Kategorien
Allgemein

Katzensprung

Wir hatten/haben wieder unseren Spass!😂
Philipp: “Bis zur Apotheke ist es ja nur ein Katzensprung.”
Ich: “Ach, Du willst eine unserer Katzen zur Apotheke schicken?”🤣🐈

Kategorien
Allgemein

Humor, „der umgedrehte Schöpfer“

Nach dem Ausräumen des Geschirrspülers: Ich bekam die Lade mit den Kochlöffeln nicht mehr zu, weil ein großer Kochlöffel nicht und nicht reinpasste, in die Lade. Ich teilte mein Problem dem Philipp mit und bei ihm klappte es dann. Der Kochlöffel war verstaut und die Lade zu. Er meinte: „Kein Problem, ich hab einfach den Schöpfer umgedreht.“ Ich: „Was? Du hast den lieben Gott auf den Kopf gestellt?“ Er: „Wieso?“ „Na, den Schöpfer. Du hast den Schöpfer umgedreht.“ Er: „Nein, den Suppenschöpfer.“ Hinweis das soll aber keine Gotteslästerung sein, es hat sich lediglich aus dem Wortlaut „der/den Schöpfer“ ergeben, wo mir das so eingefallen ist. 😉 Und hier zum Anhören: 15.10.2021 Humor ins Ohr der umgedrehte Schöpfer. 🙂

Kategorien
Allgemein

Tellerreime

Nach dem Abendessen meinte ich: „So, jetzt können wir die Teller in die Spülmaschine einräumen.“. Philipp meinte dann zum Spass: „Oder einreimen.“ 😉 Okay, … Was reimt sich auf Teller?

Trag den Teller in den Keller, es geht schneller mit Propeller. Und schalt das Licht ein, dann wird es heller.

Zugegeben, keine sehr sinnvollen Tellerreime, aber egal, lustig war‘s.🤣😂

Kategorien
Allgemein

Kalte Küche und Buchstabenwirrwarr

Heute hatte ich wiedermal Lust, einen Salat zu machen. Der Philipp hat den Falat sotografiert. … Ups, verkehrt herum. 😉 Aber ich hatte mich vorhin tatsächlich so verplappert, „Ich hab die Sotos vom Falat auf Facebook gepostet.“😂 Und eben habe ich mich verschrieben, statt “verplappert”, “verplattert”.🤣 Und vor lauter Buchstabendreher hätte ich Euch beinahe die Fotos vorenthalten. *lach*

Und was die Verdreher und das Buchstabenwirrwarr betrifft, da ist wohl wiedermal ein Buchstabenkobold anwesend. 😉

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, humoristisches

vor 4 Jahren gleich ein paar lustige Sachen auf Fb gepostet:

1. niemals aufgeben: Philipp meinte zu mir: „Dich geb ich niemals auf, schon gar nicht mit der Post.“

2. verärgerte Milch: Philipp nach dem Frühstück: „Ich tu die Milch wieder in den Kühlschrank. Sonst ärgert sie sich und wird sauer.“

3. Ich habe einen Witz gehört: Auf der Wiese, Schaf zum Rasenmäher: „Mäh“. Rasenmäher zum Schaf: „Du hast mir gar nichts zu befehlen.“

Kategorien
Allgemein

Quellwolken-Wortspiel

Von größeren Quellwolken war eben im Wetterbericht die Rede. Dazu eine kleine Wortspielerei:

Werden die Wolken mit Himmelsmilch übergossen, damit sie aufquellen? Sind Quellwolken der himmlische Haferbrei, für Engel zum Frühstück? Quellwolken = Porridge für Engel. 😉

Morgendlicher Blödsinn

zeigt, dass ich gut gelaunt bin. 🤣😂

Kategorien
Allgemein

Von schwarzen Wolkenkatzen

Schwarze Wolken zogen auf. Dies teilte Philipp mir mit. Ich meinte daraufhin: „Ah, schwarze Wolkenkatzen tollen am Himmel herum.“ Er: „Scherzkeks, wieso meinst Du?“ Ich: „Na ja, … wenn es weiße Schäfchenwolken gibt, warum soll es denn nicht auch schwarze Wolkenkatzen geben?“. Philipp stieg dann in den Spass mit ein und meinte: „Vielleicht tollt der Blacky am Himmel rum, mit anderen schwarzen Katzen, die bereits verstorben sind.“ Meine Antwort darauf: „Tja, wer weiß?“ 😉

Gestern Abend war der Philipp so süß. Als er bei der Blacky-Ecke vor dem Schlafengehen, so wie jeden Abend, die elektrischen Grablichter ausmachte, flüsterte er: „Schlaf gut, Blacky, in Deinem Wolkenbett.“ Ich habe das gehört und es hat mich zutiefst gerührt! ❤

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, der Marillenkern, Spassgedicht

Der Marillenkern – Spassgedicht

Es war einmal
ein Marillenkern,
der sah einen Vogel fliegen
weit in der Fern,
er dachte bei sich:
“Fliegen möcht’ ich auch mal gern.”
Der Marillenkern
landete jedoch nur
auf einem Weg,
und kullerte über einen Hang
in eine Wiese schräg.
Beim Marillen essen
kam mir in den Sinn,
dies Gedicht,
ob es Sinn macht,
weiß ich nicht.

18.07.2017

Kategorien
Allgemein Frischluft-Trainingstagebuch

Ergometer-Training und Blödeleien

Heute wollte ich mich unbedingt bewegen, jedoch kam ich nicht wirklich raus. Außerdem hatte Philipp Physiotherapie, wegen seiner Schulter.

Also habe ich mich auf den Ergometer gesetzt, welcher draußen am Balkon steht. Fast 30 Min. war ich in Bewegung und die Apple Watch hat das Indoor-Fahrradtraining aufgezeichnet.

Und in gewisserweise war es ja trotzdem Frischlufttraining, weil es am Balkon war.

Philipp meinte so spasshalber: „Aber der Balkon steht ja noch, obwohl Du mit dem Hometrainer durchgefahren bist.“

Ich: „Nein weißt, ich hab einen Zauber angewendet, sodass das Rad kurzfristig Flügel bekommen hat. Dann habe ich mit einem weiteren Zauber das Katzennetz für ganz kurze Zeit verschwinden lassen, und bin mit dem Fahrrad über den Balkon hinweg geflogen. Deswegen steht er noch.“ 😉

Philipp: „Aber der Hometrainer steht ja noch und das Katzennetz ist auch noch an Ort und Stelle.“

Ich: „Hab alles still und heimlich nach meiner Rückkehr wieder zurück verwandelt.“

Fantasie anregend ist das mit dem fliegenden Fahrrad allemal. Ja, stellt Euch vor, im Zauberland, und überall, wo es Hexen gibt, sind nicht mehr Hexenbesen, sondern moderne, flugfähige Fahrräder der neueste Schrei. Lustige Vorstellung, die Hexen reisen in der Walpurgisnacht nicht mit dem Besen, sondern mit fliegenden Fahrrädern zum Hexenberg.

Und was war vor dem Flugfahrrad in Zauberhausen in Mode? Der fliegende Luftballon wahrscheinlich, denn es gibt ja dieses Lied:

So, nun genug von Hexen und fliegenden Fahrrädern. 😉

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen/rebloggt, Nachmittagsreimereien

Nix besonderes, ich teile/reblogge es trotzdem, einfach zum Spass. 😉

Ich will was schreiben, aber weiß nicht was, drum tippe ich einfach nur zum Spass. Draußen ist außerdem Sonnenschein, mit ein Grund zum fröhlich sein…

Nachmittagsreimereien