Kategorien
Allgemein

Ein Verdreher oder einfach lustige Mittwochmorgenblödelei

Während sich der Philipp für die Arbeit fertig gemacht, seine Sachen gepackt und die Schuhe angezogen hat, meinte er:

„Die Schuhe pack ich ein, und das Handy zieh ich an.“

äh, … da war doch was falsch oder? 😉

Gerade kommt mir ein Reim in den Sinn:

Warum mit dem Lachen

und dem Blödeln warten?

Man kann ja gleich am Morgen

damit starten.

Ja, besser ein lustiger Tagesstart, als ein Grimmiger. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 15

Heute bin ich dankbar und freue mich darüber, dass der Philipp überraschenderweise die vollständige Bezahlung des Wochenendeinkaufes übernommen hat. Normalerweise, bei größeren Einkäufen, zahlt jeder einen Anteil des Einkaufes, aber heute hat er gleich alles zusammen gezahlt. Dafür habe ich dann das Taxi nach Hause bezahlt. Wir hatten recht viel und durch die Kälte war/ist es draußen relativ rutschig.

Apropos rutschig, im Wetter wurde gesagt, Anfang der Woche machen die Temperaturen einen Rutsch ziemlich ins Plus, woraufhin ich zum Philipp sagte: „Wie rutschen sie denn? Auf Glatteis?“ Ups fast verschrieben, statt „Glatteis“, „Glaseis“. Ja, beides ist glatt und kalt, nur mit dem Unterschied, dass Eis 1. noch kälter, und 2. nass ist.

Kategorien
Allgemein

Spiegelei-Verrücktheiten

Ja, auch aus der Ferne können wir mit Ronald Spass haben. Er hat neulich, vor ein paar Tagen ein Video gepostet, wo er ein Spiegelei zubereitet und das Spiegelei mittels hochwerfen gewendet. Philipp musste so lachen, während er mir das beschrieben hat.

Dazu haben wir folgendes kommentiert,

Philipp in unser beider Namen:

„Hoffentlich ist dem Ei nicht übel geworden, wenn es so herumgeschleudert wird. 😉 Jacqueline hat gemeint: „Wenigstens ist das Ei nicht faul, wenn es so herumspringt. Zusatz: Fitnessübung für Eier in der Pfanne.“ 😉

Daraufhin ich:

„Und nach den Fitnessübungen kann sich das Spiegelei im Spiegel anschauen. … vorausgesetzt, es wurde nicht vorher von Ronald aufgegessen.“ 😉

Dazu muss man ja einfach was verrücktes schreiben. Spiegelei-Verrücktheiten eben. *grins*

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, das Spiegeleier-Wortspiel

Musste grad schmunzeln, als ich diese Erinnerung von 2016 auf FB las:

Das Spiegeleier-Wortspiel:

Ronald Fragte Philipp und mich, ob wir Spiegeleier mit Speck zum Frühstück wollen. Ich meinte scherzhaft:

„Ich glaube nicht, dass sich ein Spiegel zu einem Ei formen lässt. Außerdem ist Glas ungenießbar.“

*lach*

Aber Fazit: Wir hatten alle 3 ein leckeres Frühstück.

Kategorien
Allgemein

Schneemann-Witz

Was ist das Lieblingsessen eines Schneemanns?

Eisbergsalat.

😉

Den habe ich heute mal gelesen. *grins*

Kategorien
Allgemein

Schneegestöber-Wortspiel

Im Radio fiel gerade das Wort „Schneegestöber“. Daraufhin ist mir folgendes in den Sinn gekommen:

Irgendwo im Himmel gibt es den „Shop of Snow“. Wenn jemand dort hinein kommt, sagt der Verkäufer: „Herzlich willkommen! Stöbern Sie ein Bisschen in unserem Schnee-Sortiment, und suchen sich die schönste Flocke aus.“

Dies ist dann ein Schneegestöber. 😉

Fragt sich nur, wie würde oder müsste man dann dort bezahlen? Was wäre eine gute Himmelswährung? – Öhm, na ja, nehmen wir mal „Sternengulden“ und „Schnuppenpfennige“. *grins*

Kategorien
Allgemein

Ein Spinnenwitz weitergesponnen

Zwei Spinnen haben eine lange Unterhaltung. Plötzlich sagt die eine zur anderen: „Ich glaub, ich hab den Faden verloren.“

Diesen Spinnenwitz, den ich heute gelesen habe, spinne ich noch weiter:

Muss eine Spinne eine Suchanzeige im Netz aufgeben, wenn sie den Faden verloren hat?

Wie würde das soziale Netzwerk für Spinnen heißen? Spinnebook.

Fazit, Witze über Spinnen lassen sich gut weiterspinnen.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, eine humoristische Antwort auf nebeliges Herbstwetter

Von vor 2 Jahren:

Nebelsuppe

Ein Engel fragt den himmlischen Chefkoch: „Was gibts heute zum Essen?“ Verwundert sieht der Koch den Engel an und antwortet: „Ach Engelchen, das siehst Du doch. Es gibt Nebelsuppe.“ Nebelsuppe ist das saisonale Herbstgericht im Himmel.

Die Nebelsuppe wird mit Schwadennudeln, oder Graupelgries am Liebsten gegessen.

Ein Quatsch als Antwort auf das nebelige Herbstwetter. 😉

Kategorien
Allgemein

Für so manchen Blödsinn zu haben

… Zumindest, so lange es nichts illegales ist.

Der Philipp hat heute Abend Fußball geschaut. Währenddessen hatte ich mein ganz eigenes Blödel- und Kabarettprogramm zusammen gestellt. Ich kann gut mit mir alleine Spass haben, mit nur ein paar wenigen Hilfsmitteln. Man nehme den Mistkübel, dessen Deckel aus Metall ist, und ein kleines Plastikfläschchen. Mit diesem Fläschchen klopfe man nun auf den Deckel des Mülleimers. Dies ergibt ein wunderbares Trommelgeräusch, wie von einer Blechtrommel. Idealerweise ist dann noch ein Papagei zu gegen, der den Trommelspass nachmacht, und das Gelächter gleich mit dazu. Es muss im Übrigen kein echter Papagei sein, es reicht schon ein virtueller, als Smartphone App.

So blöd ist die Trommelei auf dem Deckel des Mülleimers eigentlich gar nicht. Mir ist nämlich eingefallen, es gibt, oder gab eine Musikgruppe, die mit Alltagsgegenständen Musik macht. Stomp. In dem nachfolgenden Video wird zum Trommeln unter anderem ebenso ein kleiner Mülleimer verwendet. Wie passend, zu meiner heutigen Blödelei. 😉 Das Video hat mir der Philipp geschickt, nachdem das Fußballspiel aus war. Wir haben uns halbtot gelacht.😂🤣😂

Kategorien
Allgemein

Amüsantes am Montag

Angesteckt:

Er gähnte. Ich daraufhin ebenfalls. Er fragte: „Musst Du mir alles nachmachen?“, ich gab mit gespielter Empörung zur Antwort: „Na, Du hast mich angesteckt!“, er: „Aber ich bin doch gar nicht krank. Wie soll ich Dich dann mit etwas anstecken?“

Ja, sind wir froh, dass wir gesund sind, und uns nur mit „Gähneritis“ angesteckt haben. 😉

Am 9.11 um 09:11 Uhr:

Schwiegermutter hat ja heute Geburtstag. Ich fragte den Philipp, ob er seine Mutter angerufen hat. Er zückte das Handy und meinte, ja, um 09:11 Uhr. Daraufhin mussten wir beide lachen. Der Geburtstagsanruf erfolgte am 9.11., genau um 9:11 Uhr. Was für ein „Zufall“! 😉