Kategorien
Handgemachte Wesen und ihre Geschichten

Alessia und ihre Geschichte +Fotogalerie

Nun ist der feierliche Moment gekommen und ich werde die Details über das Püppchen, dass so lange in Arbeit war, verraten. Während dem Lesen ist es gut, den rationalen Verstand etwas zur Ruhe kommen zu lassen. 😉

Alles begann zu Ostern. Wie berichtet hatten wir alle Glückskekse bekommen und mein Spruch hat mich so berührt, weil es kein 0815-Glückskeksspruch war, sondern wirklich schön: Er lautete: „Vertraue auf Deine Intuition. Das Universum beschützt Dein Leben.“

Mir war klar, diesen Spruch möchte ich irgendwie aufheben, wenn man so sagen will, konservieren, weil leider verliert man diese kleinen Zettelchen nur allzu oft. Da kam mir die Idee, für dieses Püppchen. Im Körper, bei der Füllwatte ist eben jenes Glückskekszettelchen drin.

Aber meine Gedanken/Pläne gingen weiter. Es sollte nicht nur ein holer Körper, mit einem Zettelchen drin sein, sondern die Energie musste stimmen. Aus diesem Grund machte ich an dem Püppchen nur dann weiter, wenn ich gut gelaunt war. Und ich nährte es sozusagen mit freudvoller Energie. Soll heißen, immer, wenn ich einen positiven Moment hatte, oder wenn ich Abends den Tag revuepassieren ließ, nahm ich das Püppchen in die Hand, auch schon das unfertige, dachte an das Schöne, was mir an den Tagen widerfahren war und visualisierte, dass dies von meinen Gedanken über meine Hände als Energie in den Körper der Puppe fließt. Schwierig zu beschreiben, aber es war/ist jedes mal ein gutes Gefühl. Stelle mir vor, diese Puppe hat gerade auch durch das Zettelchen, mit dem schönen Spruch eine Art Energiespeicher, sodass man es in dunklen Momenten nehmen kann und die positive Kraft, die sich darin verbirgt, spüren kann.

Zusätzlich kann Alessia auch „Lichtnahrung“ in Form von Sonnenlicht bekommen, denn am Kopf hat sie einen Haarschmuck aus Citrinsteinchen. Hatte darüber auch geschrieben, dass ich mir mal bei der Schmuck- und Mineralienbörse Steinchen zum Fädeln kaufte, aber das hatte wegen dem Gummiband zum Auffädeln nicht geklappt. Also fädelte ich Steinchen auf dünnen Basteldraht auf und drehte daraus eine Art Blume. Und da der Citrin auch als „Sonnenstein“ bezeichnet wird, ist es ebenfalls passend, zur Bedeutung dieses Püppchens.

Betreffend des Namens, da kam mir eben intuitiv Alessia in den Sinn und ich hab ihn dann genommen, weil ich ihn schön finde. Die Bedeutung des Namens passt wiederum gut zu dem Spruch vom Glückskeks, da Alessia so viel wie „Beschützerin“ bedeutet.

So, dies waren/sind die Details. Nun die Fotos, welche der Philipp gemacht hat. Meine Freude darüber, dass sie nun fertig ist, habe ich ja schon anklingen lassen. Mit freudvoller Energie genährt/aufgeladen wird sie natürlich weiterhin. Außerdem lege ich sie regelmäßig auf den Balkon, damit sie über die Steinblume am Kopf Sonne tanken kann. 🙂

Kategorien
Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität Naturverehrung

Impulse/Gedanken zur Teemischung „never ending Love“

Ich hatte ja letzte Woche im Teegeschäft eine Teemischung „never ending Love“ anlässlich unseres Hochzeitstages geschenkt bekommen. Zu eben diesem Tee ist mir eine Eingebung gekommen, oder vielmehr etwas bewusst geworden. Diese Impulse/Gedanken möchte ich nun nachfolgend aufschreiben:

Die Kräuter und Früchte in der Teemischung „never ending Love“ sind ein Zeichen/Symbol für die unendliche Liebe der Natur zu uns Menschen. Ja, natürlich, ganz allgemein, auch unabhängig von dieser spezifischen Teemischung bekommen wir von der Natur so vieles wertvolles zur Verfügung gestellt, was uns nährt und/oder auch heilt/die Selbstheilungskräfte fördern/aktivieren kann, aber im Fall der oben genannten Teemischung wird für mich besonders deutlich, die unendliche Liebe der Natur/Mutter Erde zu uns Menschen. Und es ist mehr als gerechtfertigt, dass wir uns dazu bekennen, der Natur etwas zurück zu geben, durch Dankbarkeit, Respekt und Liebe zu allem, was lebt.

