Kategorien
Allgemein

Den Frosch raus lassen – eine humorvolle Antwort auf ein ungutes Gefühl im Hals

Nach dem Aufstehen hatte ich einen extrem trockenen Hals, sodass ich mich immer wieder räuspern musste. Spasseshalber meinte ich zum Philipp: „Ich hab einen Frosch im Hals. Soll ich den Frosch im Reptilienzoo rauslassen?“

Tja, da hatten wir schon am Morgen was zu lachen.

Mir kam gerade ein Spruch in den Sinn:

Anstatt genervt zu sein,

sich aufzuregen,

ist das Lachen doch

ein großer Segen.

Ja, weil vom Genervtsein über das ungute Gefühl im Hals, wäre es auch nicht besser geworden. Also, warum nicht einen Spass daraus machen? 😉

PS.: Ich weiß, Frösche sind Amphibien, aber als Futter für manche Reptilien wohl, im wahrsten Sinne des Wortes, ein gefundenes Fressen.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s