Kategorien
Allgemein

Aktiver Freitag, Augenambulanz und co

Nachdem ich mit dem Taxi im Krankenhaus ankam, dauerte es zum Glück nicht so lange, bis ich drankam. Ich war/bin froh, dass ich nicht so lange warten musste. Das Rumsitzen mit der FFB2-Maske wurde nämlich zunehmend unangenehm, fühlte sich an die Sauerstoffmangel, mit einem mulmigen/schummrigen Gefühl, mir war heiß und ein zwar nur leichter, aber doch unangenehmer Druck baute sich in meinem Kopf auf.

Zurück zu den Augen: Es handelt sich bei mir um eine Bindehautentzündung. Da die Entzündung schon so lange andauert, hat die Augenärztin außerdem einen Bindehautabstrich gemacht. So etwas war mir neu, dass es diese Form der Untersuchung gibt. Das Ergebnis davon kommt allerdings erst in etwa einer Woche. Und wieder habe ich ein anderes Antibiotikum, in Form von Augentropfen bekommen. Zusätzlich noch Augentropfen zum befeuchten der Augen.

Nach dem Krankenhaus bin ich weiter mit dem Taxi zur Apotheke, welche sich in der Nähe von Philipp seiner Arbeitsstelle befindet, hab die Tropfen geholt. Schließlich bin ich zu ihm in die Arbeit, hab ihm im Büro, bis zu seiner Mittagspause ein bisschen Gesellschaft geleistet. Als er Pause hatte, sind wir gemeinsam los und er hat mich zur Busstation gebracht. Da ich ohnehin den Blindenstock mit hatte, konnte ich auf ein Taxi verzichten und mit dem Bus heimfahren. Es tat gut, die warme Herbstsonne auf der Haut zu spüren.

Zwischen 14 und 16 Uhr habe ich ein bisschen geschlafen, hat auch gut getan. Als ich wieder erwachte, war der PHilipp schon zu Hause. Er hat sich einen Feierabend-Kaffee gemacht und danach sind wir nochmal los.

Zuerst ein paar Sachen eingekauft. Zum Abschluss dieses, doch recht aktiven Tages waren wir in der Schnitzelwelt, im Restaurant zu Abend essen.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. 🙂 Mal sehen, was ich morgen machen werde, denn Philipp geht morgen Abend wieder einmal ins Fußballstadion. Ich weiß mich ja immer gut zu beschäftigen, aber irgendwie trotzdem schade, dass man in der Nähe sonst niemanden hat, um sich zu treffen und auszutauschen und/oder für Unternehmungen. Na ja. … Und am Sonntag ist außer wählen gehen (in Österreich ist Bundespräsidentenwahl), nichts besonderes geplant.

Werbung

Von Jacqueline

Ich bin Jahrgang 1982, in Wien geboren und aufgewachsen. Seit Mai 2003 lebe ich in Klagenfurt am Wörthersee.
Ich bin verheiratet und wir haben 3 Katzen, die Lucky, die Franzi und den Merlin.
Mein größtes Hobby ist das Schreiben, Geschichten, Gedichte, Tagebuch. Was meine Gedichte/Geschichten betrifft, ist es mein Bestreben, diese Welt mit meinen Texten ein Stückchen heller zu machen.

4 Antworten auf „Aktiver Freitag, Augenambulanz und co“

Hallo du Liebe,
naja das liest sich alles wunderbar.
Mit dem Antobiotika ist es nicht immer einfach,
genaus das auszusuchen, das auch greift.
Hast / habt ihr wieder Gutes geschafft gestern.
Liestt sich für mich so stimmig.
Wird ganz warm ums Herz.

Ja Jacqueline, wenn ein Mensch sich zu beschäftigen weiß, ist das ein Segen.
Bei dir als kreativer Geist kann das nicht geschehen, unbeschäftigt zu sein.
Bei mir auch nicht….
Umarmung dir und allen um dich!

Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s