Kategorien
Kreativgedankensplitter

Sie soll ihr Herz auf den Lippen tragen

Für die, noch in Arbeit befindliche, besondere Puppe kam mir heute ein weiterer Gedanke/Impuls, eine weitere Idee. Ja, ich habe (noch) nicht viel über diese Puppe geschrieben, möchte das meiste erst sagen/schreiben, wenn sie tatsächlich fertig ist, aber die Idee, die mich heute erreicht hat, gefällt mir so gut, dass ich sie doch schon teilen möchte.

An Stelle des Mundes soll sie ein Herz angenäht bekommen, symbolisch für die Liebe, die vom Herzen inn Worte, die wir aussprechen fließt, oder auch für die Liebe, die wir in Form eines Lächelns ausdrücken. Dies alles, sprechen und lächeln, geschieht mit dem Mund. Und genauso kann man Worte oder ein Lächeln entweder leer und oberflächlich/gekünstelt weitergeben, oder auch anreichern, mit Liebe, Freude, Mitgefühl, usw. mit alledem, was wir im Herzen fühlen. Dafür soll der Herzmund stehen.

Ja, sie soll ihr Herz auf den Lippen tragen. ❤

Kategorien
Allgemein

Die Chance nutzen?

Ich überlege, den heutigen frühen Nachmittag für einen Spaziergang zu nutzen. Heute ist noch schönes Wetter vorhergesagt, morgen soll es, aufgrund eines Italientiefs regnen, laut Wetterbericht.

Die Chance nutzen? – ja, wäre da nicht die Angst davor, irgend einen unerwarteten, blöden Fehler zu machen, der dazu führen könnte, dass ich mich verlaufe. – mit diesem Gefühl der Angst hat es keinen Sinn, wäre da nicht die andere Stimme in mir, die da sagt: „Ja, geh doch, nutze die Chance. Die frische Luft, Sonne und Bewegung tun Dir gut.“

In jedem Fall werde ich eine kleine Entspannungs- oder Meditationseinheit vorher einlegen, um eine bessere Intuition/besseres Bauchgefühl zu bekommen, und auch meinen Schutzengel um Hilfe bitten. Das letzte Mal, als ich den Weg zum Friseur gegangen bin, habe ich das auch ganz bewusst so gemacht davor und es hat geklappt. Ich fühlte mich gut und sicher, auf dem Hin- und Rückweg. Diesmal geht es zwar „nur“ um einen Spaziergang, aber schaden kann es trotzdem nicht, davor ein kleines Entspannungs/Schutzengelritual zu etapplieren.

Ich werde, spätestens am Abend berichten, was aus meinem Vorhaben geworden ist.

Kategorien
Allgemein

Osterjause, Glückskekse und Seespaziergang

Wir waren heute drüben bei der Schwiegermutter. Philipp seine Schwester ist auch da. Anfangs hätt ich mich am liebsten schon wieder vertschüsst. Ist nicht so ganz einfach, man weiß bei Schwiemu nie so recht, wie sie drauf ist. Das kann sich von einem, auf den anderen Augenblick ändern. Wegen jeder Kleinigkeit gleich grantig. Dann war es aber doch halbwegs nett. Haben Osterjause gegessen. Jede(r) von uns bekam außerdem ein Glückskeks, haben diese auch schon aufgemacht und reingeschaut. Schwägerin hat mir meines vorgelesen: „Vertraue auf Deine Intuition. Das Universum beschützt Dein Leben.“ Ist das nicht schön!!!? ❤ ❤ ❤ Wo ich doch eh eher ein intuitiver/feinfühliger Mensch bin. 🙂

Dann war die Sonne gerade so schön herausen, sind mit Schwiemu‘s Auto zum See gefahren, waren dort etwa eine Stunde spazieren. Schwägerin hat Fotos gemacht. Unter anderem von Philipp und mir, und auch Familienportraits, wo wir alle 4 drauf sind. Da haben wir jedoch eine andere Passantin gebeten, ob sie Fotos von uns machen könnte. Im Gegenzug hat Schwägerin angeboten, Fotos von den Leuten zu machen. War schön, der Verdauungsspaziergang hat so richtig gut getan.

Das war also unser Kar/Ostersamstag. 🙂

Kategorien
Naturverehrung

Umarmt von Mutter Natur

Diese Zeilen kamen mir schon in der Früh in den Sinn, als mir die frische Morgenluft entgegenwehte, aber komme jetzt erst dazu, es zu veröffentlichen.

Umarmt von Mutter Natur

Nach langer Trockenheit die Natur aufatmend umarmt mein Sein mit frischer Regengespickter Morgenluft, lässt mich spüren, dass ich ein Teil des großen und ganzen bin. Dankbarkeit erfüllt mich und ich tue es der Natur um mich herum gleich und atme tief durch.

