Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, der Schneemann vorm Haus

Bis vor etwa 2 Jahren hat eine junge Familie, mit zwei kleinen Kindern bei uns im Haus gewohnt. Die sind dann allerdings ausgezogen, haben sich den Traum vom eigenen Haus erfüllt.

Bevor sie allerdings endgültig weg zogen, haben sie der Hausgemeinschaft noch eine Riesenfreude gemacht, im Advent/Winter 2019, mit diesem Schneemann, der heute vor 2 Jahren von den Kindern gebaut worden ist.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen – mit offenen Armen der Liebe, Gedicht

Mit offenen Armen der Liebe

Mit offenen Armen der Liebe
durch’s Leben gehen,
in allem was lebt,
die Liebe zu sehen.
Mit offenen Armen der Liebe
anderen begegnen,
Liebe, ein kraftvolles Werkzeug,
zum Trösten, heilen und segnen.
Mit offenen Armen der Liebe
einen Baum berühren,
um im Gegenzug die Liebe
der Natur zu spüren.

18.11.2017

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht Nebelträume

Nebelträume

Nebelträume,
ein Wort, dass plötzlich
in den Sinn mir kam,
Nebelträume,
ein Wort, dass meine Gedanken
augenblicklich gefangen nahm.
Nebelträume,
ich beginne zu hinterfragen,
Nebelträume,
was will dieses Wort
mir eigentlich sagen?
Nebelträume,
Nebel heißt umgedreht Leben,
Nebelträume,
siehst Du die Nebelträumerin,
eine Herbstfee
durch die Lüfte schweben?
Nebelträume,
ja, was sind Nebelträume?
Ist es einfach der Herbst,
das welke Laub,
und die kahlen Bäume?
Nebelträume,
oder sind es gar Wünsche,
noch unerfüllt,
Nebelträume,
noch verborgen,
wartend auf das Morgen,
im Nebel
der Gezeiten eingehüllt?
Nebelträume,
so viele Bedeutungen,
Interpretationen,
die diesem Wort „Nebelträume“
innewohnen.

13.11.2018

Kategorien
Allgemein

Schleckermäulchen oder über Katzen und Milch

Heute habe ich beim Frühstück etwas Milch verschüttet. Da kam auch gleich ein Katzen-Schleckermäulchen und hat das Malheur gleich beseitigt, ich glaub, es war der Merlin, oder die Franzi? Könnten auch beide gewesen sein. 😉

Ja mir ist bewusst, dass man heutzutage weiß, dass Milch für Katzen alles andere als gesund ist. Normalerweise kriegen die Süßen auch niemals Milch. Heute war mal eine Ausnahme, meiner eigenen Schlamperei geschuldet. Verscheuchen wollte ich die Süßen auch nicht, weil es mich an meine Oma mütterlicherseits erinnert hat, auf dem Bauernhof. Da haben die Katzen fast immer Milch bekommen, auch sowas wie Katzenfutter in Dosen oder Beutelchen, das gab es dort nicht. Na ja gut, am Bauernhof ist es etwas anders, da haben die meisten Katzen noch Mäuse gefangen, und halt Abends wenn die Katzen ins Haus gekommen sind, haben sie warme Milch bekommen, auch mal ein Stückchen Wurst oder so.

Wir haben zwar in der Tierabteilung von Supermärkten auch schon so Fläschchen gesehen, also der Philipp, wo explizit „Katzenmilch“ draufsteht, diese Milch ist wohl extra mit Vitaminen angereichert, aber wir haben so eine Milch bis jetzt nie mitgenommen. Aber anscheinend mögen das die Jüngeren, die Franzi und der Merlin ganz gern, mal ein Bissel Milch. … Man muss und soll es ja auch nicht übertreiben. Das ist wohl ähnlich wie bei uns Menschen. Hin und wieder mal etwas Süßes, aber zu viel davon ist auch wieder nicht gesund. Alles mit Maß genossen, gilt wohl auch für Katzen. 😉

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen/rebloggt – Erste kleine Annäherung

Vor einem Jahr ist Franzi bei uns eingezogen, am 21. Oktober 2020, und heute vor einem Jahr, am 22.10.2020 gab es das erste Foto von Lucky und Franzi. Hier der Eintrag dazu:

Wow, hätten nicht gedacht, dass wir heute, einen Tag nach Franzis Einzug bei uns, schon ein Foto kriegen, wo beide Katzen drauf sind. Also, hier ein …

Erste kleine Annäherung

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen – Gebet=Gedicht Segen für die Welt

Gebet=Gedicht Segen für die Welt

Licht aus meinem Herzen,
strahle, ströme
aus mir heraus,
breite Dich liebevoll
auf alles aus.
Ich sende meinen Segen
in die Welt,
bin ein Leuchtturm,
der die Welt erhellt.
Gott, Du hast uns allen
einen Götterfunken mitgegeben,
er möge das innere Licht entzünden,
Segen bringen,
allem Leben.
Ich segne die Tiere,
ihre Vielfalt,
im Wasser, in der Luft,
in Feld und Wald.
Ich segne die Bäume,
die Vielfalt der Pflanzen,
widme meinen Segen
dem Großen, Ganzen.
Ich segne Mutter Erde,
die uns bedingungslos liebt,
die uns stets Nahrung
und Heimat gibt.
Ich segne uns Menschen,
die wir auf der Erde leben,
möge jeder für sich ein Leuchtturm sein,
und lichtvollen Segen weiter geben.
13.10.2018

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, mein Herz ist mein Atelier

Mein Herz ist mein Atelier

Mein Herz ist mein Atelier. Ich schreibe meine Texte aus dem Herzen heraus und male mit Worten. Mein Atelier, mein Herz ist immer offen. ❤

Text vom 09.10.2019

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, an die Sonne – Gedicht

Vor 3 Jahren geschrieben …

An die Sonne…

Liebe Sonne,
Deine Wärme hüllt mich ein,
Liebe Sonne,
ich will voll und ganz
mit Deinem Licht
aufgeladen sein.
Liebe Sonne,
sei im Herzen
mein Geleit,
liebe Sonne,
von früh bis spät
jetzt und hier
durch alle Zeit.
Liebe Sonne,
mit Deinem Licht
und Deiner Wärme
hast Du mich erfreut,
liebe Sonne,
dafür möcht ich
danke sagen heut.
07.10.2017

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht zum Welttierschutztag

Gedicht zum Welttierschutztag

Tiere sind
Freunde fürs Leben,
Haben so viel Liebe
Und Freude zu geben.
Tiere sind vollwertige
Familienmitglieder,
Zeigen Dir ihre Dankbarkeit
Wieder und wieder.
Auch Tiere haben Rechte
Verdienen ein Leben in Liebe,
Ohne Leid,
Ja, liebe Mitmenschen,
Die Natur und die Tierwelt
Zu schützen und zu respektieren
Dafür ist
schon längst die Zeit.

04.10.2016

Zum Anhören im Audioblog hier klicken.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Engel in Menschengestallt (Gedicht)

Engel in Menschengestalt
Du bist ein Engel
Dein Herz ist so groß,
nimmst mich an, so wie ich bin,
schenkst mir Deine Liebe
bedingungslos.
Du machst Dich für mich stark,
gibst mir Halt,
danke, ich liebe Dich,
mein wertvoller Engel
in Menschengestalt.

22.09.2017 (gewidmet meinem lieben Philipp) ❤

veröffentlicht am 23.09.2017

Auch im Podcast/Audioblog: Hier klicken.