Kategorien
Allgemein

Etwas Humor kann nicht schaden – der Wortwitz von der Dichtung und fast verschrieben

Die beiden Installateure mussten kurz mal weg, eine neue Dichtung holen. Ich nutze die Zeit, um zu basteln. Das entspannt mich etwas, auch wenn die Sorge um die Franzi natürlich präsent ist. Nun aber zum eigentlichen Thema. Als ich so entspannt am arbeiten war, fiel mir folgender Wortwitz ein:

Wenn sie eine Dichtung holen müssen, tun sie dies im Bücherladen? Dort gibt es ja zum Beispiel deutsche Dichtung. 😉

Immer wieder hätte ich mich jetzt beinahe beim Wort „Wortwitz“ verschrieben, „Wortspitz“.

Mittlerweile sind die Herren fertig. Warmes Wasser werden wir aber erst wieder morgen Früh haben, da der Boiler auf Nachtstrom läuft und sich eben über Nacht aufheizt. Ich werde jetzt erstmal einen Reinigungsrundgang machen, im Vorraum und im Bad, Türschnallen, Lichtschalter, Armaturen, etc. desinfizieren. Es fühlt sich alles irgendwie, ich will nicht sagen/schreiben schmutzig, aber so schmierig an. Aber sie waren sehr freundlich und ja, bis auf die Verspätung heute Früh um eine Stunde, hat alles gepasst.

Kategorien
Allgemein Katzen

Unverlässliche Installateure und Sorgen um Katze Franzi

Seit gestern ist uns eine Wesensveränderung bei der Franzi aufgefallen. Sie liegt nur teilnahmslos unter dem Tisch und/oder an der Wand beim Sofa oder versteckt sich gar im Fach vom Kastl auf dem der Fernseher steht. Fressen will sie nix, Durchfall/erbrechen hatte sie aber auch nicht, das wäre uns aufgefallen. Uns ist aber klar, irgendetwas stimmt mit ihr nicht. Haben schon mit der Tierärztin telefoniert. Sie ist ja hauptsächlich auf Hausbesuche spezialisiert, hat nur 1-2 Mal in der Woche Ordinationszeiten, unter anderem heute am Mittwoch. Aber sie kommt nach der Ordination nach 18 Uhr zu uns und schaut sich die Süße mal an. Sicher ist sicher.

Der Termin für die Boiler-Entkalkung wäre heute sogar schon um 7 gewesen, aber die kamen und kamen nicht. Um 10 nach halb 8 hat der Philipp schließlich bei der Firma angerufen. Die Sekretärin dort hat auch bestätigt, die hätten schon längst da sein sollen, man kümmert sich drum und er wird zurück gerufen. Dann telefonierte Philipp mit seinem Chef, dass er später in die Arbeit kommen wird. Kurz darauf rief ihn der Installateur tatsächlich an, entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten und wir wurden um eine weitere viertel Stunde vertröstet. Um 8 kamen sie dann endlich. Jetzt sind sie für ein paar Stunden da. Hab gar nicht gewusst, dass das Boiler entkalken so lange dauert. Philipp wird nun in die Arbeit fahren und ich bin ja eh da, falls die was brauchen.

Ja, wenigstens die Nachtstunden waren ruhig, und nun seit der Früh wieder so viel Tumult und Aufregung. 😦

Euch allen wünsche ich einen schönen Tag. 🙂

Kategorien
Allgemein

Spannungsgeladene Atmosphäre

  • Auf dem Weg heim vom Einkaufen war ich froh, nicht ganz alleine gewesen zu sein. Eine andere Passantin schrie und schimpfte auf einmal los. Das brachte mich so aus dem Konzept, dass ich zuerst wie versteinert stehenblieb, und danach beinahe falsch, in eine Einfahrt eingebogen wäre. Philipp meinte, bei der Frau war ein Kind, mit dem sie so geschimpft hat. Ich war komplett durch den Wind, wohl weil bei mir da auch alte Muster/Programme abgelaufen sind, und irgendwas in mir hat sich gefragt, was habe ich nur falsch gemacht? Ich geh da doch nur den Weg entlang. Eltern sollten echt eine Art „Kinderführerschein“ absolvieren, beim Jugendamt. Weil denen ist scheinbar nicht bewusst, was sie in den Kindern anrichten.
  • Zu Hause angekommen dann die nächste Aufregung: Philipp war schon vorgegangen und traf im Stiegenhaus auf seine Mutter. Ich kam kurz darauf zum Haus und hörte schon von draußen die Schwiegermutter laut mit dem Philipp reden. Kurz dachte ich, ob ich mich im Garten einstweilen „verstecken“/hinsetzen sollte, und das Gezeter abwarten. Ja, das Kind in mir, welches vorher eh schon nahe dem Supermarkt so erschreckt worden war, wollte sich nur noch verstecken. Doch ich ging doch rein, und während ich die Stufen rauf ging, rief ich von unten: „Was ist denn jetzt schon wieder!?“

