Kategorien
Allgemein Katzen

Aus den Erinnerungen/rebloggt – Franzi sieht Fern

Skurile Dinge erlebt man manchmal so wie heute, jetzt am Abend. Die Franzi vor dem Fernsehmonitor, schaut mit dem Philipp die Universum-Dokumentation…

Franzi sieht Fern

Kategorien
Katzen

Seelengeschwister

Heute wurden wir wieder einmal gefragt, ob der Merlin und die Franzi miteinander verwandt, also Geschwister sind, weil sie so gut miteinander harmonieren, sich so gut verstehen. Nein, sind sie nicht. Sie sind zwar ungefähr gleich alt, aber von zwei verschiedenen, … wie soll man da schreiben? – „Vorbesitzern“, das klingt so oberflächlich und abwertend. Immerhin sind Tiere Lebewesen, somit vollwertige Familienmitglieder, und keine Sache, keine Gegenstände/Besitztümer. … – ich sag/schreib mal so, sie sind nicht von den selben mmenschlichen Eltern und die selbe Katzenmutter hatten sie schon gar nicht.

Aber ich meinte dann, Franzi und Merlin sind so etwas wie Seelengeschwister. Ja, es wäre durchaus möglich, dass sie seelenverwandt sind. Vielleicht liegt das gute Verhältnis zueinander aber einfach nur daran, dass sie im selben jungen Alter sind, vielleicht auch beides. Es geht mir auch nicht darum, darauf eine endgültige Antwort zu haben. Es ist gut so, wie es ist. ❤

Kategorien
Allgemein Katzen

Aus den Erinnerungen, da liegt sie quer ;-)

Vor einem Jahr, große Sofablockade durch Katze Franzi, für Menschen kein Zutritt. 😉 War heute in den FB-Erinnerungen.

Kategorien
Katzen

Fellpflege Part II Momente der Verbundenheit und des Vertrauens

Gestern Abend kam nun also doch endlich mal die Franzi in den Genuss, von mir mit dem Fellpflegehandschuh gestreichelmassiergebürstet zu werden. 😉 Das war am Sofa. Sie hat‘s ebenso genossen.

Danach kam es zu einem schönen Moment des Vertrauens. Die Franzi hat sich auf den Rücken gedreht, und von mir am Bäuchlein streicheln lassen undkraulen. Dabei hat sie laut geschnurrt. Ja, für mich war das ein inniger Moment der Verbundenheit und eben auch des Vertrauens. ❤

Was ich übrigens gar nicht wusste, dass die Unterwolle standardmäßig braun ist. Es war nämlich so, dass ich den Philipp fragte, ob an dem Handschuh nun alles Haare von der Franzi sind, oder noch von der Lucky? Er meinte, das wisse er nicht. Ich daraufhin verdutzt, wieso, beide hätten ja unterschiedliche Fellfarben, die Lucky schwarz, und die Franzi eben so gescheckt. Er meinte, die Unterwolle ist bei allen Katzen, unabhängig von ihrer Fellfarbe immer braun. Aha, gut, wieder was dazu gelernt. 😉

Wobei, obwohl die Lucky von allen Dreien die zarteste ist, haart sie am meisten. Nach der Fellpflege bei der Franzi waren kaum Haare am Fellpflegehandschuh, beim Merlin ebenso wenig. Heute werde ich mich wieder mit der Fellpflege der Lucky zuwenden.

Kategorien
Allgemein Katzen

Keinen Schlaf gefunden und Fellpflege

Nachts von gestern auf heute fand ich nicht in den Schlaf. Die Katzen waren auch irgendwie so unruhig. Einmal da wäre ich beinahe weggedämmert, da riss mich ihr Radau wieder aus dem Schlaf, und seitdem war nix mehr mit schlafen.

Vormittags kam ich auch noch ganz gut durch, war sehr aktiv. Und als ich die Lucky streichelte bemerkte ich, dass sie ziemlich haart, viel Unterwolle verliert. Also habe ich zuerst die Fellbürste geholt und sie damit gebürstet, wow, da kam einiges raus!!! Das muss ich/müssen wir nun öfter machen. Als nächstes habe ich diesen Handschuh genommen, … – weiß eigentlich gar nicht, wie man den nennt, … der hat so Noppen an der Handinnenfläche. Damit kann man der Katze dann durchs Fell fahren, die Katze wird so einerseits massiert, und andererseits werden mit dem Fellhandschuh auch überschüssige Haare entfernt. Ja, die verfangen sich regelrecht in dem Handschuh. Diese Fellbürste und den Handschuh haben wir bekommen, gehörte zu Merlins Zubehör, noch vom Vorbesitzer.

Apropos Merlin, den hab ich, als er mal ruhig am Sofa lag auch mit dem Handschuh gestreichelmassiergebürstet. 😉 Hat er auch genossen, wobei er bald in den Spieltrieb überging und sich am Handschuh festkrallte, ihn abschleckte, und weißgott was. Da war aus mit Katzenwellnes, 😉 eher erachtete er meine, sich bewegende Hand mit dem Fellhandschuh als Spielobjekt. Da wusste ich, es war genug fürs erste.

