Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht Naturzeit

Naturzeit

Es duften die Blumen,

zwitschern die Vögel

und es rauscht der Wind,

die Vielfältige Natur

lädt Dich ein, zu staunen,

wie ein Kind.

Hast Du die Liebe

zur Natur schon entdeckt?

Begegne allen Lebewesen immer

mit Achtung und Respekt.

Die Natur spendet

Lebensenergie,

mein Herz wird weit,

dankbar genieße ich

so oft wie möglich

wertvolle Naturzeit.

02.06.2017

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht, Liebe

Liebe

Einander lieben bedeutet, Zusammenhalt,

zu einander stehen,

durch alle Zeiten

einen gemeinsamen Weg zu gehen.

Wahre Liebe ist mehr als nur Worte

nicht nur Schall und Rauch,

und geht viel weiter,

als das Gefühl

von Schmetterlingen im Bauch.

Liebe ist Geborgenheit

und Zärtlichkeit,

wer echte Liebe fühlt,

durchlebt Momente der Glückseligkeit.

29.05.2016

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen II Sommertraum und Kraft tanken

Es ist ein wahrer Sommertraum,

dankbar Kraft tanken

bei einem Baum.

Die Natur mit allen Sinnen genießen,

nimm wahr, die Lebensenergie

kann wieder frei fließen.

27.05.2017

Ende Mai ist zwar offiziell noch Frühling, aber vor 2 Jahren dürfte es um diese Zeit schon recht warm gewesen sein.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen I, Genusskatzen

Die nachfolgenden Fotos waren heute in den Facebook-Erinnerungen und ich möchte sie auch im Blog verewigt wissen. Genussmenschen wäre der falsche Ausdruck, also eben Genusskatzen. 😉

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität

Aus den Erinnerungen, Gedicht Morgenlichtgebet

Morgenlichtgebet

Hell leuchtet mir

der neue Tag entgegen,

ich erbitte Schutz

göttlichen Segen,

für all die ich lieb‘

und die ich kenn,

auch wenn ich hier

keine Namen nenn‘.

Mutter Erde zeigst Dich

in Duft und Glanz,

die Natur erwacht

voll und ganz.

Dankbar bin ich

für all die Lebendigkeit

dankbar für

die segensreiche Fruchtbarkeit,

mögen alle Lebewesen gesegnet sein,

jetzt, für immer,

und alle Zeit.

25.05.2019

Vor genau einem Jahr einerseits auf Facebook, und andererseits auf „Schreiben ist Lichtarbeit“ veröffentlicht.

Kategorien
der Hörspiele-Freitag

Der Hörspiele-Freitag Woche 8, 22.05.2020

Heute noch einmal eine Geschichte aus der Erzähl-mir-was-Reihe, mit dem Titel „Die List der Frauen“. Es ist sozusagen eine Indianer-Geschichte. Nach dem Tode des Häuptlings sollte der jüngste von dreizehn Söhnen Häuptling werden, aber die 12 älteren Brüder sind so neidisch, dass sie den Jüngsten in die Berge, in eine Höhle entführen. Gorgu, die Stammesmutter hat seitdem keine Ruhe mehr und zudem herrscht eine große Dürre. Die Vögel hatten den Regenwolken befohlen, den Stamm zu meiden, bis der Jüngste Häuptling geworden ist.

Tombi, ein Indianermädchen liebt den jüngsten Sohn des verstorbenen Häuptlings. Sie ist zudem die Anführerin aller Mädchen des Grales. Sie heckt einen Plan aus, um den Häuptlingssohn zu befreien, damit die Dürre ein Ende hat, und er Häuptling werden kann. Durch die List der Mädchen ist es gelungen, die 12 älteren Brüder in die Flucht zu schlagen und den Jüngsten zu befreien.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen: Die Windtänzerin

Die Windtänzerin
Es rauscht und säuselt
leis‘ der Wind,
eine Fee sie tanzt,
dreht sich geschwind.
Im Winde flattert
ihr grünes Kleid,
dies Wesen versprüht
Lebenslust und Leichtigkeit.
„Ist Dein Herz mal schwer“,
hör‘ ich sie singen,
„so will ich Dir die Leichtigkeit
des Windes bringen.“
19.05.2016

Dieses Gedicht ist ebenfalls verewigt in meinem Buch „77 lichtvolle Textimpulse“

Auf dem Bild sieht man leider drei Finger von mir, weil ich das Buch festhalten musste, damit es nicht zu geht, während Philipp die Seite abfotografiert hat…


Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen 17.05.2017 – Kuschelkater Blacky und ich oder nichts als Liebe

Kuschelkater Blacky und ich. 🙂 ❤ Während Philipp uns fotografiert hat, hat Blacky mich immer wieder abgeschleckt. 😉 Jedenfalls liebt Blacky es sehr, von mir gehalten und bekuschelt zu werden. Wenn er auf mir liegt und/oder ich ihn halte, dann sind wir eins, dann gibts nichts als Liebe, Liebe, Liebe! Und Liebe ist das Schönste, was es gibt, vor allem die bedingungslose Liebe. ❤

Kategorien
der Hörspiele-Freitag

Der Hörspiele-Freitag Woche 7, 15.05.2020

Heute geht es in den Endspurt, mit Gobbolino, dem Hexenkater, … der am Ende dann doch kein Hexenkater mehr ist.

Übrigens, alle bisherigen Beiträge zum Hörspiele-Freitag sind in der entsprechenden Kategorie nachzulesen bzw. nach zu hören. Zur Kategorie „der Hörspiele-Freitag“.

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität

Aus den Erinnerungen, Text alles in der Natur ist manifestierte Liebe

Geschrieben am 15.05.2017:

Alles in der Natur ist manifestierte Liebe

Ich glaube daran,

dass alles in der Natur

manifestierte,

göttliche Liebe ist.

Duftende Blumen und Blüten

verströmen mit ihrem Duft auch die Liebe,

die in ihnen wohnt,

daran glaube ich.

Diese Liebe können wir

mit dem Blütenduft einatmen.

Natur ist

gelebte Liebe,

Liebe zu allem, was lebt.

Ein Pflänzchen,

dass sich zart anfühlt,

spiegelt sie wieder,

die Zartheit der Liebe,

die allen Herzen innewohnt.