Kategorien
Allgemein

„Sie ist schon fast unten“ – die Kerze und ein Wortspiel

Seit Blacky’s Tod steht immer eine Grabkerze mit Deckel am Fensterbrett, außen, windgeschützt am Balkon.

Vorhin meinte Philipp: „Morgen werden wir eine neue Kerze anzünden, denn die Alte ist schon fast unten.“ Ich: „Wenn sie unten ist, … wie kam sie denn ins Erdgeschoß?“ Aber er meinte natürlich, die Kerze ist schon fast abgebrannt, herunter gebrannt. Aber bei dem Satz „Sie ist fast unten“, klang es für mich eher so, als würde jemand, eine Frau irgendwo die Stiegen hinuntergehen. 😉 Also konnte ich mir dieses Wortspielchen nicht verkneifen.

Eigentlich eine lustige Vorstellung, eine Kerze mit Füßen, die sich selbstständig durchs Haus, die Stiegen hinunter bewegt. 🤣😂

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s