Kategorien
Allgemein

Für (fast) jeden Blödsinn gut oder Humor des Alltags…

Philipp: „Kämmst Du mal her?“, ich: „Ah, ich soll herkommen, und mir auf dem Weg zu Dir die Haare kämmen? Okay.“ … Hab ich mir tatsächlich den Spass erlaubt, die Bürste genommen, und mir während ich zu ihm gegangen bin, damit durchs Haar gefahren. Das musste natürlich auch fotografisch von ihm festgehalten werden. 😉

Ja, wie man sieht, ich bin für (fast) jeden Blödsinn gut. So kann aus einem Versprecher (statt „kommst“ „kämmst“) schon mal eine richtige Blödelei werden. Humor des Alltags eben. 🤣😂

Kategorien
Allgemein

Sonnenaufgang

Der Philipp hat heute Morgen unterwegs, aus dem Bus heraus, den Sonnenaufgang fotografiert. Er hat die Fotos auf FB gepostet und nichts dagegen, dass ich sie auch hier teile, trotzdem es auch schon später Nachmittag ist.

Kategorien
Allgemein

Vorgeschmack auf Frühling

Heute war ein sehr milder Sonntag, mit Sonne und 13 Grad. Ja, ein Vorgeschmack auf Frühling, aber trotzdem kein Grund, sich leichter zu kleiden, denn der Wind ließ es kälter erscheinen. Man merkt anhand der Temperaturen allerdings bereits, dass die Sonne schon gut an Kraft gewinnt. Das ist ein Ansporn für mich, an meiner, ich sage mal Frühlingsbotschafterin, aus hellgrüner Wolle weiter zu arbeiten, und meinen Nadel-Zauberstab in Bewegung zu bringen. 😉

Ich wünsche allen einen angenehmen Sonntagabend und einen guten Wochenstart. Morgen ist ja der letzte Tag im Jänner und dann starten wir ab Dienstag in den Februar. Also na ja, ein bisschen wird‘s schon noch dauern, bis zum richtigen Frühlingsbeginn. Lang ist es aber trotzdem nicht mehr, wenn man bedenkt, dass der Februar mit seinen 28 Tagen eh schnell umgeht.

Kategorien
Kreativgedankensplitter

abendliche Zauberstab-Kreativgedankensplitter

Ich halte die lange Nähnadel, mit welcher ich gerne arbeite, wenn ich z.B bei einer Figur den Kopf an den Körper annähe, in der Hand. Andächtig drehe ich sie zwischen den Fingern, spüre genau in die längliche, dünne Form hinein. Dabei kommt mir so in den Sinn:

Die Nähnadel ist ein Zauberstab, mit welchem man, mit Hilfe des Fadens, in Verbindung mit Kreativität und Schöpferkraft wunderbare Dinge/Figuren kreieren/zaubern kann. – nein, es ist kein Zauber von wegen „hokuspokus simsalabim“, kein schneller Zauber, wo man nur ein bisschen mit dem Zauberstab wedeln und mystische Worte murmeln muss. Vielmehr ist es ein Zauber mit Bedacht.

In weiterer Folge kommt mir die längliche Form eines Stiftes oder Pinsels in den Sinn. Sie sind die „Zauberstäbe“ von Malern. Es ist ihre Zauberkunst, Bilder aufs Papier/die Leinwand zu zaubern. Der Stift ist natürlich außerdem der „Zauberstab“ von Autoren und Schriftstellern, wobei das meiste heutzutage schon in den Computer getippt wird.

Soweit die abendlichen Zauberstab-Kreativgedankensplitter. 🙂 Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.🤗🧝🏻‍♀️🧙🏻‍♀️

Kategorien
Allgemein

Tag des Blindenhundes

Ehre, wem Ehre gebührt. Heute sind das die Blindenhunde.Sie machen ihren Dienst mit liebe und Respekt den Menschen gegenüber.Danke dafür, weil sie …

Tag des Blindenhundes

Kategorien
Allgemein

Inspiration Himmelsrot

Inspiration Himmelsrot

In jeder Morgen-
und Abendröte
schicken der Himmel
und das Universum
der Erde und ihren Lebewesen
ein „Ich liebe Dich!“,
denn rot ist
die Farbe der Liebe. ❤

28.01.2022

Kategorien
Allgemein

Die Kiste kann warten

So, ich habe heute irgendwie keine Lust, mit meiner, gestern begonnenen Ausmisten-Aktion weiter zu machen. Eilt ja auch nix, die, im gestrigen Beitrag erwähnte Kiste kann warten. Heute ist mir mehr nach kreativem Tun. Am Montag möchte ich mir dann wirklich diese Kiste vornehmen, denn ich habe auch keine Lust, dies ewig vor mir her zu schieben.

