Kategorien
Allgemein

Das Testergebnis liegt vor …

Philipp war ja heute beim Corona Test.

Wir waren dann zu Mittag das Testergebnis abholen. Und, … juhu! Negativ, kein Corona! *freu* Seinem Friseurbesuch morgen steht also nichts im Wege. 🙂

Wir sind total erleichtert!!!

Kategorien
Allgemein

Corona Test

Hier in Österreich braucht man für sogenannte körpernahe Dienste ein negatives Corona-Testergebnis. Philipp möchte unbedingt mal zum Friseur. Morgen könnte er um 13:30 zum Friseur. Also ist er heute zum Testen gefahren. Um 10:30 hatte er den Termin. Um ca. 13 Uhr kann er dann das Testergebnis abholen. So hoffen wir, dass das Testergebnis negativ ist und seinem Friseurtermin nichts im Wege steht.

Ich bin selber nervös, denn man weiß ja nie, ob man das Virus in sich trägt. Ein positives Testergebnis hieße Quarantäne. Und ich hab keine Ahnung, wie das läuft, sollte man C-positiv sein. Wer erledigt dann Einkäufe, etc.? Du darfst ja dann mit niemandem Kontakt haben. Und wir leben schließlich nicht im Schlaraffenland, wo man sich alles herzaubern kann, und einem die Täubchen in den Mund fliegen. 😉 Wenn er C-positiv wäre, müsste ich wohl auch getestet werden.

Aber mal nicht so verrückt machen lassen. Mal abwarten. Ich werde zum Abholen des Ergebnisses mitfahren, brauche Bewegung an der Luft, zur Ablenkung. Und ich möchte das Ergebnis gleich wissen, sobald er es ausgehändigt bekommt. Es wird ausgedruckt.

Kategorien
Allgemein

Ein Faschingsscherz zum Schluss …

Der Fasching ist fast vorbei. Zum Schluss noch ein Faschingsscherz, der mir heute Abend in den Sinn kam:

Der Weihnachtsmann verkleidet sich im Fasching als Osterhase, und der Osterhase als Weihnachtsmann.

Blödsinn, ich weiß. 😉 *grins*

Kategorien
Allgemein

Faschingsgrüße vom Mond

Fröhliche Faschingsgrüße vom Mond. Philipp hat diese Fotos gemacht, weil er eigentlich beim Mond ein lachendes Gesicht gesehen hat, dieses lachende Gesicht sieht man aber auf den Fotos nun doch nicht, meinte er. Egal, poste(n) ich/wir sie trotzdem, einfach zum Spass. Wie man auf dem Mond wohl Fasching feiert? Und als was verkleidet sich der Mann im Mond? 😉

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 47

Ich finde es schön, dass ich sozusagen im kleinen Rahmen mich ein bisschen auf den Fasching eingestimmt habe, mit der Clownnase und dem Faschingsgedicht. Man muss eh das Beste aus der Situation machen. Klar ist es traurig, wie es dieses Jahr ist, aber na ja.

Draußen gehen tat gut. Es war sehr mild und die Sonne schien. Bei der Post gewesen und die 3 Umschläge mit den Büchern verschickt. *freu* 😉

Auf Facebook habe ich meinen Faschingsbeitrag ebenfalls gepostet. Ich freue mich darüber, dass sogar meine Schwägerin, also die Schwester vom Philipp den Beitrag auf FB geliked hat.

Ich freue mich darüber, dass wir im Supermarkt den Heringsalat und Krapfen bekommen haben.

Ja, heute war ein guter Tag.

Kategorien
Gedicht-Gedanken

Faschings-Gedichtgedanken

Tag der Narren,

ein Stück kindliches Wesen

offenbaren.

Clowns und andere

närrische Wesen,

Feen und Hexen

mit ihren Besen.

Während närrischer Handlung,

lustiger Verwandlung,

liegt ein Hauch Magie

in der Luft,

gepaart mit Heringsalat,

und Krapfenduft.

16.02.2021

Schönen Faschingsdienstag an alle. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 46

Super, was heute alles wieder gutes passiert ist! 🙂

1. ein schönes Telefonat mit meinem Onkel Ronald. Er ist für mich wie ein Ersatzvater, na ja, und er ist ja auch mein Taufpate. 🙂

2. Ich freue mich das ich heute einiges telefonisch erledigen konnte. Vorteil von Corona, es lässt sich vieles aus der Ferne leichter erledigen. Beispiel von heute, ein Rezept musste in die Apotheke nachgebracht werden. Also in der Ordination von unserer Hausärztin angerufen, das Rezept geordert und darum gebeten, dass dieses umgehend an die betreffende Apotheke gefaxt wird. Das hat wunderbar geklappt! Super! Den Gang zum Hausarzt erspart. Ich gehe sowieso in Coronazeiten nur in ganz akuten Fällen zum Arzt.

