Kategorien
Allgemein

Alltag, authentisch, ungekünstelt – ein Audioblog

Ja, … hier nun das angekündigte, neue Projekt: Unabhängig von diesem, meinem Blog/Lebenstagebuch habe ich einen Podcast, einen Audioblog ins Leben gerufen. Ich habe eben auch immer wieder Freude daran, Tonaufnahmen zu machen. Einmal, vor längerer Zeit hatte ich schon einen Podcast, mit Texten von mir, aber das hat nicht so gut geklappt, wohl weil ich mich darauf versteift habe, dass das alles super professionell sein muss usw. Das hat mir auf diese steife Art irgendwann keine Freude mehr gemacht. Nun nehme ich es aber etwas lockerer, sehe es einfach als Hobby, als Ergänzung zum Schreiben, und ja, bin eben noch in der Versuchsphase. Der Titel des aktuellen Podcasts ist eben: „Alltag, authentisch, ungekünstelt – der Audioblog“
Und hier könnt Ihr reinhören, 4 Einträge/Episoden sind bisher entstanden, und ich freue mich natürlich über Abonenten. Herzlich willkommen!🤗 anchor.fm/jacqueline-audioblog oder auch gerne auf Spotify. Bis alle Plattformen verfügbar sind, dauert es noch etwas. 🙂

Kategorien
Allgemein

Nachtrag zum Donnerstag – kreative Schaffenspause aber dafür wiedermal Stocktraining + Überlegungen zum Thema alten Kram schriftlich aufarbeiten

Gestern habe ich nichts, in Sachen kreatives und basteln gemacht. Mal das, was letzte Tage entstanden ist, wirken lassen, und angefangenes ruhen lassen.

Aber gestern am späten Nachmittag waren wir einkaufen. Ich bin diesmal wieder alleine mit Blindenstock gegangen. Gemeinsam mit dem Philipp hat es wieder gut geklappt. Ich konnte eigentlich nicht wirklich einen Fehler finden, wieso es letzten Freitag, beim alleinigen Testgang nicht geklappt hat. Jedoch habe ich eingesehen, dass es einfach noch zu früh war, und es noch mehr Übung und Routine braucht, um den Weg zum Supermarkt letztendlich irgendwann alleine zu gehen. Ich werde das zukünftig lockerer nehmen, denn immerhin ist der Weg zu der Bäckerei/dem Café eh wichtiger, weil dort ist es ohnehin sowieso einfacher, Kleinigkeiten, wie Milch, Eier, Gebäck einzukaufen, weil man in der Bäckerei einfach nur zur Theke gehen muss, und sagen, was man möchte, ähnlich wie früher, beim Greißler. Beim Wort „Greißler“, fällt mir wieder die Schokobananen-Kindheitserinnerung ein. Das war zu einer Zeit, wo meine Kinderwelt noch so halbwegs in Ordnung war. Aber umso älter ich geworden bin, desto dunkler und schlimmer wurde meine Kindheit/Jugend. Aber das ist jetzt nicht das Thema. … Ist mir jetzt nur so in den Sinn gekommen.

Im Moment läuft so viel wie ein Film in meinem Kopf ab. Grade will so viel raus, aufgeschrieben werden. Aber das sind so Sachen, die ich nicht öffentlich schreiben/posten möchte. Anderrerseits ist da doch ein gewisses Mitteilungsbedürfnis, mit dem ganzen alten Kram, der schriftlich aufgearbeitet werden möchte, auch nicht ganz allein zu sein. Die Alternative wäre ein passwortgeschützter Beitrag. Da hätte dann nur Zugriff, wer das Passwort hat. Wollte ja schon einmal auf diese Art meine Lebensgeschichte aufarbeiten, aber mir war das dann doch nicht stimmig, dieser ständige Spagat zwischen öffentlichen und passwortgeschützten Beiträgen, in ein- und dem selben Blog. Eine weitere Alternative wäre, überhaupt einen eigenen Blog, einen privaten zu machen, einen geschützten Bereich, wo nur wenige Menschen mitlesen können, einen Mittelweg finden, zwischen, nicht so ganz allein, aber auch nicht in aller Öffentlichkeit. … Soweit ein paar Überlegungen dazu. Dieses Blog „Jacquelines Lebenstagebuch“ soll und wird natürlich weiterhin öffentlich bleiben. In diesem Lebenstagebuch geht es um mein Leben im Hier und jetzt. 🙂 Das Hier und jetzt ist natürlich das Wichtigste, und dennoch darf und kann man die Vergangenheit nicht verdrängen, denn gerade letzte Woche am Freitag habe ich ja noch gemerkt, wie viel von dem alten Mist da noch in mir ist.

