Kategorien
Allgemein

Humor, „der umgedrehte Schöpfer“

Nach dem Ausräumen des Geschirrspülers: Ich bekam die Lade mit den Kochlöffeln nicht mehr zu, weil ein großer Kochlöffel nicht und nicht reinpasste, in die Lade. Ich teilte mein Problem dem Philipp mit und bei ihm klappte es dann. Der Kochlöffel war verstaut und die Lade zu. Er meinte: „Kein Problem, ich hab einfach den Schöpfer umgedreht.“ Ich: „Was? Du hast den lieben Gott auf den Kopf gestellt?“ Er: „Wieso?“ „Na, den Schöpfer. Du hast den Schöpfer umgedreht.“ Er: „Nein, den Suppenschöpfer.“ Hinweis das soll aber keine Gotteslästerung sein, es hat sich lediglich aus dem Wortlaut „der/den Schöpfer“ ergeben, wo mir das so eingefallen ist. 😉 Und hier zum Anhören: 15.10.2021 Humor ins Ohr der umgedrehte Schöpfer. 🙂

Kategorien
Allgemein

Kalte Küche und Buchstabenwirrwarr

Heute hatte ich wiedermal Lust, einen Salat zu machen. Der Philipp hat den Falat sotografiert. … Ups, verkehrt herum. 😉 Aber ich hatte mich vorhin tatsächlich so verplappert, „Ich hab die Sotos vom Falat auf Facebook gepostet.“😂 Und eben habe ich mich verschrieben, statt “verplappert”, “verplattert”.🤣 Und vor lauter Buchstabendreher hätte ich Euch beinahe die Fotos vorenthalten. *lach*

Und was die Verdreher und das Buchstabenwirrwarr betrifft, da ist wohl wiedermal ein Buchstabenkobold anwesend. 😉

Kategorien
Allgemein

Tagebuch-Nachtrag 20.09.2021 und 21.09.2021 + Audioblogbeitrag

Montag:

Montag war bisher der aktivste Tag in dieser Woche. Am Nachmittag waren Philipp und ich in einem Einkaufszentrum bummeln und einkaufen.

Am Dienstag war ich hauptsächlich mit den technischen Herausforderungen beschäftigt und zwischendurch/nebenbei habe ich noch Kleinigkeiten erledigt, aufräumen, mit der Franzi gekuschelt, Bastelutensilien sortiert.

Humoristisches: Am Montag habe ich beim Wetterbericht verstanden, „Es erwarten uns Tränenschauer“, statt „Regenschauer“. Na ich hoffe nicht, dass jemand gerade traurig ist. Mögen hauptsächlich Freudentränen fließen. 😉 Andererseits, man sagt ja wenn es regnet, der Himmel weint. Das kann ich mir schon vorstellen, dass der Himmel manchmal traurig ist, bei alledem, was so auf der Erde vorsich geht. …

Am Dienstag hätte ich mich beinahe verschrieben, statt „Episode“, „Epidose“. – was ist eine Epidose? Vielleicht ein dosenförmiger Lautsprecher, aus dem der Klang einer Podcast-Episode abgespielt wird. …

Und zum Schluss noch der Link zum Audioblogbeitrag: Hier entlang. 🙂

Kategorien
Allgemein

Augenblickskomik Witziger Score+Anzahl gesammelter Lichter 3X 150

Bei dieser Spielrunde in „Feer“ habe ich jetzt witzige Zahlen erspielt. 150150 Punkte, und 150 Lichter. 😉

Kategorien
Allgemein

Franzi-Katzenfotos und eine Katzenaugenblickskomik

Diese Fotos hat der Philipp heute von der Franzi gemacht.

Eben vorhin fragte mich der Philipp, ob ich einen Eiskaffee möchte. Bevor ich etwas erwidern konnte, gab die Franzi als Antwort ein leises „Miau“ von sich, dass wie ein „Ja“ klang. Ich: „Nein, Franzi, Du kriegst keinen Eiskaffee.“ Da hat die Kleine für einen Lacher gesorgt. 😉 Bzw. klein ist sie eigentlich nicht mehr. Sie, die Franzi ist zu einer schönen, prächtigen Kätzin herangewachsen. ❤

Kategorien
Allgemein

Das Missverständnis mit den Turmfalken

Ich schaue/höre ja nur ganz selten was im Fernsehen. Tierdokus sind immer wieder ganz interessant, sowie die heutige Universumsendung in ORF2.

