Kategorien
Allgemein

Für die Edith und alle anderen – Fotostrecke, der Katzenbrunnen ist angekommen

Für Dich, liebe Edith, mit herzlichen Dankesgrüßen, und natürlich auch für alle anderen zum Anschauen: Wir haben seit heute einen Katzenbrunnen. Er ist heute angekommen. Hier die ersten Fotos.

Damit wünsche ich allen ein schönes Wochenende. 🙂 Und an Dich, Edith nochmal großes DANKE DANKE DANKE!!! Und das aus ganzem Herzen! ❤

PS.: Das Auspacken war wie Weihnachten, obwohl Weihnachten nun auch schon wieder ein Monat her ist. 😉

Kategorien
Allgemein

Ein Bisschen feenmusik am Abend – Fairy nightsongs

So schön! ❤

Kategorien
Allgemein

ausgeschlafen

Heute bis kurz vor 10 geschlafen. Wenn mich nicht das Hämmern über mir geweckt hätte, wäre ich vermutlich noch länger im Land der Träume gewesen. Ich frage mich, wann die mit den Renovierungsarbeiten da Oben endlich fertig sind.

Naja, wie auch immer. Eigentlich wollte ich noch bis kurz nach den 10 Uhr Nachrichten im Bett verweilen, aber meine Blase zwang mich doch schon vor 10 aufzustehen.

Nach dem Frisieren zerbrach eine meiner Haarspangen, als ich sie gerade in den Haaren befestigen wollte. Mist! Irgendwo habe ich ja noch welche, also Spangen, aber wo? – erstmal meinen grünen, feenhaften Haarreifen aufgesetzt. Trage ich eh eher selten. Die Fee in mir freut’s jedenfalls. 😉 Der Haarreifen ist auch eine schöne Erinnerung, ein Andenken an mein/unser zweites Zuhause, weil ich ihn ja beim Bipa in Zistersdorf gekauft habe.

Soweit erste Impressionen am Donnerstag.

Kategorien
Allgemein

Was an diesem verkorksten Tag schön war

Viel war heute, wie vermutet, nicht anzufangen. Aber ich fand es schön, dass Katze Lucky heute wieder sehr aktiv war und auch mal hergekommen ist, und sich streicheln ließ. Mich erfüllt es immer mit Dankbarkeit, wenn ich sie höre oder spüre, dass wir sie sozusagen über den Berg gebracht haben, gesundheitlich. Alles, was sie macht, erfüllt mich mit Freude, und sei es nur das Kratzen auf dem Kratzbaum. Rund um Weihnachten stand es ja wirklich nicht gut um sie. Umso schöner ist es, zu wissen, dass die Therapie aus Spezialfutter und Medikament gut anschlägt.

Den Blacky lieben wir natürlich genauso. Aber die Liebe, die Beziehung zur Lucky ist jetzt irgendwie anders, inniger, tiefer, … ich finde gerade nicht die richtigen Worte, um auszudrücken, wie ich das meine. Nur, damit das jetzt niemand falsch versteht, wir haben sie immer schon geliebt, aber eben, jetzt, nachdem sie so krank war, ist dieses Gefühl von Liebe noch tiefer und intensiver. Wie gesagt, kaum in Worte zu fassen.

Heute hätt ich die Süße am Liebsten hoch auf den Arm genommen und so richtig geknuddelt. Aber, Madame ist wählerisch. Streicheln ja, hochheben nein. 😉 Die ist nicht so die Kuschelkatze, wie der Blacky.

Und sonst? Fast den ganzen Nachmittag bin ich einfach nur am Sofa gelegen. An schlafen war aber nicht zu denken, weil oben im zweiten Stock nach wie vor zeitweise, eben auch heute wieder, Renovierungsarbeiten an einer Wohnung stattfinden. Das hat mich ziemlich genervt. Ja, wenn man unausgeruht ist, ist man extrem geräuschempfindlich. Dafür freue ich mich schon darauf, heute früher im Bett zu verschwinden.

