Kategorien
Allgemein

Spass-Eintrag sinnlos-verrückte Tierreime

Habe lange hin- und her überlegt, ob ich diesen Blödsinn überhaupt veröffentlichen soll, diese sinnlos-verrückten Tierreime, aber egal, warum nicht. 😉

Sinnlos-verrückte Tierreime

Der Tiger

steigt in den Flieger,

beim Wettfliegen

ist er Sieger.

Die Maus

geht nach Haus,

dort findet sie

eine Laus.

Herr Hahn,

Herr Fasan,

und Herr Schwan,

wechseln sich ab,

als Lockführer,

bei der Eisenbahn.

Der Hund,

ernährt sich gesund,

mit Birne und Apfel,

Kugelrund.

Der Adler,

trinkt gern Radler,

doch der Stier,

bevorzugt Bier.

Die Katze,

hebt die Tatze,

fängt ganz flink,

den kleinen Spatze.

Die Tauben,

kaum zu glauben,

ernähren sich

von Weintrauben.

Die Wanderratte,

trinkt Kaffee Latte,

und isst dazu

Zuckerwatte.

Die Ringelnatter,

hört das Geschnatter,

von Großmutter Ente,

die hat ja viel Zeit,

denn sie ist schon

in Rente.

Die Geiß,

isst gern Reis,

und als Nachtisch

Vanilleeis.

Das Schaf,

redet im Schlaf,

doch ansonsten

ist es brav.

Der Ziege,

in der Wiege,

stört nicht,

die kleinste Fliege.

Das Kalbe,

und die Schwalbe,

sind Ärzte,

verordnen eine Salbe.

Der Seestern,

unterhält sich gern,

mit den Fischen

von nah und Fern.

Der Aal,

kommt ins Unterwassertal,

dort trifft er

einen Wal,

mit rotem Schal.

Der Wolf,

spielt gern Golf,

mit ’nem Fuchs,

namens Rolf.

Der Elch,

füllt den Kelch,

für das Schwein,

mit gutem Wein.

Die Affen,

nur blöd gaffen,

auf die langen Hälse,

der Giraffen.

Kategorien
Allgemein das Kind in mir

Vom Pfefferminz-Prinz und der Melissenprinzessin – ein kleines Gedicht und wie es dazu kam

Mir ist gerade folgendes, kleines Gedicht eingefallen:

Pfefferminz-Prinz und Melissenprinzessin

Der Pfefferminz-Prinz,

der Pfefferminz-Prinz,

regiert Hand in Hand,

mit der Melissen-Prinzessin

das Kräuterland.

Pfefferminz-Prinz

und Melissenprinzessin

gehören zu den Elfen,

die uns mit wohltuender

Heilkraft helfen.

24.03.2020

Wow, zwei Gedichte an einem Tag, dass kommt selten vor. 😉

Naja, seit ich vor kurzem mal Pfefferminztee getrunken habe, schwirrte mir dauernd „Pfefferminz-Prinz“ im Kopf herum, der Reim gefiel mir irgendwie, auch, wenn ich ansonsten (noch) nichts damit anzufangen wusste. 😂 Es war einfach „nur“ ein Puzzleteil. Und erst heute kam es dazu, dass mir als Gegenpart zum Pfefferminz-Prinz die Melissenprinzessin einfiel, und als Regierungssitz, was eignet sich da besser als das Kräuterland? 😉 So ergab eines das andere und es entstand ein Puzzle im Kopf, dieses Gedicht eben.

Jetzt weiß auch Philipp, was es mit dem Pfefferminz-Prinz aufsich hat. Er hat mich nämlich schon gefragt: „Heh was hast Du dauernt mit dem Pfefferminz-Prinz?“, habe das nämlich immer wieder vor mich hingesagt und dabei gelacht. 😉 Ja, ich werd wohl immer in gewissem Maße ein verrückter Kindskopf bleiben. *lach*

Kategorien
Allgemein

Das Wunder des Frühlings – Gedicht mit Bildern

Das Wunder des Frühlings

Kleiner Spaziergang

an der frischen Luft,

gepaart mit feinem

Frühlingsduft.

Über dieses rosa

Blütenmeer,

freuten wir

uns Beide sehr.

Die Natur vermittelt Lebensfreude,

tut der Seele gut,

es verschwinden Gefühle,

wie Angst,

Traurigkeit und Wut.

Und während das Wunder

des Frühlings geschieht,

singen die Vögel

uns fröhlich ihr Lied.