So, nun möchte ich für den Moment aber zum Ende kommen, und mich meinem letzten, vorgestern entstandenen Wollie-Wesen widmen. Der Flauschiezwerg braucht noch ein paar wichtige Details, damit er ganz fertig ist, z.B das Mützchen. Vielleicht ist es heute stimmig, unter dem Motto „alle guten Dinge sind drei“, die ersten Wollies durch den Philipp fotografisch festzuhalten und dann herzuzeigen, und zu präsentieren.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Ein wertvoller Moment

Wenn Liebe

im Herzen brennt,

entsteht so manch

wertvoller Moment.

Heute ein schöner Kuschelmoment mit unserer Franzi. ❤ Und in diesem Zusammenhang kam mir obiger Spruch in den Sinn.

Zukünftig, ab heute, werde ich solche kleinen, einzelnen Lichtmomente ebenfalls in der Kategorie „Jahrbuch 2021“ ablegen und verewigen.

Kategorien
Allgemein

Eine Freundin ist gegangen😖

Eigentlich „nur“ eine Internet- eine Facebook-Freundin, eine sehr liebe Frau, die ich leider niemals persönlich kennenlernen durfte. Aber sie hat mir 2017 im Oktober ein schönes Geschenk gemacht. Zuerst fragte sie im Facebook-Messenger, ob ich ihr meine Adresse geben würde, … ich müsse ihr einfach vertrauen … sie wolle mir etwas schenken, weil sie mich sehr mag. – nun gibt man ja nicht einfach so jedem aus dem Internet die persönliche Adresse, aber ihr habe ich vertraut, und diesen Schritt habe ich niemals bereut.

Schon in einem alten Blog, welches nicht mehr aktualisiert wird und nur noch als Archiv zum Nachlesen existiert, habe ich darüber geschrieben, die Links zu diesem Archiv kommen gleich, falls es jemand interresiert, aber vorher noch die aktuellen Fotos von mir und dieser Puppe, die mir diese FB-Freundin geschenkt hat. …

Nun, Links aus dem Archiv, aus dem alten Blogspot-Blog:

1. „Was wird es wohl sein …“ 2. „Vertrauen ist besser als Angst“ 3. „endlich angekommen herzlich willkommen, Prinzessin 😉 und 4. „Prinzessinnenfotos ;-)“

Auch wenn ich diese Frau nicht persönlich gekannt habe, war da doch eine gewisse Herzensverbindung, und dann ihr besonderes Geschenk. Und es tut gut zu wissen, dass die Beiträge von damals noch da sind, auch wenn ich Blogspot schon länger den Rücken gekehrt habe.

Mögest Du in Frieden ruhen, liebe Uschi. Deine kleine Prinzessin habe ich bisher in Ehren gehalten und werde es auch weiterhin tun. ❤ 😔😖

Kategorien
Allgemein

Aus dem Schreibrhythmus gekommen

Derzeit bin ich irgendwie aus dem Schreibrhythmus gekommen. Gestern waren wir Abends noch weg, in einem Lokal was trinken, und als wir dann heim gekommen sind, war es Mitternacht. Es war noch so warm, dass ich nur noch gemütlich auf dem Balkon gesessen bin. Und als ich dort eben so saß, fiel es mir ein, dass ich am Samstag überhaupt nichts in den Blog geschrieben hatte. Auch der Positive-Momente-Eintrag fiel abermals aus. Aber gut, gestern war so eigentlich nichts besonderes, es war ein, hitzebedingt, sehr gemütlicher Samstag, und Abends war uns dann danach, in einem Gastgarten zu sitzen, und was zu trinken.

