Kategorien
Allgemein

Salbeitee und Augentrost

Gestern Abend, meine Augen brannten wie Feuer, machte ich mich im Internet auf die Suche, wie man zusätzlich zu den antibiotischen Augentropfen die Augenentzündung behandeln kann, mit natürlichen Mitteln. Klar stieß ich zuerst einmal auf den Augentrost, doch den hatte ich/hatten wir gestern nicht zu Hause. Dann erfuhr ich, dass auch Ringelblumen- und Salbeitee helfen kann. Prompt fand ich noch Salbeitee, machte Wasser warm und ließ ihn ziehen. Dann machte ich mit dem abgekühlten Tee Kompressen, indem ich Wattepats eintunkte, etwas ausdrückte und auf die Augen legte. Die Beschwerden wurden dadurch tatsächlich gelindert. Heute in der Früh wiederholte ich das mit den Kompressen noch einmal, mit dem kalten Salbeitee.

Am Nachmittag bat ich Philipp, mir auf dem Heimweg aus der Apotheke Augentrost mitzubringen. Zuerst dachte ich, er würde mir Tee mitbringen, Augentrost-Tee, aber er brachte Augentropfen mit. Wusste ich gar nicht, dass es Augentrost-Tropfen gibt. Und beim Salbeitee wusste ich übrigens auch nicht, dass man ihn gegen Augenentzündungen anwenden kann. Salbeitee kannte ich bisher nur für die Anwendung gegen Halsschmerzen.

Fazit, jetzt wechsle ich ab, zum einen nach wie vor natürlich noch die antibiotischen Augentropfen, aber dann als Ergänzung noch die Augentrost-Tropfen, so abwechselnd. Ich bin überaus dankbar, für die Schätze aus der Natur, welche die Schulmedizinische Behandlung gut unterstützen/ergänzen können. ❤