Kategorien
Allgemein

Sensationell!!!

Das ist auch noch einen Eintrag wert!!!

Wir wollten in den Garten, zum Baumfreund. Die Franzi miaut vor der Wohnungstür, also sie wollte unbedingt mit raus. Na ja gut, … im Vorraum in der Lade hatten wir eh noch ein Katzengeschirr+Leine, also, warum nicht ausprobieren? Wenn dann sollte man die Katze noch als ganz junges Tier an die Leine gewöhnen, und Franzi ist mit ihren 5 Monaten noch sehr jung, also, die Chance nutzen, wenn sie schon von selber mit raus will. Bei Lucky und Blacky hat das irgendwie nie geklappt. Aber bei der Franzi, die ließ sich das Geschirr anlegen und die Leine anhängen und ist dann mit uns mit runter.

Weil sie zuerst die Stufen im Haus rauf- und nicht runterlaufen wollte, hab ich die Kleine runtergetragen, ganz vorsichtig. Sie ließ es zu. Dann vor dem Haus mal runtergelassen ganz vorsichtig auf den Boden. Sie stand dann erstmal nur ganz still, bis ich sie wieder hochnahm, und wir zum Baum gegangen sind. Dort ließen wir sie wieder runter und sie hat so herumgeschaut, usw. Es war ihr noch nicht so ganz geheuer und als wir dann wieder oben in der Wohnung waren, hat sie erstmal ein Leckerli bekommen. Es ist ganz wichtig, dass man solche Aktionen immer mit etwas positivem verbindet.

Nein, wir hätten ehrlich nicht gedacht, dass sie sich da gleich mit runter nehmen lässt, mit Leine und Geschirr, … das war ein spontanes Experiment, und für den Anfang war es nicht schlecht. Wir werden das jetzt jeden Tag ein Bisschen üben. 😉

Ach ja, Fotos gibts natürlich auch. 🙂

Kategorien
Intuition und Spiritualität

Tief berührt, vor so viel Respekt

Heute war die kleine Franzi das erste Mal auf der Kommode, auf welcher wir die Blacky-Ecke, mit der Urne, und dem Bild darüber an der Wand, eingerichtet haben. Sie hat lediglich alles begutachtet, auch zu dem Bild hochgeschaut, und kurz miaut. Man konnte fühlen, sie hat davor Respekt und spürt, dass dies ein ganz besonderer Bereich in der Wohnung ist. Und dieser große Respekt ist tief berührend. Da merkt man nämlich wieder, welches Feingefühl Katzen haben. Es war, als wäre der Blacky geistig da gewesen, um ihr zu zeigen, dass er hier mal gelebt hat. Franzi hat nachdem sie dort war, noch ein paar Mal miaut.

Auch schon davor in den ersten Tagen fanden wir es interessant. Überall in der Wohnung ist die Kleine herum gesprungen, alles hat sie inspiziert, nur die Blacky-Ecke blieb unberührt, als hätte, so verrückt dies vielleicht klingen mag, der Blacky schon mal geistig mit ihr Kontakt gehabt, und ihr gesagt, dass sie diesen Bereich in der Wohnung in Ruhe lassen soll, oder so ähnlich. Nur heute, ein ganz achtsames Begutachten und Fühlen, als hätte ihr der Blacky doch mal kurz die Erlaubnis erteilt, diesen, doch sehr besonderen Bereich zu betreten. Intuitiv fühlt es sich halt so an, als hätten Blacky und Franzi irgendwie und irgendwann, kurz, bevor sie zu uns kam, geistig Kontakt gehabt. Oder wie ich schon mal schrieb, all unsere Schutzengel haben untereinander vermittelt. Wie auch immer, so, wie es jetzt ist, ist es genau richtig. ❤

Kategorien
Allgemein

Die erste Nacht im Bett

Gestern Abend hat sich die Franzi das erste Mal so richtig ins Hochbett rauf getraut. Die letzten Tage war sie zwar immer wieder ein paar Stufen auf der Leiter, aber ja, gestern, kaum waren wir im Bett, kam sie nach. Die ganze Nacht ist sie, mal ruhig, mal weniger ruhig, ganz eng bei mir gelegen. So süß!!! ❤

Kategorien
Allgemein

Familienkatze

Die Franzi ist eine richtige Familienkatze. Hier zwei Fotos, die der Philipp mit dem Tablet gemacht hat. Auf dem einen sieht man, wie ich sie am Sofa streichle, und auf dem zweiten Bild halte ich die Franzi im Arm und wir kuscheln. 🙂

Wünschen Euch allen einen geruhsamen Sonntag.