Darin war heute unter anderem von Turmfalken die Rede, wobei ich statt „Turmfalken“ „Domfalken“ verstanden hatte, woraufhin ich zum Philipp sagte: „Ich habe schon gehört, dass es auch hier in Klagenfurt Domfalken gibt.“, worauf er lachend sagte: „Du meinst wohl die Turmfalken.“, ich: „Äh ja, ich habe aber Domfalken verstanden.“ Philipp lachte wieder und antwortete: „Ich finde, das Wort Domfalken klingt cool.“

Ach, wie ich diese Augenblickskomiken liebe! 😉 🤣😂

Kategorien
Allgemein

Kleiner Nachtrag – Lustiger Versprecher von gestern

„Die Franzi schnaut lurt“ = „Die Franzi schnurrt laut“ 😉

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 167

Ich blogge nun heute Abend wieder auf Balkonien und lausche nebenbei wieder den Vögeln. Ein gratis Abendkonzert. Was will man mehr? 😉

Ich freue mich, dass ich, mit einem Mittagsschlaf mein Energiedefizit vom Vormittag wieder gut ausgleichen konnte.

Ich freue mich darüber, dass die Verkäuferin von der Brottheke den Philipp sofort an der Stimme erkannt hat, als er im Supermarkt anrief, um nachzufragen, ob es noch was von dem Brot gibt, dass wir gerne nehmen. Die schneiden das Brot an der Theke mit der Maschine auch gleich auf, das ist ein sehr nettes Service. Und eben, als er dort angerufen hat, meinte sie: „Ja, haben wir noch. Aufgeschnitten, wie immer?“, was er bejahte. Das Handy war auf Lautsprecher, also konnte ich alles mithören.

Schön, dass wir heute Melone bekommen haben, und eine, ebenfalls sehr nette Verkäuferin aus der Obstabteilung hat die Melone (keine ganze, sondern die waren/sind als Hälften abgepackt), für uns in Scheiben geschnitten. Diese Melonen scheiben werden wir uns heute noch als Nachspeise einverleiben.

Ich bin dankbar, dass ich heute Abend lecker Morzarella mit Tomaten gegessen habe. Philipp war es eher nach Fisch, und dann noch das frische Brot, herrlich!!!

Zu einer witzigen Augenblickskomik ist es heute Nachmittag gekommen. Beim Öffnen der Mineralwasserflasche zischte es etwas, und Philipp meinte: „Gesundheit, Franzi“, weil es für ihn so klang, als hätte die Franzi genießt, woraufhin ich ihn aufklärte, dass die Mineralwasserflasche beim Öffnen dieses zischende Geräusch, welches er als Katzennießer interpretierte, von sich gab. Da mussten wir beide lachen.

Kategorien
Allgemein

Falsch verstanden

Was Lustiges am Ende des Tages:

Im Wetterbericht, statt „es wird frostfrei heute Nacht“, habe ich verstanden: „Es wird rostfrei heute Nacht.“ 😉

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, von Spargeltiramisu und Erdbeerrisotto

Das nachfolgende hat sich vor 5 Jahren ereignet:

Am Abend des 22.04.2016 waren wir beim Uniwirt. Zuerst haben wir Spargelrisotto gegessen, mjam, war das lecker! Dann, als Philipp für uns das Dessert, Erdbeertiramisu bestellen wollte, rutschte ihm „Spargeltiramisu“ heraus! Ach, was haben wir da gelacht! Herrlich! Und ich fragte ihn dann: „Ach, hast Du etwa Lust auf Erdbeerrisotto?“

Fazit, nicht nur das Essen war köstlich, sondern wir haben uns dank dem Versprecher meines Schatzes auch köstlich amüsiert!