Es ging um den Boiler. Thema entkalkung des Boilers. Da kommt morgen ein Installateur. Philipp hat ihr das aber nicht gesagt, dass da morgen jemand kommt, hatte es schlichtweg wiedermal vergessen, obwohl wir heute schon drüber geredet haben, weil ich ihn daran erinnerte, den Boiler abzudrehen, damit der sich über Nacht nicht aufheizt. Na ja jedenfalls meinte sie zum Philipp, wir sollten uns doch darum kümmern, dass der Boiler entkalkt wird, damit er nicht wieder kaputt geht. Vor ein paar Jahren hatten wir und die Schwiegermutter interessanterweise zur gleichen Zeit Probleme mit dem Boiler, sowohl ihrer, als auch unserer ging kaputt. Die Boiler waren damals total verkalkt. Jedenfalls als seine Mutter ihn auf den Boiler ansprach, meinte er einfach nur: „Ja, werden wir schon.“, so floskelmäßig. Das hat sie dann in Rage gebracht. Jetzt war ich es, die diesen Streit schlichten musste. Ich hab ja schon gefühlt ein Gehirn für zwei. 😉 Also sagte ich, an ihn gewandt, fragte ob er nicht mehr wüsste, dass morgen der Installateur kommt. Ich sagte/fragte dies nicht vorwurfsvoll, sondern nur mit erstaunen. Und dann fragte sie, welche Firma, fiel ihm nicht ein, habe ich ihr dann gesagt. Dann war die Schwiegermutter doch beruhigt und zufrieden, dass sich doch darum gekümmert wird.
In diesem Fall bin ich froh, dass ich nicht ängstlich war, mich nicht in den Garten zurückgezogen habe. So konnte ein Streit geschlichtet werden durch meine Hilfe. Wäre ich einfach draußen geblieben, im Garten, hätte der Philipp das ganze „Gift“ von ihr abbekommen und das wäre auch nicht förderlich gewesen.
Puh, fühle ich mich wieder ausgelaugt! Und mein Kopf fühlt sich an, als hätte jemand auf ihn eingeschlagen.😔

Kategorien
Allgemein

Rohre

Zum Glück, der Schaden ist behoben. Es war alles schon durchgerostet, und darum war es undicht. Dazu kommt, dass die Rohre hier schon uralt sind, sind noch Bleirohre. Es wurde das defekte Rohr entfernt und durch ein neues ersetzt. Dazu musste jedoch nicht die Wand aufgestämmt werden. Es wurde einfach das alte Rohr abgesägt und durch das Neue ersetzt. Wie genau das funktioniert, kann ich nicht sagen. Hauptsache es passt alles wieder. 🙂

Kategorien
Allgemein

Kurzfristiger Urlaubstag, Morgenspaziergang, Installateur

Der Sifon unten am Waschbecken im Bad ist undicht. Haben einen Kübel drunter gestellt. Heute kommt der Installateur um 11 Uhr. Philipp hat kurzfristig Urlaub genommen.

Heute haben wir schon einen kleinen Morgenspaziergang gemacht. Hatte gestern in der Bäckerei hier gleich in der Nähe neben dem Friseur angerufen und einen kleinen Kärntner Reindling bestellt. Die haben Reindling im Moment nur auf Bestellung. Hatte schon lang wiedermal Gusto auf Reindling und Philipp auch. Und heute haben wir den Reindling in der Bäckerei abgeholt. Heute ist das Wetter wieder schön und es scheint die Sonne.