Kategorien
Allgemein

Die kleine Beschäftigungstherapie mit dem Ball und der Küchenrolle

Als heute am Vormittag eine Küchenrolle leer war, kam mir eine Idee, die leere Papprolle als Hilfsmittel für eine Beschäftigung für die Franzi zu verwenden. Dafür nahm ich einen kleinen Ball, der geradeso in die Rolle reinpasst. Ich schob den Ball in die Mitte dieser Röhre. Die Franzi war auch gleich interessiert, als ich die Rolle mit dem Ball darin am Boden etwas hin und her rollte. Tja und was soll ich sagen, sie hat es doch relativ schnell geschafft, den Ball aus der Rolle heraus zu bekommen. Ich habe das ein paar Male gemacht, aber sie schafft das viel zu schnell, man kann sie damit nicht sehr lange beschäftigen. Trotzdem macht es Spass, ihr den Ball in die Röhre zu verstecken, damit sie ihn wieder rausholen kann. 😉 Mit der Rolle alleine, ohne Ball, spielt sie übrigens auch sehr gerne. Mal bei Fressnapf nachfragen, was es so für Spielzeug gibt, um Katzen gut zu beschäftigen, die Franzi braucht das nämlich wirklich, weil sonst, nur Unfug im Sinn. 😉

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 2 Katzen, die Lucky und die Franzi.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Eine Antwort auf „Die kleine Beschäftigungstherapie mit dem Ball und der Küchenrolle“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s