Kategorien
Allgemein

Fürs Traumtagebuch, die Schlucht/Unterführung

In diesem Traum ging ich mit dem Stock durch eine tiefe Schlucht oder Unterführung. Hinunter ging‘s über eine Rampe, aber als ich am Ende dieses unterirdischen Ganges angelangt war, stieß ich mit dem Stock an eine Barriere, eine ziemlich hohe Stufe. Ohne Mithilfe der Hände war ich zu kraftlos und kam da nicht hoch. Also bin ich auf alle Viere, habe mich mit den Händen abgestützt und so kam ich dann doch diese hohe Stufe hinauf. Oben schien dann die Sonne. Das kann nur was gutes bedeuten. 😉

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

2 Antworten auf „Fürs Traumtagebuch, die Schlucht/Unterführung“

Schreibe eine Antwort zu Kätzerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s