Kategorien
Gedicht-Gedanken gereimtes im Alltag die Alltagsreimerei Naturverehrung

kurze Regensegen-Gedichtgedanken

Heut fällt Regen,

nährender Segen,

den der Himmel uns gibt,

weil er diese Erde

bedingungslos liebt.

Kategorien
Gedicht-Gedanken Naturverehrung

Wassergeister-Sinfonie

Winde, die

über die Lande fegen,

brachten Nachts

erquickenden Regen.

Manch Wettergeist

wütet schaurig,

mancherorts mit Unwettern,

das stimmt mich traurig.

Hier wetterte Gewitterregen

gegen die Schwüle,

und ließ zurück

angenehme Kühle.

Ein Hauch Magie

lag in der Luft,

durch den reinen

Regenduft.

Gepaart mit dem Duft

so süß vom Flieder,

sangen Regentropfen

ihre Lieder.

Sie war eine

beruhigende Melodie,

die Wassergeister-

Sinfonie.

25.06.2021

Kategorien
Gedicht-Gedanken Naturverehrung

Gebet an den Himmel Gedicht-Gedanken

Oh Himmel,

lass es regnen,

wenigstens bei Nacht,

auf die ausgetrocknete Erde,

und ihre Pflanzenpracht.

Oh Himmel,

allem was lebt

will ich stets

mit Dankbarkeit begegnen,

und ich wünsch mir nur eins,

dass Du mögest

mit kostbarem Nass uns segnen.

22.06.2021

Kategorien
Allgemein Naturverehrung

Aus den Erinnerungen, Gedicht Naturzeit

Naturzeit

Es duften die Blumen,
zwitschern die Vögel
und es rauscht der Wind,
die Vielfältige Natur
lädt Dich ein, zu staunen,
wie ein Kind.
Hast Du die Liebe
zur Natur schon entdeckt?
Begegne allen Lebewesen immer
mit Achtung und Respekt.
Die Natur spendet
Lebensenergie,
mein Herz wird weit,
dankbar genieße ich
so oft wie möglich
wertvolle Naturzeit.
02.06.2017

Kategorien
Gedicht-Gedanken Jahreszeiten Naturverehrung

Frühlingsgefühle Gedicht-Gedanken

Das Leben

kehrt wieder,

die Vögel singen

ihre Lieder.

Blumen sprießen

aus der Erde,

sodass die Luft

beduftet werde.

Und während Pflanzensamen

eifrig keimen,

habe ich Freude daran,

diese Zeilen zu reimen.

Frühlingsgefühle

machen sich breit,

lasst uns genießen

die Frühlingszeit.

30.03.2021

Kategorien
Gedicht-Gedanken Jahreszeiten Naturverehrung

Schneeglöckchen-Gedichtgedanken

Schneeglöckchen-Gedichtgedanken

Schneeglöckchen läuten

den Frühling ein,

blühen

vor dem Hause fein.

Hörst Du mit dem Herzen

der Schneeglöckchen sanften Ton,

während die Sonne leuchtet

vom Himmelsthron?

Sei offen für die Schönheit,

die uns alle umgibt,

vom Schneeglöckchen,

bis zum großen Tier,

wir werden alle

von Mutter Erde

stets geliebt.

04.03.2021

Kategorien
Gedicht-Gedanken Intuition und Spiritualität Naturverehrung

Gedicht, liebevolle Erinnerung von den Naturwesen

Liebevolle Erinnerung

von den Naturwesen

Teil der Alleinheit,

der Natur

wichtigstes Geleit,

in jeder Jahreszeit,

sind wir Natur-

und Elementarwesen.

Viel habt Ihr schon

in Märchen und Geschichten

von uns gelesen.

All unsre Kraft und Magie

ist keine Fantasie,

nicht einfach so erdacht,

denn wir sind

die Hüter der Natur,

mit ihrer vollen Pracht.

Wir existieren

im Jetzt und Hier,

um Dich herum,

ganz nah bei Dir.

Wir laden Dich ein,

den Weg, in Liebe zur Natur

mit uns zu gehen,

Du musst Dich nur öffnen

und wieder lernen

mit dem Herzen zu sehen.

26.01.2021

Kategorien
Gedicht-Gedanken Jahreszeiten Naturverehrung

Natur-Gedicht-Gedanken 23.01.2021

Es regnet,

das Land

wird gesegnet.

Die Erde genährt,

damit die Natur im Frühling

neues Wachstum erfährt.

Noch ist Winter,

und alles gefroren,

doch schon bald wird

mit Kraft der Sonne

alle Vielfalt

neu geboren.

23.01.2021

Kategorien
Gedicht-Gedanken Jahreszeiten Naturverehrung

Wintergedicht-Gedanken Von Winterfeen und Schneeflockenelfen oder Fotos einer Winterlandschaft

Wenn Winterfeen

Party machen,

haben Schneeflockenelfen

viel zu lachen.

O Du wunderbare

Winterzeit,

seht alle her,

wie es schneit.

Tief verschneit

die Landschaft,

der Schnee gibt

Mutter Erde Kraft.

Schnee, Geschenk des Himmels

fein und klar,

und dies so kurz

vorm neuen Jahr.

28.12.2020

Kategorien
Intuition und Spiritualität Naturverehrung Texte-Adventkalender

Texte-Adventkalender Türchen#21 Wintersonnenwende

Passend zur Wintersonnenwende das Gedicht hinter dem 21. Türchen

Die Lichtfee

Wintersonnenwende,

wir reichen uns die Hände,

es kehrt wieder, das Licht,

vollkommene Dunkelheit

die gibt es nicht.

Ich bin die Lichtfee,

und tanze durch die Sonnwendnacht,

hab Euch die frohe Kunde

des erwachenden Lichts mitgebracht.

Mutter Erde stirbt

und gebärt sich wieder neu,

jedes Jahr aufs Neue

ist sie diesem Kreislauf treu.

21.12.2018

Youtube: