Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 21

Heute hat sich eine schöne Situation ergeben:

Die Schwiegermutter rief am frühen Abend den Philipp an, sie hat kärntner ritschert gekocht, und wollte gerne dazu ein Bier, hat aber selber keines, also bat sie den Philipp, ob sie eines von ihm haben dürfe. Er brachte ihr eines rüber. Als Dankeschön bekam er zwei Portionen Ritschert, was wir dann gleich zum Abendessen verspeisten.

Nach dem Essen rief er sie an, bedankte sich und sagte, es hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Ja, war wirklich lecker.

Und echt lieb von ihr, dass sie ihr Essen mit uns geteilt hat. Tausche Bier gegen Ritschert sozusagen. 😉

Mit meinem Bastelprojekt bin ich auch gut voran gekommen, welches ich gestern angefangen habe.

Ich bin dankbar, für den heutigen Tag.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 20

Als positiv empfinde ich heute, dass wir bereits in der Früh gut drauf waren und Spass hatten.

Ich freue mich, dass ich heute am Nachmittag kreativ war. Habe wiedermal gebastelt. Mal sehen, wann ich Euch das Ergebnis zeigen kann, es ist noch nicht fertig.

Kategorien
Allgemein

Ein Verdreher oder einfach lustige Mittwochmorgenblödelei

Während sich der Philipp für die Arbeit fertig gemacht, seine Sachen gepackt und die Schuhe angezogen hat, meinte er:

„Die Schuhe pack ich ein, und das Handy zieh ich an.“

äh, … da war doch was falsch oder? 😉

Gerade kommt mir ein Reim in den Sinn:

Warum mit dem Lachen

und dem Blödeln warten?

Man kann ja gleich am Morgen

damit starten.

Ja, besser ein lustiger Tagesstart, als ein Grimmiger. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 19

Heute freue ich mich:

1. Das ich die Franzi wieder gut beschäftigen konnte, die Idee mit der Rolle und dem Ball hatte.

und 2. über ein nachträgliches Weihnachtswichtelpäckchen, mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten darin, welches ich heute bekommen habe.

Kategorien
Allgemein

Die kleine Beschäftigungstherapie mit dem Ball und der Küchenrolle

Als heute am Vormittag eine Küchenrolle leer war, kam mir eine Idee, die leere Papprolle als Hilfsmittel für eine Beschäftigung für die Franzi zu verwenden. Dafür nahm ich einen kleinen Ball, der geradeso in die Rolle reinpasst. Ich schob den Ball in die Mitte dieser Röhre. Die Franzi war auch gleich interessiert, als ich die Rolle mit dem Ball darin am Boden etwas hin und her rollte. Tja und was soll ich sagen, sie hat es doch relativ schnell geschafft, den Ball aus der Rolle heraus zu bekommen. Ich habe das ein paar Male gemacht, aber sie schafft das viel zu schnell, man kann sie damit nicht sehr lange beschäftigen. Trotzdem macht es Spass, ihr den Ball in die Röhre zu verstecken, damit sie ihn wieder rausholen kann. 😉 Mit der Rolle alleine, ohne Ball, spielt sie übrigens auch sehr gerne. Mal bei Fressnapf nachfragen, was es so für Spielzeug gibt, um Katzen gut zu beschäftigen, die Franzi braucht das nämlich wirklich, weil sonst, nur Unfug im Sinn. 😉

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 18

Freude darüber, dass wir im Geschäft noch Glück hatten, unser Lieblingsbrot frisch zu bekommen.

Ich finde es gut, dass der Philipp von seinem Dienstgeber kostenlos FFP2-Masken zur Verfügung gestellt bekommt. Die sind hier in Österreich ab dem 25. Jänner verpflichtend in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen. Zwei hat er heute schon bekommen, eine für sich und eine für mich.

Schön, dass sich die Katzen so gut verstehen, gerade haben sie wieder einen Lauf im Wohnzimmer veranstaltet. Ich freu mich schon, wenn es wieder Frühling, und schön warm ist. Dann können die Zwei draußen den Balkon genießen. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 17

Heute nur mal ganz allgemein Gedanken der Dankbarkeit, weil mir für den heutigen Tag nichts spezielles einfällt, außer, dass es ein angenehmer, ruhiger Tag war.

So bin ich allgemein dankbar dafür, dass wir uns/einander haben und das wir gesund sind, es hoffentlich auch bleiben.

Ich bin dankbar, dass wir im Grunde alles haben, was wir zum Leben brauchen.

Schönen Sonntagabend noch und einen guten Wochenstart. 🙂

Kategorien
Allgemein

Lachmoment nonstop – Augenblickskomik am Sonntag

Ich zum Philipp: „Ich werd noch einen Tee trinken.“

Die Franzi darauf: „Miau!“

Das war so eine Augenblickskomik. 😉 Als ob die Franzi auch einen Tee trinken wollen würde. Und Katzentee, … gibts das überhaupt? 😉

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 16

Heute war ein ganz guter Tag, unter anderem mit Sonnenschein. 🙂

Ich freue mich darüber, mit dem Philipp einen kleinen Spaziergang durch den Tiefschnee, zum Lieblingsbaum gemacht zu haben. Hatte wiedermal Sehnsucht, die Verbindung zum Baumfreund zu spüren. Ich fühlte mich die letzten Tage so ein bisschen entwurzelt, nicht so ganz in meiner Mitte, innerlich unruhig. Jetzt nach dem Besuch in der Natur bei ihm fühle ich mich wieder ruhiger.

Philipp hat Fotos gemacht, von mir beim Baum und dem Schnee, unseren Fußspuren. 😉

Ich wünsche allseits noch einen schönen Abend. Wir haben uns heute was zum Essen vom Lieferdienst bestellt. Ja, man muss hin und wieder die Gastronomie/Lieferdienste unterstützen, da kein Restaurant offen halten kann/darf.

Kategorien
Engel Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität

Die Musik als Brücke oder Schutzengelgedanken

Dein Engel

kann Musik,

ein ganz bestimmtes Lied,

als Brücke benutzen,

um eine Verbindung herzustellen,

mit Dir

in Kontakt zu treten.

Mir kam vorhin so die Eingebung, dass mir mein Schutzengel in der Nacht mit dem Lied „Schutzengel schlafen nie“ ein Zeichen geschickt hat, mit mir über dieses Lied Kontakt aufnehmen wollte. Da ich, wie geschrieben, beim Hören des Liedes solch eine Gänsehaut verspürte, kam mir jetzt nachträglich so das innere Bild von einem Engel, der ganz, ganz sanft, mit einem Flügel langsam über den Rücken streicht. Das Gefühl von Gänsehaut kennt sicherlich jeder, wenn einem eine andere Person ganz zart und sanft streichelt.

Ja und das Lied hat mich so sehr berührt, mein Engel hat mich damit berührt, im wahrsten Sinne des Wortes, dass ich ganz viel weinen musste.

Auch, wenn mir rational nicht bewusst ist, was sich da im Inneren abgespielt hat, was sich da genau durch die Tränen in mir gelöst hat, lösen wollte, ich weiß intuitiv, dass mein Schutzengel einen Weg gesucht, bzw. gefunden hat, um mich zu erreichen, damit er mir helfen kann, alte Blockaden aufzulösen, über die Musik, das Lied als Brücke, einen Reinigungsprozess in gang zu setzen. Dafür bin ich dankbar. ❤