Kategorien
Alltagsdichterei Blacky, Gedenken und Erinnerung an einen besonderen Kater

Das Gedicht von der Kerze

Eine Kerze brennt im Fenster,

vertreibt dunkle Schatten

und Gespenster.

Möge Dich ihr Licht begleiten,

Dir sanft und still

den Weg bereiten.

In unsren Gedanken bist Du da,

immerzu

im Herzen nah.

03.07.2020

Kategorien
Alltagsdichterei

Über Sonne, Blumenduft und Elfenstreichler

Vormittags war der Himmel

regengrau,

jetzt scheint die Sonne,

und er ist blau.

Während Blumendüfte

der Nase schmeicheln,

hat man das Gefühl,

Elfen würden tröstend sanft

die Seele streicheln.

Kategorien
Alltagsdichterei

Fragen an die Wolken

Was habt Ihr Wolken

zu berichten?

Werdet Ihr Euch

denn heut noch lichten?

Dürfen wir heut auch mal

die Sonne sehen,

oder müssen wir den ganzen Tag

durch Regen gehen?

Trotzdem ich bin dankbar,

für jeden Tropfen Regen,

Wasser ist so kostbar,

ein wertvoller Segen.

03.07.2020

Kategorien
Allgemein Alltagsdichterei

Trostreiche Natur – Gedanken in Gedichtform

Der Wind streicht mir

übers Gesicht,

als wollte er tröstend sagen:

„Gräme Dich nicht.“

Die Sonne lächelt mir zu

und hüllt mich ein,

als wollte sie mich umarmen,

mit ihrem Schein.

Der Baum, zu dem ich immer geh,

erkennt sogleich

mein inneres Weh.

Sein harziger Duft,

die Luft erfüllt,

ich fühle mich tröstend

darin eingehüllt.

Die trostreiche Natur

kann keinen Seelenschmerz,

keine Traurigkeit verhindern,

aber dennoch liebevoll trösten,

Kraft spenden

und lindern.

26.06.2020

Kategorien
Allgemein Alltagsdichterei

Regenwetterreimereien oder über die Sommerregen-Sinfonie

Regen prasselt auf die Erde,

damit sie belebt

und genährt werde.

Nächtens hat es auch gekracht,

und Blitze zuckten

durch die Nacht.

Doch jetzt ergeben Regengeräusch

und Vogelgesang,

einen wunderbar

harmonischen Klang.

Die Sommerregen-Sinfonie,

ist wunderbare

Klangmagie.

25.06.2020

Ich wünsche allen einen schönen Tag. Und selbst, wenn man noch so traurig ist, kann es immer trotzdem irgend etwas schönes und positives geben. Man muss sich nur öffnen, für die kleinen, schönen Dinge im Leben. ❤

Kategorien
Allgemein Alltagsdichterei

Gedicht zum Dienstag

Ein neuer Tag,

die Luft riecht frisch,

Frühstück stand

auch schon am Tisch.

Wir sind etwas

depremiert,

weil seit gestern

der neue Boiler

seinen Dienst quittiert.

Der ist zwar erst

ein Monat alt,

und dennoch, das Wasser im Bad,

es bleibt kalt.

Möge der Installateur

heut Vormittag

den Fehler finden,

und das Problem schnell

wieder verschwinden.