Kategorien
Katzen

Zu Tränen gerührt oder das liebende „Schwesterchen“

In der Nacht auf Freitag schlief ich spät ein. Der Merlin und die Franzi waren bei uns im Bett. Während ich den schlafenden Merlin streichelte, kam die Franzi von ihrem Platz zu ihm und während meine Hand ihn streichelte, begann sie den Kater aufs liebevollste zu putzen. Mich überkam so viel Rührung, dass mir die Tränen aus den Augen liefen. Die Franzi, ein liebendes Schwesterchen, obwohl sie nicht blutsverwandt mit dem Kater ist.

In der Früh lag sie neben mir am Kopfkissen und meine Streicheleinheiten gehörten nun ihr alleine. Dankbarkeit, über so viel Liebe, in unserem Mensch/Katzenfamilienverband. ❤

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

Eine Antwort auf „Zu Tränen gerührt oder das liebende „Schwesterchen““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s