Kategorien
Allgemein

Sprachlos

Ich bin traurig, ich bin sprachlos, über soviel Unmenschlichkeit!

Ein Bekannter, den wir über den Verein Verantwortung Erde kennen gelernt haben, er ist Ausländer, hat, wie ich heute auf Facebook gelesen habe, seinen zweiten negativen Asylbescheid bekommen. Das heißt, die Chancen in Österreich bleiben zu können sind gleich 0.

Ja sollen sie doch ausländische Verbrecher abschieben, soviel sie wollen, aber nicht diejenigen, die sich engagieren, und integrieren wollen. Ich hasse es, wenn alle Ausländer grundsätzlich in einen Topf geworfen, und als schlecht bezeichnet werden! Was soll das für eine Welt sein, die automatisch vom Schlechten im Menschen ausgeht? Wo der Mensch nur noch ein Akt und eine Nummer ist? Nein, in so einer Welt fühle ich mich nicht wohl. Wie gesagt, es macht mich traurig und sprachlos, wie mit Menschen umgegangen wird! Ich finde gar nicht so die richtigen Worte, um diese Gefühle auszudrücken, dennoch habe ich es versucht. Aber für soviel Unmenschlichkeit gibt es eigentlich nicht die richtigen Worte. Da gibt es nur Kopfschütteln, Sprachlosigkeit und eben Traurigkeit!

Kategorien
Allgemein

Ein erster Schritt ist getan – es bleibt weiter spannend!!!

Heute war ja der wichtige Termin. Ein erster Schritt ist getan. Ich halte mich aber weiterhin bedeckt, lüfte das Geheimnis noch nicht. Erst wenn es spruchreif ist, und das „Baby“ kurz vor der Geburt ist. ACHTUNG!!! Bitte genau lesen, das Wort „Baby“ ist absichtlich unter Anführungszeichen, weil es kein menschliches Baby ist, und nein, auch kein Katzenbaby, unsere Katzen sind beide kastriert. Nur so zur Aufklärung, falls jemand die Anführungszeichen überlesen haben sollte. Ich bin mit etwas ganz anderem „schwanger“. Was genau, wird wie gesagt noch nicht verraten.

Kategorien
Allgemein

Telepathisch die Uhrzeit erfragt…

Ich wollte ihn gerade fragen, wie spät es denn ist. In diesem Moment sagte Philipp: „So, jetzt ist es 7:25 Uhr.“ Ich: „Ich wollt Dich grad nach der Uhrzeit fragen, hast meine Gedanken gelesen.“ 😉

Solche Sachen passieren uns öfters, der Eine denkt, der Andere sprichts aus. Das kann kein Zufall sein. Wir sind 100% davon überzeugt, dass hier eine Seelenverwandschaft besteht.

Unsere Liebesgeschichte, vom Kennenlernen bis zur Hochzeit, war ja auch magisch. Ich mache im Blog mal eine Seite, auf der ich meine bzw. unsere magische Liebesgeschichte aufschreibe.

Heute habe ich aber erstmal diesen wichtigen Termin. Um 10 vor 8 müssen wir los zum Bus. Also komme ich fürs Erste zum Ende. Das war ein kleines Lebenszeichen. 🙂

Kategorien
Allgemein

Ohrenstreiche

Guten Morgen!

Schön, wenn ein Tag schon so lustig beginnt.

Wir haben für Tee/Kaffee immer Würfelzucker. Als mein Mann meinte: „Ich tu schon mal einen Würfel in die Tasse.“, hab ich voll den Blödsinn verstanden: „Ich tu schon mal einen Büffel in die Tasse.“. Hab ihm das auch mitgeteilt, und wir haben herzhaft darüber gelacht.

Und oben beim Wort „beginnt“ wäre mir beinahe ein Wortverdreher passiert, „gebinnt“. 😉

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Sonntag. 🙂

Kategorien
Allgemein

Aufgeregt

Kommenden Dienstag, 26. Februar habe ich einen wichtigen Termin. Sogar Philipp hat sich extra dafür Urlaub genommen. Die Vorbereitungen sind in den letzten Zügen.

Mehr kann/will ich derzeit nicht, oder noch nicht dazu schreiben. Erst wenn das Ganze spruchreif werden sollte. In jedem Fall bin ich sehr aufgeregt, im positiven Sinne, soviel kann ich verraten. Mal sehen, ob alles so nach Plan läuft, wie ich mir das vorstelle.

Meine Blogleser/Innen müssen sich erstmal mit der Geheimnistuerei abfinden. Sollte ich den 26. Februar nächste Woche nicht mehr erwähnen, hat sich das Thema erledigt.

Mir ist es nämlich schon passiert, dass ich Dinge ausgeplaudert habe, Vorhaben/Projekte, die letztendlich doch nichts geworden sind. Also habe ich daraus gelernt und bewahre vorerst Stillschweigen.

Und trotzdem hatte ich das Bedürfnis zu schreiben. Sollte es nicht klappen, was ich natürlich nicht hoffe, kann es gut sein, dass ich diesen Eintrag wieder lösche. Aber mal sehen. Ich habe ein gutes Gefühl, eben eine positive Aufregung.

Kategorien
Allgemein

Eindeutig besser – Rückkehr der Lebensgeister ;-)

Mir geht es eindeutig besser. Erschöpfung und Kopfschmerzen heute keine mehr.

