alleine den Wochenendeinkauf zu erledigen.

Ich freue mich, dass sich die Franzi bei uns so wohl fühlt. Wenn dies nicht so wäre, würde sie nicht das Sofa zum schlafen für sich beanspruchen.

Kategorien
Allgemein

⛔︎das Sofa gehört den Katzen ⛔︎

⛔︎ Die Franzi beansprucht für sich das Sofa. Das heißt für uns Menschen, ⛔︎ Frech oder? 😉

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, wertvoller als ein Diamant

Wertvoller als ein Diamant

ist die Liebe,

die jedem Herzen innewohnt.

Gedanke/Impuls vom 23.01.2017

Kategorien
Gedicht-Gedanken Jahreszeiten Naturverehrung

Natur-Gedicht-Gedanken 23.01.2021

Es regnet,

das Land

wird gesegnet.

Die Erde genährt,

damit die Natur im Frühling

neues Wachstum erfährt.

Noch ist Winter,

und alles gefroren,

doch schon bald wird

mit Kraft der Sonne

alle Vielfalt

neu geboren.

23.01.2021