Kategorien
Allgemein

Zweiter Versuch, Technik will nicht so wie ich will – Bildimpressionen vom Samstag II Ergebnis des Friseurbesuchs

Also, gerade will oder wollte die Technik nicht so, wie ich gern möchte. Das Hochladen der Bilder hat nicht funktioniert und/oder sie wurden einfach nicht im Beitrag angezeigt. Also nochmal, ansonsten lass ich die Technik für heute links liegen und poste es eben morgen.

Heute um halb 10 hatte ich wie gesagt meinen Friseurtermin. Der Nacken hat jetzt haarfreie Zone. 😉 Seitlich sind die Haare etwas länger gelassen worden, so kann ich sie, wie immer, mit den Haarspangen festmachen, damit sie nicht kreuz und quer herum flattern. 😉

Ich fühle mich jetzt wieder wohler, mit den Haaren, so wie sie jetzt sind. Und dazu noch das luftige Sommerkleid, welches ich heuer zum Geburtstag bekommen habe, passt alles 100%ig zusammen, zu einem sommerlich leichten und luftigen Sommerwohlgefühl.

Jetzt freue ich mich darauf, den lauen Sommerabend auf dem Balkon zu verbringen.

Jaaaaa! Jetzt hat es geklappt. Drohen muss man der Technik, dass man sie links liegen lässt. Dann gehts. 😉

Kategorien
Allgemein

Bildimpressionen vom Samstag I, Lucky am Balkonstuhl

„Ich, Lucky, habe es mir auf Mamis Lieblingsstuhl am Balkon gemütlich gemacht.“

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität

Niederschrift fürs Traumtagebuch vom 01.08.2020 – Familientreffen zwischen lebenden und toten und die zersprungene Tasse

Ich habe heute geträumt, dass es bei meinem Onkel Ronald ein Familientreffen gab. Philipp, ich, die Mutter von der Karin+Lebensgefährte, eine Cousine von mir, usw. und natürlich Onkel Ronald selbst. Was bei dem Familientreffen jedoch seltsam war, dass meine Oma mütterlicherseits, die ja auch schon tot ist, bei dem Treffen anwesend war. Ein Familientreffen, zwischen Lebenden und Toten also.

Da kam mir gerade so der Gedanke, vielleicht haben wir uns alle gemeinsam auf der Seelenebene, auf der geistigen Ebene, oder auch Astralebene getroffen.

In einer anderen Traumsequenz, die mir nicht so gefällt, ist mir meine Lieblingstasse, die ich vom Onkel Ronald bekommen habe, aus den Händen geglitten und in Scherben zersprungen. Da wäre ich sehr traurig, wenn dies real passieren würde.

Ich finde die Zusammenhänge dieser Traumsequenzen schon seltsam. In der ersten das Familientreffen mit Onkel Ronald, und in der zweiten, fällt mir die Tasse von ihm runter. Ich bin manchmal etwas abergläubisch und hoffe, dies deutet für mein Leben und für die Beziehung zu meinem Onkel nichts negatives an. Wobei man auch sagt „Scherben bringen Glück“. Aber trifft das auch im Traum zu???

Und hier zeig ich Euch noch die Tasse, die gemeint ist. Eigentlich hat sie ein weihnachtliches Hirschmotiv, aber ich verwende sie trotzdem auch so unterm Jahr gerne.