Kategorien
Allgemein

Gedanken über das Leben – Gedichtbeitrag für die a.b.c Etüden

Das nachfolgende Gedicht, bestehend aus 56 Wörtern, ist ein Beitrag für die a.b.c Etüden von Christiane. 3 Begriffe in 300 Wörtern. Die Begriffe diesmal lauten:

Roman, variabel, entlassen.

Das Leben ist variabel,

kein Tag ist immer gleich,

in jedem Fall ist es vielseitig

und erfahrungsreich.

Im Leben gehts auf und ab,

wie mit ’ner Achterbahn,

es bietet jede Menge Stoff,

für manch spannenden Roman.

Kaum ist man entlassen,

aus Schulen und aus Klassen,

geht das Lernen weiter,

die Schule des Lebens,

ein ständiger Begleiter.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

4 Antworten auf „Gedanken über das Leben – Gedichtbeitrag für die a.b.c Etüden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s