Kategorien
Allgemein

Osterjause, Glückskekse und Seespaziergang

Wir waren heute drüben bei der Schwiegermutter. Philipp seine Schwester ist auch da. Anfangs hätt ich mich am liebsten schon wieder vertschüsst. Ist nicht so ganz einfach, man weiß bei Schwiemu nie so recht, wie sie drauf ist. Das kann sich von einem, auf den anderen Augenblick ändern. Wegen jeder Kleinigkeit gleich grantig. Dann war es aber doch halbwegs nett. Haben Osterjause gegessen. Jede(r) von uns bekam außerdem ein Glückskeks, haben diese auch schon aufgemacht und reingeschaut. Schwägerin hat mir meines vorgelesen: „Vertraue auf Deine Intuition. Das Universum beschützt Dein Leben.“ Ist das nicht schön!!!? ❤ ❤ ❤ Wo ich doch eh eher ein intuitiver/feinfühliger Mensch bin. 🙂

Dann war die Sonne gerade so schön herausen, sind mit Schwiemu‘s Auto zum See gefahren, waren dort etwa eine Stunde spazieren. Schwägerin hat Fotos gemacht. Unter anderem von Philipp und mir, und auch Familienportraits, wo wir alle 4 drauf sind. Da haben wir jedoch eine andere Passantin gebeten, ob sie Fotos von uns machen könnte. Im Gegenzug hat Schwägerin angeboten, Fotos von den Leuten zu machen. War schön, der Verdauungsspaziergang hat so richtig gut getan.

Das war also unser Kar/Ostersamstag. 🙂

Kategorien
Allgemein

Nun weiß ich, warum sie starb😖

Nun habe ich von meiner Cousine, auf meine Nachfrage hin, warum meine Tante verstorben ist, die Antwort bekommen. Meine Tante hatte einen Herzinfarkt.

Als Antwort darauf fand ich keine Worte, konnte nur mit einem 😖 Emoji antworten. 😦

Kategorien
Allgemein

Bin fassungslos – Trauerpfeil mitten ins Herz😖👼🌈

Ich bin fassungslos! Habe von einer Cousine erfahren, dass ihre Mutter = meine Tante verstorben ist, bereits am 6. Jänner. Ihre Mutter=meine Tante war erst 64 Jahre alt, viel zu jung, um zu sterben.

Kaum hatte ich die Todesnachricht gelesen, durchfuhr es mich wie mit einem Trauerpfeil, mitten ins Herz. Jetzt, als Erwachsene hatte ich zwar nicht mehr so engen Kontakt zu der Tante, aber als Kind. Sie lebte in dem selben Haus, wie meine Oma mütterlicherseits, sozusagen im Erdgeschoß. Und immer, wenn ich Zeit bei meiner Oma verbracht habe, war ich auch oft bei ihr zum plaudern, auch mal zur Jause eingeladen, etc. Ja, mein Onkel, einer der Brüder meiner Mutter ist nun Witwer. 😦 Aber zum Glück gibt es mehrere Kinder und Schwiegerkinder und daraus resultierend auch Enkelkinder. Ja, ich wünsche ihm, dass er in dieser schweren Zeit liebevoll umsorgt wird, vom Rest der Familie.

Es gibt auch eine Traueranzeige im Internet, mit dem Parte und Kondolenzbuch/virtuellen Gedenkkerzen.

In mir ist es still. Mir fehlen (noch) die richtigen Worte, für einen Eintrag im Kondolenzbuch, möchte das aber bald machen, vielleicht morgen, oder am Montag, mal sehen.

Das Herz

kann ein Tempel

der Freude sein,

wo lautes lachen

in den heiligen Räumen wiederhallt.

Das Herz kann jedoch ebenso

ein Tempel der Trauer sein,

wo nur Stille herrscht,

weil kein Wort angebracht ist.

Im Tempel meines Herzens

werde ich alle schönen Erinnerungen

mit Dir aufbewahren,

denn in all unseren Herzen

lebst Du weiter.

15.01.2022

Ja, dieser Herztempel-Text kam mir grad so spontan in den Sinn. – wäre vielleicht doch schon was, fürs Kondulenzbuch. … Evtl. stell ich den obigen Text morgen rein, heute muss ich es mal sacken lassen, und der stillen Fassungslosigkeit in mir Raum geben. 😦

Kategorien
Allgemein

Nachträgliche Weihnachtsfreuden – Geschenke-Nachreichungen

Weil wir Weihnachten nicht in Klagenfurt waren, haben wir die Weihnachtsgeschenke von Philipp seiner Schwester erst nachträglich bekommen. Schwiegermutter war ja über Neujahr auch nicht da, und die Schwägerin ist wieder in Wien, hat uns sozusagen die Geschenke da gelassen und Schwiegermutter hat sie uns heute gegeben.

Er hat von seiner Schwester Kuschelsocken, so Weihnachtssocken bekommen, mit Weihnachtsmann drauf und Rubbellose. Ich habe ein kleines Kosmetiktäschchen bekommen, darin eine Seife in Blumenform. Vom Geruch her ist es Rose. Das finde ich sehr nett. 🙂 Von seiner Tante hat er ein Kuvert mit einem Geldbetrag bekommen. Ja, natürlich, er verdient zwar sein eigenes Geld, aber sie weiß nie, was sie schenken könnte, und um das Geld können wir uns selber was gönnen. Sowohl bei seiner Schwester, als auch bei der Tante hat Philipp heute Abend angerufen und sich in unser beider Namen für die Geschenke bedankt.

Kategorien
Allgemein

Eine ganz andere Energie

Der Kratzbaum, welcher uns gestern noch für die Katzis nachgebracht worden ist, macht sich gut im Wohnzimmer. Es hat dadurch irgendwie eine ganz neue/andere Energie, eine Energie der Gemütlichkeit. Überhaupt kam mit dem Murli eine ganz neue, schöne Energie in unser Leben. Er ist so ein Prachtkerl. So wie die Konstellation unserer Dreier-Katzenbande jetzt ist, ist es gut und richtig, fühlt sich gut an.

Wünsche allen ein schönes Wochenende. 🙂