Kategorien
Handgemachte Wesen und ihre Geschichten Kiki, das Elfenkind

Kiki und die Wandlung – die Geschichte einer kleinen Elfe Teil 14, Finale

So, Ihr Lieben! Es ist soweit! Macht es Euch ganz bequem, mit was zum Trinken. 🙂 đŸ„łđŸ™ŒđŸ»đŸ§đŸ»â€â™€ïžđŸ„‚

Im Laufe des finalen Teil der Geschichte, werde ich in die Ich-Form ĂŒbergehen, also, nicht wundern. 😉

Am Ende der Geschichte gibt es dann die Fotos, von der fertigen Figur. Und nun genug der einleitenden Worte, viel Freude! 🙂

Alle Teile dieser Geschichte sind in der Kategorie „Kiki, das Elfenkind“ nachzulesen.

Der nĂ€chste Morgen, nach dem Fest. Beide, Kiki und Lina konnten erstmal so richtig ausschlafen und gemĂŒtlich frĂŒhstĂŒcken.

„Es geht los!“, ruft Prinzessin Marissa, als sie in den Speisesaal kommt. „Gerade gertig feworden.“, sagt Lina, und bringt mit dem Buchstabenverdreher alle zum Lachen.

„Ähm, Marissa, ich hĂ€tte da noch einen Wunsch.“, sagt Kiki. „Und der wĂ€re?“, fragt Marissa. „Ich möchte gerne eine Runde auf einem der Einhörner reiten, die gestern unsere Kutsche gezogen haben.“

„Das kannst Du gerne machen.“, antwortet Marissa und fĂŒhrt Kiki und Lina hinaus, auf eine große Wiese, wo Einhörner friedlich grasen. Ein Einhorn kommt direkt auf Kiki zu. „Darf ich auf Dir reiten?“, fragt sie. Das Einhorn nickt. Kiki setzt sich auf den RĂŒcken und schon kann es losgehen. Nach zwei, drei Runden bedankt sich Kiki und kehrt zu Marissa und Lina zurĂŒck.

Kurz war es dunkel, als Kiki, Lina und Marissa durch das Portal, in die Menschenwelt fliegen.

„Hallo!“, höre ich Marissas feine Stimme. „Ich bring Dir die Elfe, die ihre Erfahrungen in der Menschenwelt machen möchte, mit ihrer Freundin, dem Bambi Lina.“

Von da an hat mich Kiki durch den ganzen Prozess des Bastelns begleitet mir ganz genau gesagt, eingegeben, wie ihr Körper in der Menschenwelt aussehen soll. Am Ende war sie schon ganz ungeduldig. 😉

Sie hat sich gewandelt, von einem Wirbelwind, zu einer ruhigen, aber doch fröhlichen Elfe.

Jetzt, am Ende der Geschichte will ich Euch das Ergebnis prÀsentieren, den kreativen/handwerklichen Teil des Projektes. Hier ist es, Kiki, das Elfenkind!

Und Lina darf natĂŒrlich auch nicht fehlen. 😉

So, dass wars! Lasst uns nun noch virtuell, mit Sekt, oder mit was auch immer, auf das, wie ich finde, gelungene Projekt anstoßen. đŸ„‚

Ich/wir wĂŒnschen Euch allen noch einen schönen Abend.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben, mittlerweile nur noch eine Katze, die Lucky.
Mein grĂ¶ĂŸtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein StĂŒckchen heller zu machen.

7 Antworten auf „Kiki und die Wandlung – die Geschichte einer kleinen Elfe Teil 14, Finale“

Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Menschenwelt, kleine Elfe Kiki und liebes Bambi Lina, es freut mich so sehr, daß ihr gut angekommen seid.
Ein wunderschöner letzter Teil, liebe Jacqueline, ich freu mich so fĂŒr dich und uns alle hier, daß durch dich Kiki in die Menschenwelt kam, sie sieht wunderschön aus, ich bin ganz verliebt in ihre Ohren, nach all der MĂŒhe, die du mit ihnen hattest, sind sie so gelungen! Ich bin ĂŒberzeugt davon, daß Kiki ihr Elfenkörper in der Menschenwelt sehr gut gefĂ€llt, und auch Lina sieht sehr zufrieden aus.
Und so stoß ich jetzt gerne mit dir gemeinsam an auf die Vollendung deines Projekts, daß ich sehr gelungen finde, ich hatte tatsĂ€chlich noch Sekt im KĂŒhlschrank! Prost!
Einen schönen Abend wirst du sicher gehabt haben nach so geglĂŒcktem Abschluß von allem, ich wĂŒnsche dir jetzt eine gute Nacht und einen schönen Sonntag, ganz liebe GrĂŒĂŸe
Monika.

GefÀllt 1 Person

Liebe Monika, herzlichen Dank!
Es war wirklich ein wunderbarer, feierlicher Abend gestern. Die Erleichterung ist bei mir groß, weil ich es doch geschafft habe.
Elfe und Reh schlafen sich heute mal aus, denn es war gestern schon ziemlich ungewohnt und anstrengend, die Fotografiererei. 😉
Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Sonntag, mit lieben GrĂŒĂŸen
Jacqueline

GefÀllt 1 Person

Von Herzen GlĂŒckwunsch! Du ahnst ja gar nicht wie gut sie Dir gelungen ist! Und am schönsten wirkt sie, wenn Du sie in HĂ€nden hĂ€ltst. Wie fĂŒhlt sie sich fĂŒr Dich an? Und das Kitz ist auch besonders sĂŒĂŸ! BussiBussi fĂŒr einen glĂŒcklichen Sonntag bei Euch! 🙂

GefÀllt 1 Person

Auch Dir herzlichen Dank! ❀
Es fĂŒhlt sich unheimlich gut an, sie in HĂ€nden zu halten.
Jedesmal, wenn so ein FigĂŒrchen fertig wird, ist es fĂŒr mich etwas ganz besonderes, weil ich das alles ganz nach GefĂŒhl mache, ohne Anleitung durch eine andere Person.
Aber bei Kiki war oder ist es einmal mehr etwas ganz besonderes, weil parallel dazu die Geschichte entstanden ist.
Bussi und auch Dir einen schönen Sonntag. 🙂

GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s