Kategorien
Allgemein

Planänderungen

Heute das Basteln vorgezogen. Aufnehmen war heute nicht drin, weil von oben wieder Renovierungslärm war.

Und Madame Fina hat plötzlich ganz andere Ideen, wie sie nach der Verwandlung ausschauen will. Also hieß, bzw. heißt es umdisponieren. Warum sie denn ganz anders ausschauen möchte, habe ich sie gefragt. Sie meinte, dies würde sie mir verraten, wenn ich an Teil 2 ihrer Geschichte schreibe. Aha. … Nur bitte, das grüne Mützchen, dass will sie unbedingt behalten! 😉 Also, es wird noch spannend. Weiter gehts dann morgen.

Kategorien
Allgemein

Wintergewitter, dies und das und Gedankensplitter

Gestern am Abend war irgendwie eine unruhige Stimmung. Es gab ein Wintergewitter. Regen, Blitz und Donner. Da war gar nicht mehr daran zu denken, den ersten Teil der Geschichte aufzunehmen. Außerdem fühlte ich, wie ich langsam müde wurde. Tja, geistig und in Gedanken war ich halt schon wieder weiter, als es mir letztlich körperlich möglich war. Aber wie gesagt, es eilt ja nix. Den heutigen Tag habe ich etwas ruhiger angehen lassen. Aber nach dem Mittagessen möchte ich ein paar geplante Sachen schaffen, einerseits das aufnehmen von Teil 1, und andererseits weiterbasteln, die Verwandlung an Fina durchführen. Wenn sie dann fertig ist, widme ich mich morgen oder am Freitag dem Schreiben von Teil 2 ihrer Geschichte.

Mein Zwergenmädchen ist schon ganz quirlig. 😉 Aber sie muss noch sehr viel lernen, sich in Geduld üben zum Beispiel. Mensch ist schließlich keine Maschine. *grins* Aber sie hat es hier ganz gut. Hauself Dobby hat sich ihr etwas angenommen und passt auf sie auf. 😉 Ja, das habe ich zum Philipp auch schon gesagt, ins Phönix Book Café müssen wir Fina auch mal mitnehmen. Da würde sie ganz gut hinpassen, in dieses tolle, magische, und gemütliche Ambiente. Fina ist übrigens eigentlich ein Mischwesen, wie ich von ihr, für die Geschichte erfahren habe. Die Mutter ist ein Zwerg, und der Vater ist ein … das wird noch nicht verraten, erst, wenn Teil 1 online geht, wird man es erfahren. 😉

Die Schmerzen im rechten Backenzahn sind wieder etwas ärger geworden. Noch 5 Tage, bis zum nächsten, gefürchteten Zahnarzttermin, der zweiten Etappe der Zahnwurzelbehandlung. Ich bin zwar mit meinem kreativen Projekt ganz gut abgelenkt, sodass ich nicht so oft daran denke, aber gerade, wenn ich den Zahn mal spüre, muss ich zwangsläufig daran denken und würde am liebsten die Zeit nach vor drehen, sodass ich alles schon hinter mich gebracht habe. Aber naja, im Hier und Jetzt leben, lautet die Devise.

So, eben die Zeit etwas zum Blogschreiben genutzt, während die Haushaltshilfe hier ist. Da habe ich für solche Sachen, wie Audio-Aufnahmen machen, ohnehin keine Ruhe. Das wars wieder für den Moment. Ich halte Euch, mein Projekt betreffend, auf dem Laufenden.

Kategorien
Allgemein

Ein Tag im Flow oder mein ganz eigenes, kreatives Fantasy-Abenteuer

Ich bin sehr gut weiter gekommen heute. Ich habe geschrieben und geschrieben und geschrieben. Fina’s Geschichte hat jede Menge Stoff, das ist zu viel für einen Teil, für eine ganze Geschichte. Es wird also zwei Teile geben. Der erste Teil ist fertig. Ich will es heute noch aufnehmen und mal sehen, ob es sich ebenfalls heute noch ausgeht, Teil 1 zu veröffentlichen, oder erst morgen.

Für morgen ist jedenfalls auch der Plan, wieder an der Figur, an Fina weiter zu machen. Dabei geht es um die Verwandlung, um die Erlösung von dem Fluch sozusagen.

Die Geschichte ist übrigens, naja, wie könnte es bei einem Zwerg schon anders sein, eine Fantasy-Geschichte. Ich befinde mich also inmitten meines eigenen, kreativen Fantasy-Abenteuers. 😉

Ja, dass war heute wirklich ein Tag im Flow. Die perfekte Welle der Kreativität hat mich den ganzen Tag, bis auf eine kleine Pause zu Mittag, getragen.

Kategorien
Allgemein

Kreative Schaffenspause

Heute will und wollte nichts so richtig klappen. Beim Schreiben an der Geschichte von und über Fina hatte ich irgendwie „ein Brett vorm Kopf“, oder Fina war einfach müde, und wollte nicht erzählen. 😉 Aber das Gute ist, ich kann mich dem Prozess voll und ganz, ohne Zeitdruck hingeben.

Als ich noch so im Flow war, hatte ich mir eingebildet, Figur und Geschichte müssten Anfang der Woche fertig sein, aber jetzt sehe ich ein, dass der Prozess doch länger braucht. Und ich will mit der Geschichte schon ein gutes Stück voran sein, bevor an der Figur, eben an Zwerg Fina die Verwandlung geschieht, und sie dann endgültig fertig ist.

Nun habe ich beschlossen, mir und Fina einfach die Zeit zu geben, die es braucht.

Heute am Nachmittag bekam ich leider auch Kopfschmerzen. Vermutlich von dem milden, ja, für Ende Jänner, außergewöhnlich warmen Wetter. Es hat momentan +8 Grad.

Kategorien
Allgemein

Zwerglein Fina ist entstanden

Ich war gestern am Abend kreativ. Mich „juckte“ es jetzt schon seit ein paar Tagen in den Fingern, etwas basteln, mit den Händen erschaffen zu wollen. Neben dem Schreiben macht mir basteln ebenso immer wieder viel Freude. Ein Zwerglein sollte es werden.

Wir haben sie heute nach dem Spaziergang mit runter zum Baum genommen, und dort auf eine Wurzel, für die Fotos so quasi in Szene gesetzt. 😉

Zu Zwerglein Fina wird es auch eine Geschichte, ein Märchen geben. Es hat nämlich einen Grund, warum sie im Moment rosa ist. Nur das grüne Mützchen ist ihr geblieben. Ein Fluch lastet auf dem Zwergenkind und nur ein Mensch kann sie davon erlösen. Das bin dann wohl ich. 😉 Die Verwandlung wird aber noch stattfinden und die Geschichte dazu muss auch noch geschrieben werden.

Basteln und schreiben, etwas, dass sich wunderbar kombinieren lässt.