Kategorien
Allgemein

Die Nacht schriftlich revuepassieren lassen Traumtagebuch

Puh heute Nacht in den Träumen war viel Action, dass ich heut Morgen nicht wirklich erholt aufgewacht bin, was in mir die Frage auftauchen lässt, kann man vom Träumen müde werden? Eigentlich schläft man ja, um Kraft zu tanken und zur Erholung/Regeneration, aber manchmal erlebt man im Schlaf/Traum mehr, als im realen Leben/Wachzustand. Na ja, wie auch immer…

Erstmal waren wir auf einer Infoveranstaltung. Es ging da um eine mögliche Ausbildung. Man musste dort Fragen beantworten und die Verantwortliche Ausbildungsleiterin entschied dann, anhand der gegebenen Antworten, wer zur Ausbildung zugelassen wird, dafür geeignet ist, und wer eben nicht. Alles sehr verwirrend.

Nächste Traumsequenz: Irgendwo an einer Haltestelle. Eine Frau lobte mich dafür, dass ich so eine außergewöhnlich strahlende Aura hätte, mich würde ein warmes Licht umgeben und es tut gut, in meiner Nähe zu sein. Das fand ich schön und auch sehr nett. 😉 Ich sagte ihr, dass ich gerne positive Texte, auch Gedichte schreibe auch zu Ehren der Natur usw., worauf sie meinte, ja, diese positiven Gedanken/Texte/Aktivitäten haben Einfluss auf meine Aura, mein Energiefeld. Eine sehr reale Begegnung.

In einer weiteren Traumsequenz waren wir in Wien. Dort hieß es plötzlich, es gäbe im öffentlichen Verkehr einen Vertrag mit Klagenfurt und man könnte mit einer extra-Straßenbahnlinie von Wien direkt nach Klagenfurt durchfahren. Sehr kurios. Wir sind dann tatsächlich mit der Straßenbahn gefahren, jedoch ob wir damit jemals in Klagenfurt angekommen sind/wären, weiß ich nicht, weil ich mitten in diesem Traum aufgewacht bin, um die Toilette aufzusuchen.

Ja, das war meine Nacht. Um kurz vor 9 bin ich aufgestanden, mich etwas frisch gemacht und gemütlich gefrühstückt. Dadurch kamen wieder etwas die Lebensgeister zurück, weil wie oben schon geschrieben, beim aufstehen habe ich mich nicht wirklich erholt gefühlt. Und früher aufstehen konnte ich auch nicht, weil ich so in den Traumwelten gefangen war. Heute habe ich vor, wiedermal etwas kreatives zu machen. Ich habe viele Ideen, was so für Figuren/Wesen entstehen könnten.

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

2 Antworten auf „Die Nacht schriftlich revuepassieren lassen Traumtagebuch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s