Kategorien
Allgemein

Eine Besch…eidene Nacht

Heute Nacht kaum bis gar nicht zum Schlafen gekommen. Immer wieder zwischendurch zwar ein bisschen eingedöst, aber dann, bald darauf wieder wach gewesen.

Ich bin froh, dass ich heute keine Verpflichtungen und/oder Termine habe, denn heute bin ich für gar nichts zu gebrauchen. Bestimmt werden mir dann zu Mittag die Augen zufallen.

Kategorien
Allgemein

Die Tür bleibt zu – Gedanken in Gedichtform

Gestern hast Du

wieder „angeklopft“ bei mir,

doch das Eine

sag ich Dir,

magst Du noch so sehr

in der Vergangenheit feststecken,

Du kannst in mir

kein Gefühl von Liebe

mir erwecken.

Magst Du noch so vor Eifersucht

und Liebeskummer strotzen,

Du hast keine Chance,

werd stets Deinen

Annäherungsversuchen trotzen.

Du kannst es

noch so oft probieren,

die Tür bleibt zu,

werd Dich stets

gekonnt blockieren.

Was bist Du nur

für ein aufdringlicher Psychopath?

Ist Dir in Deinem Leben

echt so fad?

Kaum denk ich nicht mehr an Dich,

und bist mir aus dem Sinn,

kommst wieder angekrochen,

aber glaub ja nicht,

dass ich wieder so lieb

und gutgläubig bin.

Schließlich hast Du es

so richtig versaut,

Deine Chance auf Freundschaft

ordentlich verbaut.

Hast mich geführt,

hinters Licht,

und mir gezeigt, Dein gehässiges Gesicht.

Mag sein,

Du hattest in der Liebe

bisher nicht viel Glück,

doch trotzdem,

Du bekommst mich nicht zurück.

Möglich, Du bist frustriert,

unglücklich

und deprimiert.

Dennoch, Du hast nicht das Recht,

in mein Leben einzudringen,

meine Seelenwelt aufzuwühlen

und durcheinander zu bringen.

Mögest Du irgendwann

Deinen Frieden damit finden,

dass Du mich nicht mehr kannst

an Dich

und Dein Leben binden.

Kategorien
Allgemein

Abgeblockt! Nicht mehr mit mir!!!

Mein Exfreund, Jugendfreund, aus der Schulzeit hat wieder einmal versucht, an mich heran zu kommen. Ein paar Profile von ihm auf Facebook habe ich bereits blockiert, und jetzt wieder hat er mir über ein neues FB-Profil eine Freundschaftsanfrage gestellt. Aber wieder habe ich abgeblockt! Nicht mehr mit mir! Ich lasse mich nicht mehr so tyrannisieren, wie es bereits 2018 im September der Fall war. Damals war ich dann aufgrund seiner psychischen Gewalt, seiner seelischen Erniedrigungen psychisch so labil, dass ich ihn sogar etwas übereilt bei der Polizei wegen Cybermobbings angezeigt habe. Das Verfahren wurde letztlich aber eingestellt. Damals wäre es im nachhinein betrachtet besser gewesen, seine virtuelle Kotze zu ignorieren, oder ihn einfach, so wie jetzt, abzublocken. Aber ich war halt gutgläubig und habe gedacht, naja, vielleicht können wir freundschaftlich einen Kontakt neu aufbauen. Ich konnte ja nicht ahnen, was da auf mich zukommt. Ich möchte aber nicht noch weiter ausholen. Es ist sowieso im Blog verzeichnet, was sich 2018 zugetragen hat. Damals war ich noch bei Blogspot, habe aber alle Beiträge nach WordPress importiert, übersiedelt sozusagen. Hier also einige Links zu den alten Einträgen.

Die Tyranei geht weiter, er kann es nicht lassen!!!

Weiterleben wie bisher

Gemeiner Psychoterror

Es reicht!!!