Kategorien
Allgemein

Vier A + ein B am D

A-ktiv war ich heute, habe angefangen, sachen von mir a-uszumisten. Morgen gehts weiter.

A-nstrengend war das hochhiefen einer Kiste, neben meinem Schreibtisch am Boden. Mir fällt nicht ein, wie man die Dinger nennt, sind so Kartons mit Stoff überzogen, bekommt man im Möbelhaus. Sind praktische Aufbewahrungsboxen. Aber im Laufe der Zeit hat sich so viel da drin angesammelt, dass ich morgen mal aussortieren will, was ich noch brauche, und was nicht. Die Kiste steht einstweilen auf dem Balkon.

A-bendröte: Heute hat der Philipp den Sonnenuntergang fotografisch festgehalten. „Wow! Was für ein kräftiges Rot/Orange!“, rief er aus, zückte sein Smartphone und fotografierte aus dem Küchenfenster.

Abends war mir dann nach einem angenehmen, warmen B-ad, wieder mit dem Rosenblütenbad, dass ich mir unlängst gekauft hatte, das marokanische Rosenblütenbad von Tetesept (unbezahlte Werbung). Beim Haarewaschen flüsterte mir die Fee in mir zu, ich solle doch zum Shampoo ein paar Tropfen von dem Rosenblütenbadezusatz aufs Haar geben und mit einmassieren. Dieser Impuls war plötzlich da. – na gut, warum nicht, hab das Fläschchen genommen und wirklich nur ganz wenig auf den Kopf getan und dann direkt mit dem Shampoo verteilt und einmassiert. Das wär mal was neues, ein Rosenblütenshampoo. 😉 Na ja, so schlecht kann das mit dem Rosenblütenbad im Haar nicht gewesen sein, die sind jetzt total weich, als hätt ich eine Haarpflege verwendet. Nö, war „nur“ bisschen Badezusatz.

Ja, dass waren 4 A (aktiv, anstrengend, ausmisten, Abendröte), + ein B = das Bad, am D wie Donnerstag. 😉

Kategorien
Allgemein

haptische Täuschung

Ich saß zu nah an der Kommode, und als ich mir gestern die Hose auszog, dabei etwas mit dem Oberkörper nach vorne ging, berührte mein Kinn die Ablagefläche von der Kommode und als ich da was Weiches spürte, dachte ich zuerst, ach, eine der Katzen hat sich da auf der Kommode bequem gemacht, streichle über die weiche Fläche drüber, muss dabei feststellen, dass es sich lediglich um meinen Wollpullover handelte. Dieser hat zum Teil Abschnitte aus ganz weicher Wolle, und eben als das Kinn dies berührte, fühlte es sich da so an wie Fell, dabei war‘s „nur“ der Pulli. Ich habe also meinen Wollpulli gestreichelt. Ich musste in dem Moment so lachen, allerdings darauf achten, dass ich dabei nicht zu laut werde, denn Philipp lag zu dem Zeitpunkt schon im Bett und schlief. Zugegeben, schriftlich ist diese haptische Täuschung und Augenblickskomik gar nicht so gut wiederzugeben, aber festhalten wollte ich es trotzdem.

Und weil es ja diverse verrückte Jahres/Feiertage gibt, wäre ich für die, ebenso verrückte Idee, für den 26. Januar den „Streichel-Deinen-Wollpulli-Tag“ einzuführen. 😉

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag. 🙂

Kategorien
Allgemein

American Food am Mittwoch

Heute wollte/musste Philipp im Einkaufszentrum noch Besorgungen erledigen. Nachdem er von der Arbeit kam, fuhren wir nochmal in die Stadt.

Als er die Hauptbesorgungen erledigt hatte, sind wir noch in den Snackshop, wo es allerhand amerikanische Snacks, Naschereien und Getränke gibt. Dort haben wir so einiges mitgenommen.

Und weil‘s grad so gut gepasst hat, sind wir danach auch gleich amerikanisch essen gegangen, McDonalds, was wir eher selten machen. Das war sozusagen american Food am Mittwoch. 😉