24.03.2020 ©by Jacqueline Knapp-Heberling

Kategorien
Allgemein

Gespenstische Ruhe, Tastatur und Dienstfreistellung

Draußen herrscht gespenstische Ruhe, fast wie mitten in der Nacht. Die meisten Menschen, so auch wir, halten sich an die Ausgangsbeschränkungen.

Heute war Tastatur reinigen angesagt. Eine Taste hat geklemmt. Im Internet habe ich einen Tipp gefunden. Die Tastenkappe mit einem flachen Schraubendreher abnehmen, und dann unterhalb mit einem feuchten Tuch abwischen. Dabei aber aufpassen, dass das Tuch nicht zu nass ist, nicht das Flüssigkeit in den Bereich der Elektronik gelangt. Wir haben ein feuchtes Toilettentuch genommen. Zum Schluss die Tastenkappe wieder draufsetzen. Ergebnis, die Reinigungsaktion hat gewirkt, die Taste funktioniert wieder. Klasse! Dazu noch ein Wortspiel: Ist der Tastatur kalt, weil die Tasten Kappen tragen? 😉

Heute bekam Philipp einen Anruf von seinem Arbeitgeber. Es wird einstweilen für Philipp eine bezahlte Dienstfreistellung veranlasst, weil er in der Behörde im Moment nicht gebraucht wird, in Zeiten der Krise. Es sind nur die Obersten, die Abteilungsleiter und die Amtsleitung anwesend. Ich finde es gut, dass wir, vor allem Philipp, jetzt endlich Gewissheit haben, welchen Status die Abwesenheit hat. Waren uns zuerst nicht sicher, ob das als Sonderurlaub gewertet wird, und etwas Angst war auch da, dass er für diese Zeit seinen Urlaub würde aufbrauchen müssen. Unsere Gedanken waren nämlich schon beim Sommer, weil es Tradition ist, dass er rund um unsere Geburtstage im Juli immer Sommerurlaub nimmt, und wir dann auch wieder zu Onkel Ronald und Karin fahren wollen. Aber nein, jetzt läuft das alles auf eine bezahlte Dienstfreistellung hinaus. Da sind wir beide beruhigt, also durchatmen. 🙂

Kategorien
Allgemein

Anerkennende Worte

Ich fand es heute nett, dass uns eine Verkäuferin in jenem Supermarkt, wo wir quasi Stammkunden sind, geholfen hat, weil wir etwas nicht gefunden hatten. Dann kamen wir so ein Bisschen ins Gespräch, auch über die derzeitige Situation. In diesem Zusammenhang musste ich ein paar anerkennende Worte loswerden. Ich sagte: „Ihr Supermarktmitarbeiter leistet in dieser Zeit wirklich gute Arbeit. Herzlichen Dank dafür!“ Die hat sich richtig gefreut. Ja, nicht nur Anerkennung bekommen ist schön, sondern auch anderen Wertschätzung und Anerkennung entgegen bringen. 🙂 Und ich habe gemerkt, auch, wenn man körperlich auf Abstand ist, kann man sich im Herzen näher kommen, andere im Herzen berühren, durch eben z.B. nette Worte der Anerkennung und Wertschätzung. ❤

Kategorien
Allgemein

Stadt-Land-Fluss spielen

Weil ich noch nicht schlafen kann, und mir obendrein auch noch langweilig ist…

Das Spielchen hab ich auf Facebook gefunden und ich probiere es mal, damit meine Gehirnwindungen noch was zu tun kriegen, 😉 auch wenn es echt knifflig ist, vor allem mit J! 😂

Stadt-Land-Fluss spielen: Nicht googlen! Und jede Antwort muss mit dem ersten Buchstaben Deines Vornamens beginnen….

Tier:Jagdhund

Name: Jacqueline

Farbe: jasminblau

Essen: Joghurt

Getränk:Joghurtdrink

Stadt: Johannesburg

Land: Jordanien

Fluss: Jordan

Kleidung: Jacke

Beruf: Journalistin

Hobby: jodeln

Auto: Jaguar

Wer möchte, alles kopieren, Antworten ersetzen und in deinem Blog posten, oder im Kommentar bei diesem Eintrag 😉 Mach einfach mal mit….. 😀

PS.: Nein, mein Hobby ist weder jodeln, noch bin ich von Beruf Journalistin. Und Jaguar hab ich erst recht keinen. Ich habe nur das Erstbeste genommen, was mir mit J in den Sinn kam.

