Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen II – Gedicht, „Zwischen den Tagen“

Zwischen den Tagen…

Zwischen den Tagen

ist er wie eine Mauer,

der Schleier der Nacht,

das Gestern ist vergangen,

das Tagewerk vollbracht.

Zwischen den Tagen

ist Stille und ausruh‘n,

ansonsten gibt es nichts,

nein wirklich nichts zu tun.

Zwischen den Tagen

leuchten Mond und Sterne,

das Lächeln des Himmels,

ein Grüßen aus der Ferne.

Zwischen den Tagen

hilft nur Fokus

auf die Gegenwart,

weil noch niemand weiß,

was uns die Zukunft offenbart.

15.10.2018

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen I, Gedicht der Liebe

Gedicht der Liebe

Auf die Liebe dürfen wir vertrauen,

mit den Augen der Liebe kann man in Herzen schauen.

Das Spektrum der Liebe es ist so groß,

denn wahre Liebe ist bedingungslos. ❤

15.10.2015

Kategorien
Gedicht-Gedanken Naturverehrung

Baumzeit Gedicht-Gedanken

Kalte Luft

meine Lunge streichelt,

Herbstduft

meiner Nase schmeichelt.

Den festen Stamm

im Rücken spüren,

mit meinen Füßen

die Erde berühren.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, an die Sonne, Gedicht

An die Sonne…

Liebe Sonne,

Deine Wärme hüllt mich ein,

Liebe Sonne,

ich will voll und ganz

mit Deinem Licht

aufgeladen sein.

Liebe Sonne,

sei im Herzen

mein Geleit,

liebe Sonne,

von früh bis spät

jetzt und hier

durch alle Zeit.

Liebe Sonne,

mit Deinem Licht

und Deiner Wärme

hast Du mich erfreut,

liebe Sonne,

dafür möcht ich

danke sagen heut.

07.10.2017

Kategorien
Gedicht-Gedanken Naturverehrung

Naturimpressionen am Sonntag – die Regentropfenfängerin oder der kleine Käfer

Im leichten Regen

spazieren gegangen,

die Fee in mir versuchte

Regentropfen

mit der Hand zu fangen,

um diese dann gezielt zu lenken,

und den Pflanzen und Bäumen freudig zu schenken.

Beim Baumfreund noch einmal,

als Regentropfenfängerin posieren,

sodass mein Liebster es konnte

fotografieren.

Es war eine angenehme

Atmosphäre,

auch ein Käfer

gab uns die Ehre.

Gerade heute

am Welttierschutztag,

er uns die Botschaft

bringen mag,

dass selbst die kleinsten Tiere

wertvolle Lebewesen sind,

viele Menschen sollten umdenken

ganz geschwind.

Wir müssen alle

auf den Planeten Erde aufpassen,

und auch den Insekten

ihre Lebensräume lassen.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht zum Welttierschutztag

Vor 4 Jahren geschrieben:

Gedicht zum Welttierschutztag

Tiere sind

Freunde fürs Leben,

Haben so viel Liebe

Und Freude zu geben.

Tiere sind vollwertige

Familienmitglieder,

Zeigen Dir ihre Dankbarkeit

Wieder und wieder.

Auch Tiere haben Rechte

Verdienen ein Leben in Liebe,

Ohne Leid,

Ja, liebe Mitmenschen,

Die Natur und die Tierwelt

Zu schützen und zu respektieren

Dafür ist

schon längst die Zeit.

04.10.2016

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht, im Fluss der Liebe

Vor 4 Jahren geschrieben:

Im Fluss der Liebe

Liebe erhalten,

Liebe geben,

der Fluss der Liebe

bereichert das Leben.

Von Herz zu Herz

darf die Liebe fließen,

Liebe ist da, zum verschenken

und zum Genießen.

Jedes „Ich liebe Dich“,

ist für mich

wie ein angenehmer Liebesregen,

wahre, bedingungslose Liebe

ist ein Segen.

Das Licht der Liebe

wird uns stets geleiten,

solange wir leben und darüber hinaus

alle Zeiten.

23.09.2016

erstmals veröffentlicht am 24.09.2016

Kategorien
Gedicht-Gedanken Jahreszeiten Naturverehrung

Herbstgedicht-Gedanken

Noch scheint Sonne

hell und klar,

Altweibersommer

wunderbar.

Doch bald schon kommt der Herbst,

mit kalten Winden,

lässt den Sommer für dieses Jahr

endgültig verschwinden.

Morgen ist meteorologischer Herbstbeginn,

ich ein bisschen

melancholisch bin.

Aber, wenn wir der Natur

mit Ehre

und Respekt begegnen,

wird jede Jahreszeit,

mit ihrer eignen Magie

uns segnen.

21.09.2020

Kategorien
Gedicht-Gedanken Naturverehrung

Hand in Hand durch unser Land – Natursegen Gedicht-Gedanken

Hell strahlt mir

der Tag entgegen,

die Natur

ist ein wahrer Segen.

Sommer und Herbst

reichen sich die Hand,

gehen ein Stück gemeinsam

durch unser Land.

Der Sommer sendet letzte Grüße,

indem er sich nochmals

von seiner schönsten Seite zeigt,

bevor er sich endgültig

dem Ende zuneigt.

Äste sich im Herbstwind wiegen,

erste Eicheln und Kastanien

schon am Boden liegen.

Ja, ich lass mich gern

durchs Jahr begleiten,

von der Natur

und ihren Jahreszeiten.

11.09.2020

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht Herzjuwel

Vor 3 Jahren geschrieben:

Herzjuwel

Nach außen hin wirkt Dein Herz

vielleicht unscheinbar,

doch in ihm ist ein Juwel

so hell und klar.

Gott hat jedem Lebewesen

solch einen Juwel gegeben,

Dieser Herzjuwel ist die Liebe,

nach Liebe und Frieden, sollten wir alle streben.

Hast Du Deinen Herzjuwel schon freigelegt,

schon entdeckt?

Hast Du die Liebe in Dir

schon erweckt?

Diese Frage

lass ich jetzt so stehen,

letztendlich wünsch ich jedem,

der dies liest oder hört,

dass er es schafft,

seinen Lebensweg in Liebe zu gehen.

10.09.2017

Auch dieses Gedicht ist in meinem ersten, veröffentlichten Buch zu finden. Hier die Buchseite: