Kategorien
Allgemein

Ausführlich gebloggt, Lebenszeichen am Mo, 29.10.2018 Teil 1

Zuerst muss ich unbedingt die erfreuliche Nachricht nachträglich posten, ich habe endlich letzte Woche am Mittwoch das Vorlesegerät bekommen! *freu* Es war kein einfaches Unterfangen, verschicken ging nicht, 1. weil es eher unförmig ist, nicht in einen Postkarton passt, und 2. wäre es wegen der heiklen Technik auf dem Postweg riskant gewesen, wäre ein Postmitarbeiter damit unsanft umgegangen, hätte ich das Gerät wohl deffekt erhalten. Also rätselten wir zuerst, wie wir das gute Stück zu mir/uns nach Klagenfurt bekommen könnten.
Ich startete auf Facebook einen Aufruf, mit der Frage, ob jemand mal nach Wien/Niederösterreich fährt, und mir etwas (das Vorlesegerät) mitnehmen kann. Es meldete sich eine ehemalige Arbeitskollegin von mir. Sie musste dienstlich nach Wien. Onkel Ronald gab das Gerät an der vereinbarten Adresse ab, so konnte sie es mit nach Kärnten nehmen. Bis Freitag vorletzter Woche war sie in Wien, und dann musste ich mich noch etwas gedulden, denn bekommen habe ich es wie gesagt  am Mittwoch letzter Woche.
Es gibt auch eine Demo-Aufnahme, wo wir zu Testzwecken ein ausgedrucktes Gedicht von mir eingelegt haben, zum Einlesen und Vorlesen. Auf Facebook habe ich es für Freunde gepostet, aber wie ich es hier ins Blog bringen soll, weiß ich noch nicht. Ich bin zwar mit iOs 12 weitgehend zufrieden, jedoch kann ich seit iOs 12 aus der Foto-Mediathek von iPad und iPhone keine Videos mehr auf Youtube hochladen, was ich sehr schade finde, auch was vertonte Texte von mir und Klangbilder betrifft. Ein blödes Manko!
Was das Teilen von meinen vertonten Texten, Klangbildern, etc. betrifft, bin ich also noch auf der Suche nach einer Lösung. Soundcloud ist auch doof, hat zwar eine App, aber man kann damit nicht mehr aufnehmen. Bestehende Tondokumente hochladen geht so viel ich weiß überhaupt nur mehr über die Weboberfläche, und das ist mir mit dem iPhone oder iPad doch etwas zu umständlich. Zum Aufnehmen nutze ich die App Recorder HQ pro, und bin damit eigentlich auch sehr zufrieden. Audios lassen sich als Video in der Fotomediathek speichern, wenn gewünscht auch mit einem ausgewählten Titelbild, und von dort, von der Fotomediathek aus konnte ich es dann auf Youtube hochladen, was jetzt aber seit iOs 12 nicht mehr möglich ist. Das Video mit der Demo hat als Titelbild ein Foto von dem Gerät. Ach ja, die Fotos die Philipp vom Gerät gemacht hat, könnte ich schon mal in den Blog posten. Aber mit dem Demo-Video muss ich mir noch etwas einfallen lassen, mal sehen.
Halt! … mir fällt gerade ein, es gibt eine Live-Demonstration des Gerätes, zwar nicht von mir, aber von meinem Onkel. Am Abend vor der Übergabe hat er noch auf Facebook eine Live-Übertragung gemacht, diese ist öffentlich, also jeder kann es ansehen. Facebook-Live Demonstration Vorlesegerät Poet 2 kompakt.
So, dass war jetzt sehr ausführlich, ich komme nun erstmal zum Ende dieses Eintrages zum Thema Vorlesegerät. Jedenfalls ist es eine wahre Bereicherung, unabhängig von einer Sehenden Person Zugang zu gedruckten Texten zu haben, eine ganz neue Welt für mich.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s