Ja und zum frühen Nachmittag hin, kam bei mir so der tote Punkt, bin sogar etwas eingenickt. Werde heute sicher früher ins Bett gehen.

Und ja, bin gespannt, wie sich das mit der Fellpflege/bürsten so als Ritual im Alltag etabliert. Die Franzi ist noch gar nicht in den Genuss gekommen. Die wuselt ständig rum. 😉

Kategorien
Allgemein Katzen

Süße Franzi und gute Nachrichten

Der Philipp hat die Franzi fotografiert auf dem Sofa. Da sieht sie direkt in die Kamera. Immer wieder faszinierend, wie gut die Katzen auf ihren Namen reagieren. Sobald der Philipp ihren Namen rief, sah sie schon her und so konnte er dieses Foto machen.

Die gute Nachricht ist, Philipp geht es seit heute eindeutig besser. Heute hat er allerdings noch sicherheitshalber einen Schonkosttag eingelegt. Zum Blödeln ist er auch schon wieder aufgelegt, und das ist ein gutes Zeichen. 😉

Kategorien
Allgemein Katzen

Müssen mal schauen

Eine „schöne Bescherung“! Ein Brett vom Kratzbaum ist gebrochen. Wissen nicht, wie das zugegangen ist. Das muss passiert sein, während wir gestern einkaufen waren. Das Brett hängt nur noch schief runter. Der Philipp hat es zuerst am Abend bemerkt und mich ganz entsetzt dazugerufen. Sieht nicht gut aus, er hat auch Fotos gemacht.

Müssen mal schauen, ob es da Ersatzteile gibt. Alle Teile des Kratzbaumes sind immerhin miteinander verschraubt. Also gut möglich, dass man das defekte Brett austauschen kann. Hoffentlich kriegen wir das noch vor Weihnachten hin, damit die Katzis auch weiterhin einen schönen Kratzbaum haben.

Ohne jemanden von den Dreien die Schuld zu geben, wir könnten uns zumindest vorstellen, dass es dem Merlin passiert ist. Der ist ja doch der größte und ein ziemliches Bröckerl. 😉 Wie gesagt es geht nicht um Schuldzuweisung, ist nur eine Vermutung.

Solche Sachen, wenn etwas kaputt geht und man weiß nicht genau den Hergang, triggern mich irgendwie. Das hat mit Kindheitserinnerungen zu tun. Irgendein Sündenbock musste immer gefunden werden, wenn etwas kaputt gegangen ist. Und der Sündenbock war meistens ich.

Klar in der jetzigen Situation mit dem Kratzbaum kann ich nichts falsch gemacht haben, behauptet ja auch keiner. Ich mein nur. Ich würd auch nicht hergehen, und da jetzt tendenziell einen Sündenbock, z.B den Merlin benennen, und nachträglich mit ihm schimpfen, warum er den Kratzbaum, das eine Platteau so ramponiert hat. Nein das tue ich nicht und wäre auch nicht gerechtfertigt. Immerhin war ich nicht dabei, als es passierte und kann nichts sagen. Gut schauen wir einfach mal, ob wir das austauschen können und fertig. Notfalls den Vorbesitzer vom Merlin fragen. Der hat uns ja auch den Kratzbaum noch überlassen. Vielleicht weiß der Mann einen Rat.

Kategorien
Katzen

Das klang wie „Mama“

Nachmittags, als die Franzi mal am Balkon war, und dann wieder rein wollte, miaute sie draußen und dieses Miauen klang wie „Mama“. Das war voll süß! ❤

Kategorien
Katzen

Die Franzi ist ein Schelm

Diese Fotos hat der Philipp gestern spätabends von der Franzi gemacht. Da war sie oben im Hochbett und hat durch die Absperrung nach unten geschaut. Philipp meinte, das kam so richtig schelmisch rüber. Na ja, wir nennen sie ja nicht umsonst „Koboldkatze“. 😉

Unter dem Bett bildet sich dann so eine Art Höhle, zusätzlicher Stauraum, wo noch Regale, zwei Kommoden und mein Schreibtisch stehen. Ich hab den Vorteil, dass ich nicht so groß bin, muss also nie aufpassen, dass ich mir den Kopf am Bett stoße, passe gut drunter durch. Viele Cm zwischen meinem Kopf und dem Bett wären aber nicht mehr. 😉

Kategorien
Gedicht-Gedanken gereimtes im Alltag die Alltagsreimerei Katzen

Ûnsere weichen Kinderlein – Katzengedichtgedanken

Unsere weichen Kinderlein – Katzengedichtgedanken

Unsere weichen Kinderlein,
sollen stets glücklich
und zufrieden sein.
Stets frisch Wasser
und auch Futter,
dann ist schon mal
alles in Butter.
Obendrein noch
Streicheleinheiten,
um eine Atmosphäre der Liebe
zu bereiten.
Und sauber halten
die beiden Katzenklo,
ist doch logisch,
sowieso.
Unsere weichen Kinderlein,
haben es warm,
und haben es rein.
können spielen,
herum toben,
und weil sie brav sind,
muss man sie loben.
Ein Leben mit Tieren
bringt Freude und Glück,
die Liebe,
die Du gibst,
bekommst Du doppelt zurück.

21.10.2021