Heute war ein ebenso inaktiver Tag, wo mir auch nichts besonderes für das Jahrbuch positive Momente einfällt. Ich habe viel geschlafen, die Hitze macht mich total groggy. Andererseits freue ich mich natürlich, dass es Sommer ist. Und genau in einem Monat, am 20. Juli ist mein Geburtstag. 🙂 Ein Sommerkind muss ja den Sommer lieben. 😉

So, nun wünsche ich allen noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche.

Kategorien
Allgemein

Ups, verpennt …

Von Samstag auf Sonntag waren wir Nachts länger wach, dies hatte zur Folge, dass wir heute sehr lang geschlafen haben. Jetzt ist es schon Mittag und ich habe es somit doch verabsäumt, das gestern angekündigte Gedicht am Morgen zu veröffentlichen.

Morgen sollte es aber klappen, denn da starten wir wieder früh in den Tag, weil Philipp zur Arbeit muss.

Wünsche allen einen schönen Sonntag. 🙂

Kategorien
Allgemein

Ach ich verlinke es jetzt einfach – Love-Story Teil 1

Irgendwie habe ich im WP-Reader über die Suche den Eintrag nicht gefunden, um ihn, über die Rebloggen-Funktion einfach nochmals zu posten. Also halt auf anderem Wege, auf den Blog direkt gegangen, das Stichwort „Love-Story“ angesteuert, dort dann den ersten Teil gefunden, den Link kopiert, und, bitteschön, viel Spass beim Lesen, hier ist:

Love-Story Teil 1 – das Horoskop

Kategorien
Allgemein

Der besondere Monat Mai oder eine Vorankündigung

Der Mai ist ein besonderer Monat. Im Mai haben wir uns kennen/lieben gelernt, und auch geheiratet.

2019 habe ich im Mai die Love-Story von Philipp und mir aufgeschrieben. In den nächsten Tagen/Wochen, bis zum 29. Mai, unserem Jahres- und Hochzeitstag, werde ich die einzelnen Teile der Geschichte hervorholen, und mittels Reblogs in Erinnerung rufen, gerade auch damit es all die neueren Follower lesen können, die im Laufe der Zeit dazu gekommen sind.

Schön, dass Ihr alle da seid, und heute Abend dürfen sich alle auf den Reblog des ersten Teiles der Love-Story freuen. 🙂 ❤

Kategorien
Allgemein

Info, Änderungen an der Kommentarfunktion

Eines vorweg, ich freue mich weiterhin über Kommentare, bis auf jene, die in irgend einer Weise abstoßend sind. Nazistische, antisemitische oder rassistische Kommentare haben hier in meinem Blog keinen Platz.

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, die Kommentarfunktion so umzustellen, dass alle Kommentare von mir händisch genehmigt werden müssen. Also habt bitte etwas Geduld, wenn Euere Kommentare nicht sofort auf der Seite erscheinen.

Viel Freude weiterhin beim Mitlesen und vielen lieben Dank, für Eure Likes und Kommentare. 🙂 Wir müssen zusammenhalten. Gemeinsam sind wir stark! ❤

Kategorien
Allgemein

Achtung, achtung!!!

Bitte wirklich aufpassen!!! Noch einmal der dringliche Hinweis, auf diesen wichtigen Eintrag!!! Ich habe jetzt, wie man anhand dieses Screenshots sehen kann, auch so einen hässlichen Kommentar bekommen, als Adressat ist der Blog vom Jürgen (Linsenfutter) angeführt. Ich weiß natürlich, dass er selbst das nicht war, sondern dieser abartige Rassist und Nazi.

Logischerweise habe ich den Kommentar nicht genehmigt, sondern sofort gelöscht.