Kategorien
Engel Gedicht-Gedanken

Engel, wo bist Du? – Gedicht-Gedanken

Engel, wo bist Du?

Gerade in dunklen Momenten,

in des Lebens

schmerzhaften Akzenten,

solltest Du doch

bei mir sein,

doch ich seh ihn nicht,

meines Engels hellen Schein.

Engel, wo bist Du?

Im Dunkel der Nacht

und des Schmerzes,

fühl ich mich so

im Stich gelassen,

dabei sollte ich doch gerade jetzt spüren,

dass Engel auf uns aufpassen.

Engel, wo bist Du?

Bitte schick mir doch

ein Zeichen,

ich versuch Dich

zu erreichen.

Ich wünsche mir,

Du mögest mein ganzes Sein berühren,

gerade jetzt hab ich danach Sehnsucht,

Dich und Dein Licht zu spüren.

Engel, wo bist Du?

Gerade jetzt mach ich das,

was ich am besten kann,

schreibe Dir, in der Hoffnung,

meine Zeilen kommen an.

Will nicht jammern,

will nicht klagen,

aber ich vermisse Dich,

dies will mit diesem Gedicht

ich Dir sagen.

Engel, wo bist Du?

Möge sich doch noch alles

zum Guten wenden,

wir alle sind doch geborgen,

in Mutter Erdes Schoß,

und in Gottes Händen.

08.09.2020

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Eine Antwort auf „Engel, wo bist Du? – Gedicht-Gedanken“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s