Kategorien
Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität

Impuls, wenn die Sonne mal nicht scheint …

Spontane Eingebung ❤

Impuls, wenn die Sonne mal nicht scheint…

Wenn die Sonne mal nicht scheint,
sei nicht traurig.
Höre ganz bewusst
auf die Geräusche der Natur.
Sie werden Dir über Deine Ohren
Licht ins Herz
und in die Seele bringen.

30.03.2022

Kategorien
Intuition und Spiritualität Meditationsberichte und geistige Reisen

Geistige Reise an einen schönen Ort – das Kind und die Großmutter

Es folgt nach längerem wieder einmal ein Beitrag, bei dem es sinnvoll ist, den rationalen Verstand abzuschalten/zurücktreten zu lassen.

Geräuschkulisse zur geistigen Reise, über die ich nachfolgend berichte, ist folgendes Video:

Schon den ganzen Abend war meine Großmutter väterlicherseits in meinen Gedanken present, als wolle sie versuchen, mit mir in Kontakt zu kommen. Gut, dachte ich, vielleicht gelingt es, über eine geistige Reise, denn auch wenn der irdische Körper an die Materie gebunden ist, im Herzen sind wir verbunden und der Geist ist frei. So suchte ich ein passendes Video heraus und dann konnte es auch schon losgehen.

Um mich herum stellte ich mir eine Lichtsäule vor, in deren Mitte ich geistig stehe. Ich sprach in Gedanken die Worte: „Ich bin geschützt und treffe mich mit meiner Oma an einem schönen Ort.“ Ich ließ offen, an welchem Ort sie mich empfangen wollen würde. Kurz darauf öffnete sich die Lichtsäule und ich stand, passend zum obigen Video auf einer Wiese. Kinder hörte ich etwas weiter weg.

Sie selbst saß auf einer Bank und ich setzte mich neben sie. Es gab eine Umarmung. Sie legte den Arm um mich, und ich den meinen um sie. Natürlich spürt man das anders, als auf unserer materiellen Ebene, eben als Energie/Anwesenheit, als ganz sanfte Berührung und Wärme. Ich kann es nicht beschreiben. Schließlich nahm sie meine Hand und ging mit mir über eine kleine Brücke. Da war/ist ein Spielplatz. Sie führte mich zu einer Schaukel und ich setzte mich darauf. Da merkte ich, wie das Kind in mir wach wurde und seinen Spass hatte. Es war so schön, diese Leichtigkeit. Ich jubelte innerlich.

Irgendwann kam dann ein anderes, fremdes Kind und fragte mich, ob es nun auf die Schaukel dürfe. So stieg ich ab und rief nach meiner Oma. Sie kam und führte mich wieder über die kleine Brücke zu meinem Ausgangspunkt. Zur Verabschiedung gab es erneut eine Umarmung. Dann visualisierte ich wieder die Lichtsäule, stellte mich in die Mitte davon und sagte in Gedanken: „Ich bin beschützt und komme wieder nach Hause, an im Hier und Jetzt.“.

Tja und nun wollte ich alles schnellstmöglich aufschreiben. Ich veröffentliche es, auch um andere zu ermutigen. Denn es ist so viel mehr möglich, als das wir uns rational denken und vorstellen können. 🙂

In diesem Sinne, gute Nacht und einen guten Start in den Mittwoch.😴🌈🧝🏻‍♀️👼

Kategorien
Blacky, Gedenken und Erinnerung an einen besonderen Kater Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität

Ein lichtvoller Impuls🌈👼🐈

In unserer Blacky-Ecke sind die elektrischen Grablichter kaputt, bzw. die Batterien sind leer. Als ich mich so gedanklich fragte, ob der Blacky weiß, dass wir ihn trotzdem noch lieben und an ihn denken, auch wenn diese Lichter mal nicht brennen, war plötzlich als Impuls/Geistesblitz folgendes in meinem Kopf:

„Selbst, wenn die Grablichter nicht brennen, weiß ich doch, dass in Euren Herzen immer ein Licht der Liebe für mich brennt. Ich brauche die physischen Grablichter nicht unbedingt, um zu wissen, dass ich für Euch unvergessen bin.“ ❤ ❤ ❤

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität Naturverehrung

Rosen im Schnee = Botschaft von der Natur

Mein lieber Onkel Ronald hat heute auf Facebook dieses Foto gepostet, bei ihm blühen die Rosen, sogar im Schnee.

Mir kommt dazu in den Sinn:
Die Rosen stehen für die Liebe, und die Liebe kann sogar das kälteste Herz erwärmen, und darin aufblühen. Ich sehe darin eine schöne Symbolik. Die Welt mag uns oft kalt erscheinen, (der Schnee) jedoch, da gibt es viel mehr, als das Kalte, trennende, da gibt es die Liebe (die Rosen). Die Natur will damit sagen, das wir Menschen nie vergessen sollen, dass es in all dem Tumult auch noch Herzenswärme und Liebe gibt. ❤