Kategorien
Allgemein Blacky, Gedenken und Erinnerung an einen besonderen Kater Engel Puppen

Bastelprojekt abgeschlossen – Sonnenengelchen namenlos

So, nun ist es fertig. Aus meinen kreativen Händen ist ein Engelchen, ein Engelbaby heraus geboren, gelb, mit weißen Flügeln.

Was hat es damit auf sich? Ganz einfach: Auch hiermit habe ich die Trauer um unseren Blacky etwas verarbeitet, nämlich insofern, dass ich ein kleines Haarbüschel von ihm in den Körper, zur Füllwatte hinein getan habe. Somit hat dieses Geschöpf einmal mehr eine besondere Bedeutung.

Gelb steht für die Sonne, weiß für das Licht. Und Blacky ist jetzt im Himmel, im Licht. Aber, und jetzt sind Eure Vorschläge gefragt, das, ich nenne es mal Sonnenengelchen hat noch keinen Namen. Ideen und Namensvorschläge in den Kommentaren willkommen. 🙂

Ach ja es hat eben wie ein Baby noch keine Haare, und das Gesicht ist auch nur imaginär, also nicht physisch sichtbar. Aber ich bin davon überzeugt, als Philipp die Fotos gemacht hat, hat es mit großen, leuchtenden Augen, in die Kamera geschaut. 😉

Nun wisst Ihr also das Geheimnis um die Figur, an der ich die letzten Tage gearbeitet habe. Sie ist nicht perfekt aber ich bin trotzdem stolz darauf. 😉 Was oder wer ist schon perfekt? 🙂

Kategorien
Allgemein Engel

Aus den Erinnerungen, an den Schutzengel, Gedicht

Vor 5 Jahren geschrieben:

An den Schutzengel

Danke, dass Du mich hast bei Tag bewacht,

bleibst schützend an meiner Seite, auch bei Nacht.

Schickst schöne Träume mir,

danke für alles mein Engel

ich vertraue Dir.

02.08.2015

Kategorien
Alltagsdichterei Engel Intuition und Spiritualität

Behütet, geborgen und umfangen – Engelsgedanken in Gedichtform

Während der Körper

gebettet in Decken

und auf Kissen,

möcht ich meine Seele

in den Armen eines Engels

wohl behütet

und geborgen wissen.

Bei Tag und Nacht,

durch alle Zeiten,

glaub ich daran,

das Engel uns begleiten.

So ist mein Sehnen,

mein Verlangen,

mein Engel möge

mein ganzes Sein

mit seinen Flügeln

sanft umfangen.

24.07.2020

Kategorien
Allgemein plüschige Wegbegleiter

Die Babyschlange – erinnerungsstück aus dem Reptilienzoo

Nun möchte ich Euch mein Souvenir aus dem Reptilienzoo nicht vorenthalten, eine Babyschlange, … aus Plüsch natürlich. 😉

Die Fotos haben wir mit der Schlange im Garten der Wohnanlage gemacht, wo wir noch Nachmittags etwas gesessen sind. Sie hat von mir den Namen „Snakey“ bekommen.

Kategorien
der Sammel-Samstag Engel Sammelleidenschaft

Der Sammel-Samstag, Engelhafte Wegbegleiter#1 – Engelchen mit Herz

Nachdem ich jetzt ein paar plüschige Wegbegleiter, in der Rubrik „der Sammel-Samstag“ vorgestellt habe, kommt heute mal einer meiner engelhaften Wegbegleiter.

Engel sind in meinem Leben allgegenwärtig, nicht nur durch die Figuren, sondern weil ich an ihre Kraft sehr stark glaube und weil sie mich somit auch schon zu dem Ein- oder anderen Gedicht inspiriert haben. In meinem Buch haben sie unter anderem auch ihren Platz.

Heute zeige ich Euch ein Engelchen, welches ich von einem Menschen geschenkt bekommen habe, der mir sehr viel bedeutet, mein lieber Onkel Ronald.

Ja, ich glaube daran, dass wir alle von Engeln begleitet und beschützt sind.

Kategorien
das Kind in mir der Sammel-Samstag plüschige Wegbegleiter

Der Sammel-Samstag, plüschige Wegbegleiter#5, Ronny

Ich habe sicher schon mal über ihn geschrieben, aber in der Rubrik/Kategorie „der Sammelsamstag“ möchte ich ihn trotzdem auch verewigt wissen.

