Kategorien
Allgemein

Stehen bleiben und staunen – Naturimpressionen am Sonntag

Das war heute ein schöner Spaziergang. Die Natur hält so viel schönes bereit, da muss man einfach stehenbleiben, staunen und sich freuen.

Eine Schnecke war da, in ihrem Haus. Konnte mich auf den Boden hocken und vorsichtig das Haus befühlen.

Die Eicheln am Boden lassen bereits Frühherbstgefühle aufkommen.

Außerdem Früchte, wo wir uns aber nicht sicher waren/sind, ob es essbare Früchte sind oder nicht. Wie auch immer, Philipp hat all diese Naturimpressionen mit der iPhone-Kamera eingefangen, so kann/können ich/wir sie Euch zeigen. 🙂

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

4 Antworten auf „Stehen bleiben und staunen – Naturimpressionen am Sonntag“

Ah, danke für den Hinweis. Haben zwar vermutet, dass es eine Fliederart sein könnte, waren uns aber nicht sicher, weil der Geruch der Blüten so anders war, nicht so intensiv, wie beim anderen, normalen Flieder.

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s