Kategorien
Allgemein

Mineralwasser und wieder Telepathie

„Ich hol mir ein Mineralwasser.“, sage ich und gehe in die Küche.

Als ich gerade zur Frage ansetzen will, ob ich ihm auch eins bringen soll, fragt er plötzlich: „Bringst mir auch eins bitte?“ Ich: „Na klar. Wollte Dich eh grad fragen, ob ich Dir eines bringen soll.“

Obwohl Telepathie zwischen ihm und mir eigentlich so gut wie normal ist, bin ich doch immer verplüfft, wenn es passiert. Wir müssen dann auch immer wieder lachen und manchmal sagt, mit gespielter Empörung der Eine zum Anderen: „Was fällt Dir ein, meine Gedanken zu lesen!? 😉

Kategorien
Allgemein

Verschriftlichung von Gedanken, Gefühlen und Empfindungen, die vielleicht nicht nur meine sind…

Ich fühle mich so traurig, ja, machtlos, als würde die Dunkelheit auf der Welt überhand nehmen. Ich möchte mich ja nicht in der Negativität suhlen oder gar hineinsteigern, aber so oft habe ich in letzter Zeit das Gefühl, alle positiven Gedanken, die man aussendet und/oder mit Worten/Texten oder wie auch immer zum Ausdruck bringt, helfen nicht wirklich.

Es heißt ja immer, „Der Frieden fängt in jedem von uns an“. So gerne ich daran weiter glauben möchte, langsam beginne ich daran zu zweifeln. Während einige Menschen, inkl. mir sich in positiver Ausrichtung üben, gibt es weiterhin so viel Ungerechtigkeit und Unfrieden auf der Welt.
Sorry, ich wünsche echt niemandem etwas Schlechtes, aber ich wünschte, die Welt würde untergehen, und die Erde ohne den Menschen wieder auferstehen. Es soll sich aber niemand persönlich davon angegriffen fühlen. Es gibt sie ja wohl, die Achtsamen Menschen, Menschen, die sich für das Wohl der Natur und der Erde stark machen. Menschen, die sich für andere, schwächere Menschen einsetzen. Menschen, die sich dankbar auf die Natur rückbesinnen, usw. Aber vom Gefühl her sind diese achtsamen Menschen an einer Hand abzuzählen.
So blöd das jetzt vielleicht klingen mag, es überkommt mich der Gedanke, das Gefühl, dass es nicht nur meine eigene Traurigkeit ist, die ich da wahrnehme, sondern die Traurigkeit vieler anderer Menschen und Geschöpfe auf dieser Erde. Aber wie nennt man das? – Hochsensibilität? – naja wie auch immer, ich fühle es, dass sich viele traurig und machtlos fühlen.
Ja, mir ist klar, es kann sich nicht von heute auf morgen alles ändern, aber diese Gedanken/Gefühle/Empfindungen einfach wegschieben/verdrängen bringt auch nichts. Also lasse ich sie zu.
Und dann frag ich mich, soll ich diese Zeilen überhaupt veröffentlichen? – ja, warum denn nicht? Vielleicht geht es anderen Menschen da draußen ähnlich.
Also nochmal zum besseren Verständnis: Dies ist kein Jammer-Eintrag, so nach dem Motto „alles und alle sind schlecht“, sondern lediglich eine Verschriftlichung meiner Gedanken/Gefühle/Empfindungen. Und ich hoffe, das mit dem Weltuntergang kriegt niemand in den falschen Hals. Es gibt schließlich leider auch Menschen, die einen Text einfach nur so überfliegen, und sich dann gleich angegriffen, oder was auch immer fühlen, anstatt noch einmal genauer zu lesen. Darum meine genauen Ausformulierungen, um Missverständnissen vorzubeugen. 😉