Plüschhund Ronny ist ja auch einer von den ganz Besonderen aus der Plüschtier-Rasselbande. 😉 Ich habe ihn von meinem Lieben Onkel Ronald bekommen, und daher „Ronny“ genannt.

Kategorien
das Kind in mir der Sammel-Samstag plüschige Wegbegleiter Sammelleidenschaft

Der Sammel-Samstag, plüschige Wegbegleiter #4, das Krafttier Bär

Es war Juni des Jahres 2010. Da waren Philipp und ich bei einer Messe zum Thema Esoterik und Alternativmedizin.

Bei einem Indianischen Stand gab es unter anderem verschiedene Tiere aus Plüsch, die die sogenannten Totems/Krafttiere verkörpern sollten. Ich fühlte mich magisch von diesem Bären angezogen.

Da der Mund des Bären offen ist, meinte ich so beiläufig, eigentlich zum Spass zum Philipp: „Der Bär hat wohl Hunger.“ Der Indianer beim Stand hörte dies und antwortete darauf: „Nein, der Bär will Dir bestimmt etwas sagen.“ Ich erinnere mich daran, als wäre es erst gestern gewesen. Nun begleitet mich das Krafttier Bär schon Jahre lang und ich liebe ihn, auch, wenn er etwas abgenutzt schon ist.

Kategorien
das Kind in mir der Sammel-Samstag Sammelleidenschaft

Der Sammel-Samstag – plüschige Wegbegleiter #3, Bambi <3

Heute, spät aber doch, 😉 ein weiterer, niedlicher Teil meiner Sammlung, Bambi. ❤

Ich, also das Kind in mir, wollte unbedingt ein Bambi als Teil der plüschtier-Rasselbande haben, nachdem mir „Bambi, eine Lebensgeschichte aus dem Wald“, von Felix Salten so gut gefallen hat, auch wenn es traurig ist, als das Rehlein seine Mutter verliert. 😦

Kategorien
das Kind in mir Puppen Sammelleidenschaft

Das verschwundene Sonnenblumenkind

Das liebe Sonnenblumenkind, ein besonderes Puppen-Einzelstück. Nun ist es auch schon drei Jahre her, als ich es beim Flohmarkt erworben habe. Doch dieses Jahr ist es mir leider abhanden gekommen. Ich vermute, dass es von einer unserer helfenden Hände, beim Entrümpeln, kurz vor den Renovierungsarbeiten, weggeworfen worden ist. Das macht mich sehr traurig, weil das gibts nicht einfach irgendwo wieder zum Kaufen. 😞

Das Püppchen hat mir viel bedeutet, weil ich Sonnenblumen sehr mag und war mir immer eine Hilfe, mich positiv auszurichten, eben wie sich eine Sonnenblume auf das Licht der Sonne ausrichtet. Schade, dass es nur 3 Jahre bei mir bleiben durfte. 😞 Dazu kommt, dass mir leider zu spät aufgefallen ist, dass es nicht mehr an seinem angestammten Platz ist. Wir haben beide alles durchgesucht, aber die Anne Geddes Puppe Sonnenblume bleibt verschollen. Ich hätte besser auf sie aufpassen müssen, wo sie mir doch so viel bedeutet hat. Hätte sie, wie einen Glücksbringer mit mir, in der Tasche mitnehmen sollen, so verrückt das auch klingen mag. Dann hätte ich sie immer noch, und würde mich über die heutige Facebook-Erinnerung mit dem Sonnenblumenkind vor 3 Jahren freuen. Und so bin ich traurig, weil das Püppchen nur noch auf Bildern existiert.

Kategorien
das Kind in mir der Sammel-Samstag plüschige Wegbegleiter Sammelleidenschaft

Der Sammel-Samstag – plüschige Wegbegleiter #2, Erinnerungsstück vom Affenberg

Es ist schon einige Jahre her, da machten wir einen Ausflug zum Affenberg Landskron. Dort leben 160 Japanmakaken, in artgerechter Haltung.

Ein liebes, flauschigweiches Erinnerungsstück. 🙂 ❤