3. Bereits gestern kontaktierte mich via WhatsApp ein Vorstandsmitglied vom Verein Freundschaftsbänder e.V. Philipp und ich haben bereits im Juli an einem Ausflug des Vereins teilgenommen und das war super. Übrigens, der Verein Freundschaftsbänder E.V, hat es sich zur Aufgabe gemacht, für Menschen mit Behinderung, sportliche Aktivitäten und Ausflüge zu organisieren und durchzuführen. Den Beitrag vom Juli-Ausflug findet man hier. Dieser Beitrag im Juli hat eh seltsamerweise wenige Likes bekommen, vielleicht hat ihn der Reader damals „verschluckt“, sodass ihn kaum jemand angezeigt bekommen hat. Also ich schiebs auf die Technik. 😉

Na jedenfalls, um auf gestern und bzw. heute zurück zu kommen: Gestern fragte er mich, wie es uns so geht und ob wir, wenn Aktivitäten in der Gruppe wieder erlaubt sind, wieder Interesse hätten, mit dem Verein etwas zu unternehmen. Sie planen bereits neue Aktivitäten. Außerdem fragte er, ob ich auch Anregungen/Ideen einbringen möchte. Ich verschob dann die Antwort auf heute, denn ich hatte da zwar was, traute mich aber nicht, damit heraus zu rücken sozusagen. Ja da wirkten noch alte Muster, wo man früher oft gesagt hat, so auf die Art: „Du redest nur Blödsinn“, usw. Na egal, um das Negative Schlechtgerede von Früher soll es hier ja nicht gehen. Jedenfalls gab ich mir dann heute doch einen Ruck, habe ihm zurückgeschrieben, bin sozusagen über meinen Schatten gesprungen. Da ich mitbekommen habe, dass der Verein regelmäßige Turneinheiten anbietet, normalerweise in der Turnhalle eines Gymnasiums, aber Coronabedingt momentan online via Zoom, habe ich die Anregung gegeben, dass man evtl. auch Bewegungseinheiten an der frischen Luft, in der Natur machen könnte, denn ich finde Bewegung im Freien sehr wichtig. Ich schrieb, es müssen ja keine Wanderungen sein, aber das man sich regelmäßig trifft, um in lockerer Runde spazieren zu gehen, um eben die Bewegung im Freien zu fördern, wäre so meine Idee. Kurze Zeit später hatte ich auch schon eine Antwort am Handy, Zitat: „Finde deine Idee gut. Kreuzbergl auf die Zielhöhe spazieren und wieder zurück an jedem ersten Freitag im Monat. 🙂 Finde deine Anregung super. Davon lebt der Gedanke der Freundschaftsbänder 🙂“ Und: „Bin froh, dass dabei bist und da stellen wir gemeinsam was auf. Erste Frischluft-Gruppe 🙂“

Also, Ihr könnt Euch vorstellen, dass meine Idee/Anregung so gut aufgenommen worden ist, hat meinem Selbstbewusstsein großen Aufwind gegeben. 😉 Ich bin stolz auf mich, dass ich mich nicht wieder von den alten, negativen Stimmen unterdrücken habe lassen, sondern nach Außen gegangen bin, mich gezeigt habe, und meine Idee ausgesprochen, bzw. geschrieben habe. Heute durfte ich wieder einmal erkennen, nein, es ist eben nicht alles schlecht, was ich sage, mache und tue. Ich habe heute einem Verein, mit neuen Ideen/Anregungen geholfen. Das ist großartig!!!

Zum Schluss noch zu Punkt 4 auf meiner Positiv-Liste: Die drei Bücher, für die Gewinnerinnen meiner Buchverlosung sind heute für den Versand fertig gemacht worden, und werden morgen zur Post gebracht/verschickt. Da habe ich große Freude empfunden, als ich die 3 signierten Buchexemplare in die Umschläge gesteckt, und diese verschlossen habe. Der Philipp hat das Beschriften der Umschläge, mit Empfänger und Absender übernommen. So können wir das ganze morgen auf die Reise schicken und die Empfängerinnen bekommen bald Post von mir/uns. 🙂

Puh, ja, dass wars für heute. Ganz schön viel. Bin mal gespannt, wer das alles bis zum Ende gelesen hat. 😉 Wünsche allen noch einen schönen Abend.🤗

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 45

Schön war, dass wir heute ein bisschen spazieren waren. Es war zwar klirrend kalt, aber sonnig.

Desweiteren bin ich froh, dass es Philipp mit seiner Schulter langsam wieder besser geht.

Ich freue mich darüber, dass ich uns beide heute am Valentinstag zum Essen eingeladen habe. Wir haben uns von einem Italiener was bestellt und liefern lassen. Ein sehr schmackhafter und genussvoller Wochenendausklang. 🙂

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht, der Diamant in meinem Herzen

Der Diamant in meinem Herzen

Der Diamant in meinem Herzen,

strahlt so hell und klar,

es ist die bedingungslose Liebe zu Dir,

so echt und wunderbar.

Der Diamant in meinem Herzen

lässt Liebeslichter tanzen,

zu einem Lied der Liebe

für die Natur, die Tiere und Pflanzen.

Der Diamant in meinem Herzen

soll niemals verglühen,

für immer wird die Liebe im Herzen

wie eine Rose neu erblühen.

Geschrieben Februar 2018

Ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag. 🙂 ❤

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 44

Ich finde es schön, dass heute ein humorvoller Tag war. Im Radio haben sie heute am Faschinssamstag so Radio-Hoppalas gesendet. Das war echt köstlich amüsant.

Ansonsten war es ein schön ruhiger, gemütlicher Tag.