Kategorien
Allgemein

Do you speak english?

Gestern am Abend habe ich mich mit jemandem auf englisch in einem Chat unterhalten. Der Chat gehört zu einem Spiel, welches man am Smartphone spielen kann. Es ist das Spiel „Dice World 6 fun Dice Games“. Man spielt gegen Menschen aus aller Welt und kann sich eben auch über den Chat Nachrichten schreiben.

Da mein Englisch grottenschlecht ist, sich aber jemand mit mir unterhalten wollte, habe ich mir den Google Übersetzer herunter geladen und dort dann einerseits die englischen Worte eingegeben, um sie für mich auf deutsch zu übersetzen, und umgekehrt dann wieder meine Antwort in deutsch geschrieben und ins englische übersetzt. Das war zwar etwas mühsam, hat aber auch irgendwie spass gemacht.

Schließlich bin ich auf die Idee gekommen, etwas auszuprobieren. Ich habe eines meiner Gedichte ins Textfeld eingefügt und auf englisch übersetzen lassen. Hier das ergebnis, zuerst aber die Version auf deutsch:

Die Liebe ist mein Zuhause

Die Liebe ist mein Zuhause,

so wird es immer sein,

die Liebe, die ich fühle,

ist bedingungslos und rein.

Die Liebe ist mein Zuhause,

jetzt und immerzu,

die Liebe meines Lebens,

bist und bleibst nur Du.

Die Liebe ist mein Zuhause,

unverfälscht und pur,

Liebe zu den Tieren,

und zu Mutter Natur.

Die Liebe ist mein Zuhause,

und vielleicht auch Deins,

die Kraft der Liebe verbindet,

wir sind alle eins.

Und nun dieser Text auf englisch (wie gut, dass man die englische Übersetzung gleich in die Zwischenablage kopieren kann):

Love is my home love is my home

it will always be so

the love i feel

is unconditional and pure.

Love is my home

now and always,

the love of my life,

are and remain only you.

Love is my home

unadulterated and pure,

Love for animals,

and to mother nature.

Love is my home

and maybe yours,

the power of love connects

we are all one.

Und dazu fällt mir ein älteres Lied ein, vom Chris Roberts, eben mit besagtem Titel, do you speak english? Es passt gerade so gut. 😉

Kategorien
Allgemein

Nicht so wichtig – Beitrag wieder gelöscht

Ich habe den Blödeleintrag von vorhin wieder gelöscht. Einerseits hatte ich den Eindruck, dass es mit dem Abspielen der Videos nicht so gut funktioniert, und andererseits war die Kommentarfunktion wiedermal weg, obwohl ich sie nicht abgeschaltet habe.

Aber naja ist ja kein wichtiger Beitrag gewesen, sondern nur ein kleiner Blödsinn. 😉

Heute war ansonsten nicht so viel los. Haben Katzenstreu eingekauft und ansonsten sind wir nur in der warmen Wohnung herumgelungert. Philipp hat noch Urlaub, muss erst ab 7. Jänner wieder arbeiten.

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität

1.1.2020 verbunden mit Himmel und Erde

Es ist noch ungewohnt, diese Jahreszahl zu schreiben.

Das neue Jahr hat köstlich begonnen, mit einem leckeren Frühstück.

Am Nachmittag waren wir spazieren. Außerdem haben wir hier in der Nähe in einer Kirche eine Kerze angezündet, auf das das neue Jahr gut werden würde, und zum Dank dafür, dass es der Lucky wieder etwas besser geht. Es hat gut getan, in der Stille ein Bisschen inne zu halten, zum Teil in innerer Zwiesprache mit dem Göttlichen, zum Teil einfach nur so, ohne große Gedanken. Stille und Leere fühlen. Leere im positivem Sinne. Das neue Jahr ist ein leeres Buch, mit 365, nein, diesmal sogar 366 Seiten.

Die erste Seite = der erste Tag im neuen Jahr war für mich/uns ein genussvoller, aktiver, und zugleich meditativer Tag. Auch beim Baumfreund sind wir gewesen. Dort in Verbindung zu Mutter Erde gegangen, mir vorgestellt, wie aus meinen Füßen Wurzeln in den Boden wachsen.. Das war ebenfalls sehr meditativ. So fühle ich mich heute ganz und gar verbunden, sowohl nach oben hin zum Himmel, zu Gott, aber ebenso zu Mutter Erde, der Muttergöttin, die uns alle in ihrem Schoß hält und trägt.

Ja, ich würde sagen, wir sind gut in 2020 angekommen und die erste Seite im neuen Jahrbuch 2020 ist hiermit gut ausgefüllt und geschrieben.