Kategorien
Allgemein

Reizüberflutung

Fühle mich heute reizüberflutet.

Würde mich am liebsten einigeln irgendwo und den ganzen Winter verschlafen, sodass ich von dem ganzen Wahnsinn, der da in der Welt abgeht, nichts mehr mitkriege, für einige Zeit.

Die Nacht war auch nicht so gut.

Die kleine Madame (Franzi) hat Radau gemacht.

Aus meinem Körbchen mit diversen Bastelutensilien hat sie eine Spule geklaut.

Sie hat damit gespielt und der Faden hat sich abgewickelt. Also mitten in der Nacht damit beschäftigt gewesen, die Spule wieder aufzuwickeln. Nun habe ich alles besser verstaut, in einer meiner Laden der Kommode, im sogenannten Stoffelager, da kommt sie nicht hin.

Weiß gar nicht, ob es Katzen gibt, die es schaffen, mit den Tatzen Laden zu öffnen.

Jedenfalls wär ich jetzt selber gerne ein Tier, dass sich irgendwo in einer Höhle verkriechen kann. 😉

Ich wünsche allen da draußen dennoch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende. 🙂

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 2 Katzen, die Lucky und die Franzi.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

2 Antworten auf „Reizüberflutung“

Schreibe eine Antwort zu Monika-Maria Ehliah Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s