Kategorien
Allgemein

Sonntagsimpressionen und Gedanken

Nach 16 Uhr etwas spazieren gewesen. Es ist wieder kalt draußen, aber die kalte Luft macht den Geist klar. Zudem ist es sehr windig, und dadurch wirkt es noch kälter.

Nach dem Spaziergang beim Lieblingsbaum gewesen, zumindest für ein paar Minuten. Dabei wurde mir bewusst, welch großes Vorbild Bäume für uns sein können, weil sie selbst in stürmischen Zeiten zumeist tief verwurzelt bleiben, sich nicht umwerfen lassen. Und gerade in diesen Zeiten können uns Bäume eine große Hilfe sein, weil sie Ruhe und Stabilität vermitteln. Also, Leute sucht Euch alle einen Baumfreund! 😉

Ich freue mich für die Schwiegermutter, weil sie von einer Freundin einen Rollator bekommen hat. Dieser Rollator gehörte vorher deren Mutter. Schön, dass Schwiemu nun wieder etwas mehr Mobilität bekommen hat.

Sie hat uns für Ostern eingeladen, am Karsamstag zur Osterjause. Wir haben zugesagt. Wenn wir alle voneinander 1m Abstand halten, wird das schon gehen. Schwägerin kommt nicht, bleibt in Wien. Speisenweihe wird es heuer, auf Grund der Gegebenheiten und behördlichen Ausgangsbeschränkungen+Versammlungsverbot nicht geben, aber wir können ja selber ein Segensgebet sprechen. 🙂 Ich habe mich gerade an Ostern von letztem Jahr erinnert, da war das sehr schön, mit der Speisenweihe vor der Kirche, unter freiem Himmel. Nachzulesen unter: „Ostern 2019, eine Zusammenfassung“.

Der Philipp bleibt weiterhin zu Hause. In den nächsten Tagen erfahren sie wie es mit der Dienststelle weitergeht. Ich rechne aber fast damit, dass er die Woche ab morgen auch noch zu Hause bleiben wird/muss. Mal sehen.

Soweit mein Eintrag am Sonntag.

Kategorien
Allgemein Puppen

Von sprechenden Puppen und Reiselust – Traumtagebuch-Eintrag

So unabenteuerlich das Leben im Wachzustand im Moment auch ist, desto abenteuerlicher derzeit die Träume, zumindest in der Nacht auf Samstag.

Gruselige Traumszene: Mein selbstgebasteltes Püppchen Winona war auf einmal ein kleines, lebendiges Mädchen und begann mit mir zu reden, aber richtig laut und fordernd. Dabei fuchtelte sie mit ihren Ärmchen. An genaue Worte kann ich mich nicht mehr erinnern, nur, dass sie das Wort „Mama“ verwendet hat. 🙂 Ach, ich kann nicht anders, muss Euch die Bilder von dem Girlie noch einmal zeigen, von meiner Kreation, für alle, die es noch nicht gesehen haben. Der Beitrag von damals ist zwar auch verlinkt, aber trotzdem.

Ach ja, jetzt erinnere ich mich, Winona war im Traum erst ruhig, als ich sie in den Arm nahm.

Reiselustig: In einer anderen Traumszene war mein Unterbewusstsein reiselustig. Darin ging es darum, dass wir in einen Zug eingestiegen sind. Als der Zug dann losfuhr, waren wir uns nicht sicher, ob wir nun wirklich im richtigen Zug saßen, es sollte nach Wien gehen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Also, im Moment erlebt man manchmal im Schlaf mehr, als im Wachzustand. 😉

Kategorien
Allgemein

Selfie

Hier ein neues Foto von mir, welches ich testweise mit der Laptop-Kamera aufgenommen habe. 😉

Ich war heute am Nachmittag mit dem Computer am Balkon, und da ist eben auch dieses Foto entstanden. Mit der Laptop-Kamera ist es insofern praktisch, weil die Kamera, bei aufgeklapptem Computer sofort richtig ausgerichtet ist. Dieses Foto habe ich jetzt auch als Facebook-Profilbild.

Kategorien
Allgemein

Wie ich‘s mir dachte…

Wie ich’s mir dachte, mit einer Woche Ausgangsbeschränkungen ist es nicht getan. Die österreichische Bundesregierung hat die Maßnahmen um 3 Wochen, bis Ostermontag, 13. April verlängert. Artikel dazu hier.