Kategorien
Allgemein

Jetzt ist es Zeit, etwas zurückzugeben…

Andrea war in der Firma beschäftigt, die unsere Haushaltshilfen anstellt, eine Firma, die für Behinderte und alte Menschen diverse Hilfeleistungen anbietet. Sie und ich, wir hatten schon so etwas, wie ein freundschaftliches Verhältnis. Sie hat mich in meinen schwersten Zeiten, wo es mir psychisch so schlecht ging unterstützt, war für mich da, bot mir immerzu an, ich könne sie jederzeit anrufen. Die Privatnummer hatte ich nicht, aber sie war fast immer, wenn jemand etwas gebraucht hat, am Diensthandy erreichbar.

Eines Tages, ich glaube, es war im November 2018, da fragte ich eine andere Haushaltshilfe nach Andrea, weil sie schon länger nicht mehr hier war. Da hieß es, sie ist nicht mehr da, hat gekündigt.

Die Tatsache, dass Andrea auf einmal nicht mehr da war, riss ein Loch in mein Herz, und wohl auch in die Herzen von vielen anderen Menschen, die sie auf so liebevolle Weise unterstützt und begleitet hat. Ja, und was ich weiß, fragen viele Klienten/Kunden der Firma heute noch nach, ob die Andrea nicht doch wieder zurück kommt.

Ich habe der Andrea zwei Gedichte gewidmet. Einerseits das Gedicht Abschied, und andererseits das Gedicht über das Vermissen eines Menschen.

Ich konnte vorkurzem über das Internet ihre Adresse ausfindig machen, denn, jetzt wo mein Buch da ist, ist es Zeit, und habe ich das Bedürfnis, etwas zurückzugeben, aus ganzem Herzen! Und so werde ich ihr ein Buchexemplar, mitsamt einem persönlichen Brief zuschicken. Ja, warum soll man einem Engel auf Erden, das ist die Andrea bestimmt, nicht auch mal eine Freude machen? 🙂

Klar würde es mich riesig freuen, wenn der Kontakt zu Andrea wieder neu aufleben würde, aber vorrangig geht es mir darum, für all das, was sie für mich getan hat, etwas zurückzugeben. In dem Brief biete ich ihr an, wenn sie möchte, kann sie sich melden, inkl. meiner Handynummer. Aber wie gesagt, ich erwarte nichts, es geht mir nur darum, ihr eine Freude zu machen, das sie weiß, da ist noch jemand von damals, der, bzw. die an sie denkt.

Ja, jetzt ist die Zeit, um etwas zurückzugeben. ❤

Kategorien
Allgemein

Der Herbst…

Der Herbst ist ein Dunkler,

und doch bunter Gesell,

so langsam verabschiedet sich der Sommer,

er war wunderbar

warm und hell.

Es gehört zum Lauf

der Jahreszeiten,

wenn die welken Blätter sanft

zu Boden gleiten.

Und während sich Mutter Natur

immer mehr zeigt

in Herbstlicher gestalt,

dürfen wir ernten und uns erfreuen,

an ihrer Fruchtbaren Vielfalt.

Erste Herbstgedanken in Gedichtform 02.09.2019

Kategorien
Allgemein

02.09.2019

Passend zum Herbstbeginn kam im Laufe des Vormittags ein Wetterumschwung. Teilweise war vom Gefühl her so richtig Weltuntergangsstimmung.

Meine gute Bekannte, die Ursula war heute hier. Ich habe mich sehr über ihren Besuch gefreut.

Den Wocheneinkauf verschieben wir auf morgen, da es unentwegt draußen wie aus Kübeln schüttet. Das Nötigste haben wir noch zu Hause, und das Abendessen kommt heute vom Lieferdienst. Für den Philipp war es kein so toller Wochenstart, Ärger mit Kollegen, die offensichtlich null Teamwork und Arbeitsdisziplin an den Tag legen. Er, also Philipp hat eine Beschwerde abbekommen, für etwas, wo er selbst keine Schuld hatte. Wir lassen jetzt den Montag gemütlich ausklingen.

Und ansonsten? – … Die neue Waschmaschine funktioniert wunderbar und ist im Vergleich zur Alten um einiges leiser.

Kategorien
Allgemein

Wochenendeintrag 31.08.2019-01.09.2019

Gestern noch einmal im Einkaufszentrum Südpark gewesen, im Copy- und Printshop meinen bestellten Stempel abgeholt, quasi ein Autogrammstempel, mit meinem Namen, damit ich einfacher Exemplare meines Buches signieren kann. Am Dienstag wo wir dort waren, habe ich den Stempel in Auftrag gegeben. Normalerweise dauert das nicht so lange, aber sie hatten gerade erst Stempel bestellt, hatten nur kleine Stempel da, die großen waren nicht lagernd.

Ach ja, kurz bevor wir von zu Hause weg gegangen sind, klingelte der Postbote und brachte ein Paket für mich. Habe nämlich, erstmal nur eine kleine Anzahl, Buchexemplare bestellt, damit Menschen direkt über mich ein signiertes Exemplar beziehen können. Ein paar dieser Exemplare sind bereits fix reserviert, unter anderem eines für eine Bekannte, die nicht bei Amazon bestellen möchte. Eine andere Bekannte hat mir gestern ganz spontan ein Buch abgekauft, einer Nachbarin habe ich heute den Link zum Buch per Mail geschickt, sie will es über Amazon bestellen, und dann das Autogramm von mir ins Buch haben. Ja, läuft gut, und wie es aussieht, werde ich noch Exemplare nachbestellen müssen, damit ich mehr da habe. 😉

Dann noch im Supermarkt den Wochenendeinkauf erledigt und wieder heimwärts gefahren.

Heute am Sonntag waren wir etwas spazieren, in einem Café, und dann noch im Garten, wo mir eben eine Nachbarin mitgeteilt hat, dass sie das Taschenbuch auf Amazon nicht gefunden hat, sie wollte es schon längst bestellen, nachdem ihr der Philipp Anfang der Woche voller Freude davon berichtet hat. Habe sie um ihre Mailadresse gefragt und ihr sobald wir oben in der Wohnung angekommen sind, den Link geschickt.

Ja, war ein sehr nettes, sonniges Wochenende. 🙂

Kurzes Wortspiel zum Schluss: Was ist die kleinste Maßeinheit eines Autos? Ein Autogramm. 😉