Kategorien
Allgemein

Urlaubsgedanken – für die a.b.c-Etüden

Wieder einmal beteilige ich mich an den a.b.c-Etüden von Christiane. 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern. Diesmal sind es die Begriffe:

Füße

harmonisch

wünschen,

eine Wortspende vom Blog Kopf und Gestalt.

Seit Freitagabend sind wir nun schon in Zistersdorf im Weinviertel/Niederösterreich.

Die Stimmung ist fröhlich und harmonisch. Unsere Katzen sind während unserer Abwesenheit auch gut versorgt. So eine engagierte, junge Dame, wie wir sie als Katzensitterin erwischt haben, ist jedem Tierfreund, der mal auf Urlaub fahren möchte, zu wünschen.

Gestern haben wir einen Ausflug nach Wien gemacht, was sehr schön war. Nur unsere Füße taten Abends, nach den vielen Märschen durch die Stadt etwas weh.

(75 Wörter)

Von Jacqueline die Schreibfee

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 2 Katzen.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

8 Antworten auf „Urlaubsgedanken – für die a.b.c-Etüden“

Dann dir auch noch weiterhin frohe Tage und einen schönen Urlaub! Danke, dass du deine Urlaubseindrücke in eine Etüde verpackst. Und ja, auch ich denke immer an meinen Fellträger zu Hause, wenn ich mal unterwegs bin …
Liebe Grüße
Christiane

Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu violaetcetera Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s