Kategorien
Allgemein

Guten Appetit!

Unsere Franzi beim Verzehr des Abendessens. 😉

Heute mussten wir ihr das erste Mal beibringen, dass Katzen, während Menschen essen, nichts auf dem Tisch verloren haben. Vor allem wollte sie von unseren Tellern probieren, der süße Schelm. 2-3 Mal hat sie es versucht, ob sie nicht doch ein Häppchen von unserm Essen abkriegt. Aber, keine Chance. 😉

Jetzt am Abend haben sie beide, abwechselnd aus einem Futternapf gefressen. Zuerst die Franzi, und kaum war die weg, kam die Lucky und hat ebenfalls aus dem Selben Napf gefressen. Normalerweise kriegt jede einen Extra-Napf, aber wenn sie mal aus ein und dem Selben fressen, ist auch nicht schlimm.

Kategorien
Allgemein

Weitere, neue Fotos von der kleinen Franzi – auf dem Schreibtischstuhl

„Hi, ich bin die kleine Franzi. Wollte mal den Stuhl vom Papi ausprobieren. Ganz schön gemütlich!“ 😉

Katze Franzi auf dem Schreibtischstuhl vom Philipp01Katze Franzi auf dem Schreibtischstuhl vom Philipp02
Kategorien
Allgemein

Licht ein = Action, Licht aus = Ruhe …

Ich muss sagen, wir haben echt ein Glück mit der Kleinen, weil sie Nachts so brav ist.

Kaum geht am Morgen das Licht an, der Philipp muss ja unter der Woche immer früh raus, macht sie sich das erste Mal bemerkbar und spielt. Katzenspielzeug haben wir hier ja genug. 😉

Und ja, so ist den ganzen Tag, bis auf ein paar wenige Fress- und/oder Ruhepausen Action angesagt.

Aber kaum geht Nachts das Licht aus, weiß sie, jetzt muss Ruhe sein, jetzt ist Schlafenszeit.

Also kann man sagen: Licht ein = Action, Licht aus = Ruhe. 😉

Auch was die Reinheit und das Klogehen betrifft, sind wir mehr als zufrieden. Bei der Vorbesitzerin war Franzi oft unrein, das aber wohl eher aus Protest, weil sie nicht genug Beachtung/Aufmerksamkeit bekommen hat. Hier ist ja ständig wer da.

Eben musste ich mit schreiben pausieren, weil sie zu mir kam, miaut hat und mit den Vordertatzen hoch auf meinen Oberschenkel. Na klar, gleich hochgenommen und Streicheleinheiten gegeben. Sie schnurrte daraufhin zufrieden. Oh ja, ich denke, hier ist sie ganz glücklich und zufrieden. Hier bekommt sie die Liebe und Aufmerksamkeit, die sie verdient. Und sie dankt es uns mit ihrer lieben und braven Art. 🙂

Danke Gott/Universum, dass Du uns dieses wundervolle Wesen in unser Leben geschickt hast. ❤

Knurren gab es heute keines mehr, nur mal kurz Gefauche von der Lucky. Zu dieser Zeit war die Franzi am obersten Platteau vom Kratzbaum, und die Lucky eine Stufe darunter. Die Franzi hat von oben herab auf die Lucky geschaut und daraufhin hat die Lucky gefaucht, wohl als wollte sie sagen: „Du Kleine, brauchst Dir nichts einzubilden, wenn Du so von oben herab auf mich siehst, denn ich bin hier die Ältere, die Chefin!“. Das war heute Früh, während sich der Philipp für die Arbeit fertig gemacht hat. Ich habe das Gefauche gehört, nachgefragt, was hier los ist und er hat mir die Situation erklärt. Ja, die Lucky zeigt der kleinen Franzi schon Grenzen auf. Aber ansonsten ist alles sehr friedlich.

