Kategorien
Allgemein

Das hätte leicht in einem Malheur enden können

Haushaltshilfe war heute schon da. Bettwäsche wurde gewechselt. Die schmutzige Wäsche gleich in die Waschmaschine und eingeschaltet. So weit, so gut. …

Als ich dann, sobald sie weg war, ins Bad ging, um zu überprüfen, ob der Wasserschlauch ordentlich im Waschbecken, mit dem Draht am Wasserhahn befestigt ist, damit er nicht herausrutscht, während das Schmutzwasser von der Maschine ins Waschbecken abgelassen wird, musste ich zu meinem Entsetzen bemerken, dass der Schlauch überhaupt nicht im Waschbecken war. Nein, er war unter das Waschbecken, hinter die Wäschetonne und das Katzenklo gerutscht. Ich sofort auf die Knie, ab unters Waschbecken, und das Ende des Schlauches, welches ins Waschbecken gehört, da hinten heraus geholt und wieder ins Waschbecken getan und fixiert.

Puh, hätte ich nicht nachkontrolliert, wäre das Schmutzwasser von der Maschine anstatt in den Abfluss des Waschbeckens unters Waschbecken auf den Boden und womöglich auch ins Katzenklo gelaufen. Na mehr hätten wir nicht gebraucht! Das wäre eine Überschwemmung im Bad gewesen!!! Aber wie gesagt, alles gut, Dank meiner Nachkontrolle. ☺️😌

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

4 Antworten auf „Das hätte leicht in einem Malheur enden können“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s