Kategorien
Handgemachte Wesen und ihre Geschichten Kiki, das Elfenkind

Kiki und die Wandlung – die Geschichte einer kleinen Elfe Teil 5

Was bisher geschah:

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4

An diesem Abend hatte Kiki eigentlich vor, nicht im Elfenhaus, bei ihrer Mutter zu schlafen. Doch es kam anders. „Endlich ist es raus.“, denkt sich die kleine Elfe und schleicht durch den Wald, auf der Suche nach einem geeigneten Schlafplatz.

„Hallo Kiki!“, ruft plötzlich eine Stimme. Dann steht Druide Jason vor ihr. „Na, wie gehts, meine Kleine? Brav bei Deiner Mutter gewesen? Habt Ihr Euch endlich ausgesprochen?“, will er wissen. Kiki lässt sich seufzend auf dem Waldboden nieder. „Ja, ich habe es ihr gesagt. Sie hat mich übrigens mit einem Glöckchen angelockt. Und das seltsame daran war, ich war schon ganz schön weit weg, von daheim, und habe das Glöckchen trotzdem gehört.“

Jason lacht verschmitzt. Dann meint er: „Du sollst wissen, ich habe etwas nachgeholfen, mit dem Glöckchenzauber. Deine Mutter hat es ja immer schwer, Dich einzufangen.“

Bevor Kiki etwas antworten kann, fragt Jason: „Und, wie hat Deine Mutter reagiert?“ „Na ja, geht so, sie muss es erst sacken lassen sozusagen. Es war etwas viel für sie, dass ich ausgerechnet in die Menschenwelt möchte. Aber weißt Du, Jason, hier bin ich so ruhelos. Jeden Tag der gleiche Trott. Morgens Vögel und Insekten wecken, untertags mit kleinen Waldtieren spielen, … das füllt mich nicht mehr aus. Ich brauche Abwechslung. Und zusätzlich sollte mir mein physischer Körper in der Menschenwelt Ruhe, Schutz und Ausgeglichenheit bieten, wenn ich darin verweile. Dafür will ich gerne meine Fröhlichkeit und Gelassenheit mit den Menschen, und der Natur, um mich herum teilen. Ich möchte gerne wissen, wie es so ist, einen physischen Körper zu haben, am liebsten einen, liebevoll von Hand gefertigten Puppenkörper, nicht zu groß, mit duftenden Lavendelblüten darin. Uaaaahhh, bin ich auf einmal müde! Ein Bett aus beruhigend duftenden Lavendelblüten wäre jetzt wirklich fein!“

Kiki spricht diese Sätze in einem Fort. Schließlich, nach Beendigung des letzten Satzes, lässt sie sich nach hinten, auf den Rücken fallen und schläft sofort ein.

„Tja, ich kann die Kleine jetzt aber nicht so allein, mitten auf dem kalten Waldboden liegen lassen“, sagt sich Jason halblaut und hebt die schlafende Kiki vorsichtig hoch, um sie auf seiner Hand in sein Haus zu tragen. Eine Feenfreundin, Namens Lavendula Ruhesanft hatte ihm neulich Lavendelblüten vorbei gebracht, mit den Worten: „Du wirst sie schon noch brauchen.“, und nun war es soweit. Er füllt Lavendelblüten in ein kleines Säckchen und legt es in ein Körbchen. Dann legt er die kleine Kiki hinein, sodass ihr Kopf genau auf dem Lavendelsäckchen zu liegen kommt. Schließlich geht Jason aus dem Haus, um Lariel ihre schlafende Tochter zu bringen. Vorsichtshalber nimmt er auch noch ein Fläschchen Glöckchenzaubertrank mit, sollte der alte morgen nicht mehr wirken.

Doch, als Jason mit der schlafenden Kiki beim Elfenhaus der Mutter ankommt, ist diese nicht zu Hause anzutreffen. „Wo ist sie nur?“, fragt sich der Druide und kratzt sich nachdenklich am Kopf, was er nun tun sollte. „Ach, ich lasse Kiki hier. Sie kommt morgen Früh sicher alleine zurecht.“, denkt sich Jason und verlässt leise das Elfenhaus. Ganz wohl ist ihm dabei nicht. Er lässt einen großen Hirsch rufen. Dieser sollte das Elfenhaus bewachen, böse Eindringlinge notfalls mit seinem Röhren verschrecken und dem Druiden bescheid geben, sobald Mutter Lariel wieder zu Hause angekommen ist. Immer wieder die quälende Frage: „Wo ist sie nur? Wo ist sie nur?!“ Der Druide findet diese Nacht keinen ruhigen Schlaf.

Weiter zu Teil 6…

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

2 Antworten auf „Kiki und die Wandlung – die Geschichte einer kleinen Elfe Teil 5“

Danke, das freut mich wiederum, denn Deine Freude kann man richtig spüren und aus dem Kommentar herauslesen. 🙂
Das Ergebnis der Abstimmung verkünde ich am Nachmittag, und Teil 6 gibt es dann im Laufe des heutigen Abends.
Einstweilen einen schönen Tag.
liebe grüße Jacqueline

Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s