Hurra,

hurra,

die Lebensgeister

sind wieder da.

😉

Kategorien
Allgemein

Befindlichkeiten am 21.02.2019

Ich bin so froh, dass das Bauchweh von gestern wieder vollkommen weg ist.

Ich schlief heute länger als sonst, nachdem Philipp auf dem Weg zur Arbeit war, habe ich mich nochmals hingelegt. War noch total müde, und außerdem hatte ich etwas Kopfweh, fühlte mich einfach unrund.

Wenn ich gewollt hätte, hätte ich heute den ganzen Tag verschlafen können. Ich weiß nicht, woher diese Erschöpfung kam.

Ratzfatz war der Donnerstag wieder vorbei und ich habe/hatte heute zu so gut wie nix richtig Lust. Vielleicht war die heutige Erschöpfung eine Nachwirkung vom gestrigen Unwohlsein. Wie auch immer, … ich werde mich jetzt dann ins Bett verkrümeln und darauf hoffen, dass der Freitag besser wird, vom Befinden her.

Kategorien
Allgemein

Bauchwehmomente

Wenn Du einen Nachmittag lang dauernd aufs Klo rennen musst,

eine Ewigkeit dort sitzt,

und kaum hast Du das Gefühl, es ist besser, und Dich hinten sauber gemacht,

kommt wieder was neues nach,und Du wirst nicht fertig,

dann sind das Bauchwehmomente.

Wenigstens ohne kotzen.

Ich weiß noch, als mir im Dezember 2018 einmal beinahe vorne und hinten gleichzeitig alles wieder rauskam, nachdem wir Döner gegessen hatten.

Dann das ganze Wochenende Bauchkrämpfe ohne Ende.

Dürfte eine leichte Lebensmittelvergiftung damals gewesen sein, vermutete zumindest mein Onkel Ronald.

Seither habe ich nie mehr Lust auf Döner.

Heute war es zum Glück wohl nur eine leichte Magenverstimmung, denn jetzt am Abend geht es mir wieder besser und aufs WC rennen musste ich auch nicht mehr.

Heute Abend nur leichte Kost eingenommen+Tee, sicher ist sicher.

Aber der Nachmittag war voll fürn a… im wahrsten Sinne des Wortes!!!

Kategorien
Allgemein

Nachtrag von gestern +Gedanken&Erfahrungen Naturverbundenheit und Freundschaft

Psychotherapie gehabt.

Den Philipp nachdem er von der Arbeit kam etwas getröstet, weil er ungerecht behandelt worden ist. Er vermittelte ein Telefongespräch aus der Telefonzentrale an eine Sachbearbeiterin, die warf das Gespräch allerdings aus der Leitung. Die Kundschaft rief dann erneut an, und behauptete, er, also Philipp hätte sie rausgeworfen, was natürlich nicht stimmt. Bin ja mal gespannt, was die Leiterin dazu sagt. Ich hab ihm gesagt, er soll heute Früh gleich zur Chefin und das melden. Weil, wie kommt er denn dazu, dass er unschuldig ist, und dennoch eins aufn Deckel kriegt? Nein, das ist nicht einzusehen!!!

Wir waren dann noch gemeinsam einkaufen und haben danach gemütlich zu Abend gegessen.

Ach ja und seit langem waren wir wiedermal beim Baumfreund im Garten. Ich mag und brauche den innigen Kontakt zur Natur. Ich rede auch gedanklich mit dem Baum. Für oberflächliche Menschen mag das verrückt klingen, aber auch Bäume sind beseelte Lebewesen, die sich über Zuwendung freuen. Freunde zu haben muss sich nicht zwangsläufig auf Menschen beschränken. Ich möchte ja keinem Menschen zu nahe treten, aber oftmals ist man, wenn man Tiere oder Bäume zum Freund hat besser aufgestellt, als zwischenmenschliche Freundschaften. Tiere und Bäume nehmen Dich vorurteilsfrei an, so wie Du eben bist, ohne zu bewerten. Ich wünschte, es würde mehr vorurteilsfreie Menschen geben. Die Menschen sollten von der Natur lernen, aber nur die wenigsten tun das. Und wer denkt, mit einem Tier oder mit einem Baum könne man nicht kommunizieren, der irrt. Es ist nur eine andere Kommunikation, als die Zwischenmenschliche. Es ist eine Kommunikation über das Herz und eben auch telepathisch. Aber okay, nicht jeder hat diesen Zugang dazu. Es geht mir hier auch nicht darum, anderen meine Sichtweise aufzudrücken. Ich kann schließlich nur über meine eigenen Erfahrungen schreiben. Mir kam gerade ein kleines Gedicht zum Thema Unvoreingenommenheit in den Sinn, das muss ich unbedingt aufschreiben, bevor es wieder aus dem Kopf ist.

Um auf den gestrigen Tag zurück zu kommen, am Abend gab es noch ein Telefonat mit meinem lieben Onkel Ronald. Ich habe mich sehr über seinen Anruf gefreut.

So, nun beende ich diesen Nachtrag von gestern.

Kategorien
Allgemein das Kind in mir

Aus meiner Plüschtiersammlung – Das Einhorn und der Drache

Das Einhorn und der Drache,

halten am Sofa wache.

Die Beiden wurden extra für die Fotos so hingesetzt. Die Fotos hat Philipp gemacht.