Jetzt steht erstmal ein verlängertes Wochenende vor der Tür, denn am Montag, 26. Oktober ist österreichischer Nationalfeiertag, da hat Philipp frei.

Am Dienstag kommt dann wegen Franzi unsere Tierärztin, welche ja in erster Linie Hausbesuche macht, darauf spezialisiert ist. Dafür hat sie weniger Praxiszeiten, in der Ordination. So ein tierärztlicher Check kann nicht schaden, und in der heimischen Umgebung ist es eben doch stressfreier. Die kleine Maus hat eh schon so viel mitgemacht, in ihrem jungen Leben. Zuerst vom Bauernhof weg, wo sie geboren ist, in, na ja sagen wir mal, eher unerfahrene Hände, wo man sich nicht gut um sie gekümmert hat, und dann wieder weg, in ein neues Zuhause, eben zu uns, wo aber jetzt, denke ich, für sie Endstation sein wird, weil die Lucky sie ganz gut akzeptiert hat und die Franzi es immer gut haben wird.

Kategorien
Allgemein

Die Technik hat ‚nen Spinner und nochmal das Foto

Gehts nur mir so, oder ist dieser Beitrag, allgemein nicht im Reader angezeigt worden?

Na ja, weil wir so voller Freude, über die erste kleine Annäherung sind, gibts hier nun nochmal das Foto von Lucky und Franzi, das Philipp gemacht hat.

Lucky und Franzi

Ich hab keine Lust, mich zu so später Stunde noch zu ärgern, deshalb also nochmal das Foto. Doppelt hält besser. 😉

Kategorien
Allgemein

Erste kleine Annäherung

Wow, hätten nicht gedacht, dass wir heute, einen Tag nach Franzis Einzug bei uns, schon ein Foto kriegen, wo beide Katzen drauf sind. Also, hier ein Foto, mit der kleinen Franzi und, etwa 2m entfernt, die große „Schwester“ Lucky. 😉

Lucky und Franzi
Kategorien
Allgemein

Der Morgen danach

Guten Morgen!

Gestern am späten Abend gab es die erste richtige Begegnung zwischen Lucky und Franzi. Interessanterweise hat nicht die Lucky geknurrt, sondern die Franzi hat die Lucky angeknurrt. Die Lucky ist nur still gestanden und hat ihre neue „Schwester“ angeschaut, und die Kleine hat gleich drauflos geknurrt, bis die Lucky zurück geknurrt hat.

Hat die Kleine noch Angst vor der Großen, bzw. Älteren? Philipp hat zumindest gemeint, dass die Kleine aus Unsicherheit/Angst evtl. im Moment die Lucky anknurrt. Wobei, so richtig groß ist die Lucky ja nicht, ist ja eher klein geblieben.

Die Nacht selbst war sehr geruhsam. Die Lucky hat bei uns oben im Bett geschlafen, zum Teil auch auf mir, auf meiner Decke. Und die kleine Madame hat anscheinend auch einen guten Schlafplatz gefunden, denn sie war ganz ruhig und brav in der Nacht.

In der Früh dann ebenfalls eine knurrende Begrüßung zwischen der beiden Katzen. Wir müssen den beiden eben etwas Zeit geben.

Vorhin kam die Kleine zu mir, ließ sich streicheln und kraulen. Dabei hat sie laut geschnurrt, wie ein Motor. 😉 Hab’s aufgenommen, bin mal gespannt, ob es mit dem nachfolgenden Link klappt, dass jeder es anhören kann. Falls zu leise, einfach PC/Lautsprecher/Handy lauter drehen. 🙂

https://app.box.com/s/77eaf0eidvodf30bx14w7jsa8nm33lov

Ein bisschen, etwa eine halbe Stunde hat sie neben mir geschlafen und dann, wieder auf Achse, durch die Wohnung. Heute soll es wieder schön und mild werden. Da werde ich am frühen Nachmittag ein Bisschen den Balkon öffnen, dann können die Beiden etwas raus an die Luft, auf den, mit Katzennetz gesicherten Balkon.

Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden. 😉