Kategorien
Allgemein

Inspirierende Natur und feenhafte Gedankenspinnerei

Am Nachmittag war es schön warm und wir waren noch unterwegs. Beim Warten an der Busstation hörten wir die Blätter von den Bäumen fallen, es ging etwas Wind. Das ist sie, die inspirierende Natur. Ich meinte zum Philipp, jetzt zupfen die Herbstfeen die Blätter von den Bäumen, und lassen sie zu Boden gleiten. Philipp führte die feenhafte Gedankenspinnerei weiter und erwiderte, sie machen ein Spiel mit den Blättern. Das Blatt, welches als Erstes am Boden ankommt, hat gewonnen. 😉 Das Spiel der Herbstfeen.
Naja jedenfalls hat mich die Natur heute sehr inspiriert und es entstand das Gedicht Altweibersommer und herbstlicher Reigen.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s