Kategorien
Allgemein

Fürs Traumtagebuch – Apfel, Ei und Elfe

Gegen Morgen war im Halbschlaf plötzlich der außergewöhnliche Name „Fidiya“ in meinem Bewusstsein. Ich weiß nicht einmal, ob es den Namen wirklich gibt? – jedenfalls, kurz darauf sah/spürte ich das innere Bild von einem Apfel. In dessen inneren befand sich ein Ei. Und in dem Ei saß ein kleines Wesen, ich vermute mal, eine Elfe.

Ich habe keine Ahnung, was mir das sagen will, zuerst der Name, dann dieses innere Bild. Bin mir aber sicher, es kann/wird nichts negatives bedeuten, im Gegenteil. Der Apfel ist eine gesunde Frucht, das Ei ist ein Symbol der Fruchtbarkeit, und Elfen sind Naturgeister, welche die Natur beschützen und unterstützen. Trotzdem, sehr interessant, und auch magisch/mystisch.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

5 Antworten auf „Fürs Traumtagebuch – Apfel, Ei und Elfe“

Also, ich versuche es mal mit einer Deutung. Fidiya kann man googeln, das gibt es wirklich. Es ist eine Ersatzhandlung, wenn man das rituelle Fasten nicht machen kann, weil man krank ist oder ähnliches. So sehe ich auch das Apfel-Ei-Bild. Das Ei ist der Ersatz für den Apfel. Weil Dich die normale Frucht des Lebens nicht ernährt, hat das Leben für Dich Möglichkeiten (das Ei) im Inneren, in dem bei Dir eben Naturgeister stecken. Das ist sozusagen Deine geistige Nahrung. Ja, schwer zu beschreiben. Ich hoffe, Du verstehst mich jetzt nicht falsch.

Gefällt 1 Person

Ich hab jetzt mal nachgegoogelt, aber irgendwie nichts relevantes gefunden. Nur so viel hab ich herausgefunden, Fidiya hängt auch irgendwie mit dem Islam zusammen. Das Wort „Ramadan“ kam in den Suchergebnissen auch oft. Überhaupt viel ausländisches, und wenn auf deutsch, dann nur irgendwie nur notdürftig übersetzt. Irgendwie werde ich draus nicht schlau. 😉 Vielleicht magst Du mir die Infos schicken, Link oder so.
Na ja andererseits, mit dem Islam hab ich eh nix am Hut und mit fasten habe ich mich bisher noch nie wirklich beschäftigt. Trotzdem wäre interessant, wie das mit dem Traumbild zusammenhängt.

Gefällt 1 Person

Ja, Fidya kommt aus dem Islam, ich habe das vorher auch noch nie gehört. Ich glaube aber schon, dass das Unterbewusstsein auch ausländische Begriffe kennt. Hier ist eine Erklärung:
http://www.eslam.de/begriffe/f/fastenersatzleistung.htm
Man speist dann einen Bedürftigen als Ausgleich, wenn man selber nicht fasten kann. Und so hab ich das Bild mit dem Apfel und dem Ei bei Dir gesehen. Das Ei – Symbol für Möglichkeiten mit der Elfe darin – ersetzt den Apfel als Ausgleich. Vielleicht als geistige Nahrung. So ungefähr.

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s