Die virtuelle Wand und die seltsame Wandlung

Virtuelle Wand und Ignoranz – Gedanken in Gedichtform

Niemand muss das alles lesen. Und für außenstehende mag das, was passiert ist, nicht so schlimm erscheinen. Aber für mich war es schlimm, weil ich ohnehin durch ungute Erfahrungen und Vorkommnisse in der Kindheit gebrandmarkt bin. Und außerdem habe ich das Meiste, was an Erniedrigungen/Beleidigungen, etc. von A kam, gar nicht im Blog dokumentiert, nur vereinzelt Textpassagen in dem Ein- oder anderen Beitrag zitiert.

Auch, wenn ich ihn dieses Mal wieder, wie die letzten paar Male auch, bewusst abgeblockt habe, wühlt es mich innerlich auf, dass A wieder den Kontakt zu mir sucht. Es ist im negativen Sinne aufwühlend. Das ist so eigenartig. Kaum ist der Mensch mir wieder aus dem Sinn, will er sich wieder in mein Leben drängen.

Kategorien
Allgemein

Wurzelbehandlung 1 von 2 :-(

Heute beim Zahnarzt gewesen, wegen Schmerzen am rechten Backenzahn. Habe die erste, von zwei, Wurzelbehandlungen bekommen. *aufschrei* Das hat soooo weh getan!!! Und das trotz lokaler Betäubung, die rechte Seite ist komplett taub. Ja, ich hab wirklich geschrien, was mir in dem Moment richtig peinlich war. 😉 Aber der betroffene Zahn ist total schmerzempfindlich. In 2 Wochen, am 3. Februar um 10 Uhr der nächste Termin, vor dem ich mich ehrlich gesagt schon ein bisschen fürchte. 😞
Ja ich hab mich dann als sie mit der Behandlung fertig war sogar entschuldigt, für mein Geschrei, aber das wäre nicht notwendig gewesen. Seitens der Zahnärztin und der Assistentin wurde mir sehr viel Verständnis entgegen gebracht. Ganz allgemein fühle ich mich in dieser Zahnarztpraxis sehr gut aufgehoben.

Kategorien
Allgemein

Nochmal Fotos vom Zweiergespann Hauself und schwarzer Kater (Blacky und Dobby)

Wie in diesem Eintrag erwähnt, haben wir im Shop des Phönix Book Café in Klagenfurt den Hauself Dobby gekauft.

Der Blacky hat den Hauself auch schon ins Herz geschlossen, wie man hier sehen kann. Und nun gibt es neue Fotos vom Zweiergespann, Hauself und schwarzer Kater. 😉

Ich freue mich schon auf unseren nächsten Besuch im Phönix Book Café, der vielleicht schon am Montag sein wird, aber allerspätestens auf jeden Fall am 6. Februar, beim Literaturkreis/Stammtisch, bin ich, bzw. sind wir das erste Mal mit dabei.

Kategorien
Allgemein

Freude des Tages, ein positives Feedback

Habe heute ein positives Feedback zu meinem ersten Buch „77 lichtvolle Textimpulse, Gedichte und Meditationen“ bekommen, und zwar von der Tante meines Mannes. Sie hat deutsch studiert, war Deutschprofessorin. Sie rief heute Abend an. In dem Telefonat hat sie meine Texte und das Buch im Allgemeinen sehr gelobt, und gesagt: „Bitte, bitte nicht aufhören, zu schreiben! Das ist eine große Begabung!“ Dieses Feedback gerade von ihr zu bekommen, freut und ehrt mich wirklich sehr! ❤

Ich war mir nicht sicher, ob sie es so gut finden würde, weil eben als eine, die deutsch studiert hat, hat sie ja einen ganz anderen, erweiterten Blickwinkel auf ein literarisches Werk. Mir fallen gerade nicht so die richtigen Worte ein, darum musste ich es etwas umschreiben. Aber ich denke, Ihr wisst ungefähr, was ich meine. Zwischen der Art und Weise, wie ein Laie ein Buch betrachtet, und der Betrachtungsweise eines Deutschkundigen, Gelehrten, ist schon ein gravierender Unterschied.

Das Feedback meiner, … Wie sagt man da? – Schwiegertante, ist meine Freude des Tages. 🙂