Kategorien
Engel Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität

Engelgedanken

Engelgedanken

Engel umarmen
und umfangen
Dich im Herzen,
in der Seele.
Wenn Du,
mit Hilfe Deines Atems
tief in Dich gehst,
kannst Du sie fühlen,
die sanfte Anwesenheit
und Berührung
Deines Engels.
Das Sein
so wundervoll eingehüllt,
in Licht
und göttliche Liebe,
denn Engel sind
die Boten Gottes.

16.11.2022

Kategorien
Allgemein

Impulse sind wie Schmetterlinge

Impulse sind wie Schmetterlinge

Impulse sind
wie Schmetterlinge.
Man muss schnell sein,
um sie für die Zukunft
festhalten zu können,
weil sonst sind sie weg,
auf und davon.

24.10.2022

Anmerkung: Natürlich bin ich streng dagegen, Schmetterlinge zu fangen/zu präparieren. Der Schmetterling ist als Symbol dafür gemeint, dass Impulse/Gedankenblitze so schnell verschwinden können, wie sie aufgetaucht sind, eben sinnbildlich wie ein Schmetterling. 😉

Kategorien
Allgemein

Fürs Traumtagebuch – Pippa oder im Reich der Frauen

In einer kurzen Schlafphase vorhin träumte ich quasi ein Märchen, während ich beim Musikhören zurückgelehnt in meinem Stuhl eingenickt war.

Ich kam in ein Land, wo es nur so von Frauen wuselte, weit und breit kein Mann. Eine junge Frau kam auf mich zu und wies mich ein, dass hier nur Frauen erwünscht wären, und auch nur Beziehungen zwischen Frau und Frau als offizielle Gemeinschaftsform gelten würde. So wurde ich gleich einer Prinzessin, Tochter der Königin von diesem „Reich der Frauen“ zugeteilt, welche „Pippa“ hieß. Glaube ich sagte sogar, dass ich eigentlich mit einem Mann verheiratet bin, aber sie sagte mit sanfter Stimme: „Das macht doch nichts, Liebste, hier gelten andere Regeln.“

Durch meine Blase wurde ich dann aus diesem seltsamen kurzen Traum geholt.

Interessant finde ich, dass mir ausgerechnet eine Frau namens Pippa zugeteilt worden ist, bzw. sie sich mich ausgesucht hat, denn Pippa ist italienisch und eine Kurzform sowohl von Gioseppa oder auch von Philippa, was „Pferdefreundin“ bedeutet, und im wahren Leben bin ich mit m(einem) Philipp zusammen, also worauf ich hinaus will, die Parallele zwischen der Pippa in dem Traum und Philipp im echten Leben finde ich so spannend. Was mir das wohl sagen will?🤔

Intuitiv würde ich das folgendermaßen deuten: Bezüglich Philipp=Pippa empfindet mein Unterbewusstsein, dass hier alles passt, darum wurde sie mir zugeteilt. Mit der Tatsache, dass dort nur Frauen leben durften, bestätigt mir mein Inneres das Bedürfnis nach weiblichen Kontakten und/oder vielleicht sogar einer weiblichen Bezugsperson/besten Freundin.

Bevor diese Traumerinnerungen wieder im Nichts verschwimmen/verschwinden, wollte ich den Traum noch Nachts aufschreiben/notieren.

Kategorien
Gedicht-Gedanken Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität magisch/kindliche Gedankengüter

Mondfantasie Part II … als Poesie

Mondfantasie-Poesie

Fast Vollmond,
wie ein Ei sieht er aus,
schlüpft aus dem Ei
ein Drache raus?
Ein Monddrache ist
kein Ungeheuer,
speit nie und nimmer
gefährliches Feuer.
Mondstaub kommt
aus seinem Schlunde,
mit hellem Lichtatem
aus Drachenmunde.
Hab keine Angst,
Monddrache will
niemanden verschlingen,
sondern die dunkle Welt
mit seinem Atem
zum leuchten bringen.
Ähnlich wie
die Mondlichtdrachen,
können es auch
wir Menschen machen.
Ich atme ein,
ich atme aus,
stell mir vor,
aus mir kommen
Lichtstrahlen raus.
Mit jedem neuen
Atemzug,
gibt es einen
Lichtfunkenflug,
der sich, Kraft meiner Gedanken
auf dieser Welt verteilt,
segnet,
Hoffnung schenkt,
tröstet und heilt.

08.10.2022

😉

Anmerkung/Nachwort: In diesem Blog möchte ich als Quelle auf den vorhergehenden Eintrag verweisen. Und während ich dabei war, obiges Gedicht zu verfassen, kam noch die Eingebung dazu, wir Menschen könnten es den Monddrachen gleich tun und die Absicht immer wieder darauf richten, über unseren Atem, beim ausatmen Licht hinausströmen zu lassen. Quasi Fantasie trifft auf Spiritualität und Meditation

Gesprochene Version:

Kategorien
Allgemein

Markteinkauf und Synkronizitäten

Heute am Vormittag waren wir am Markt. Vor allem deswegen, weil ich endlich mal Weintrauben mit Kernen essen möchte. Finde es so schade, dass es regulär in den Supermärkten nur noch kernlose Trauben zu kaufen gibt. Paar andere gute Sachen haben wir bei dieser Gelegenheit auch noch mitgenommen. Und es haben sich, wie der Beitragstitel schon verrät, „Zufälle“/Synkronizitäten ereignet:

  • Beim Obst/Gemüsestand: Wollten einen halben Kilo Trauben, und es war genau nur noch ein halber Kilo da.
  • Außerdem Bio-Bananen, wollten wir 6 Stück und auch hier war genau nur noch die gewünschte Menge vorrätig.
  • Bei einem Bauernstand entschieden wir uns, einen Reindling mitzunehmen. Dieser kostete, weil relativ groß, 16€. Ich wollte gerade zum Philipp sagen, einigen wir uns darauf, dass jeder 8€ zahlt, und in dem Moment, als ich den Mund aufmachen wollte, sagte Philipp: „Dann zahlt jeder 8€.“, und ich: „Das wollte ich auch gerade vorschlagen!“

Ja, ich bin so dankbar, für all das Gute, was wir heute mitgenommen haben, und das alles so synkron gepasst hat, als hätten die Sachen alle auf uns gewartet/oder als wäre alles reserviert gewesen. Magisch einfach.🧝🏻‍♀️😁😉

Kategorien
Allgemein

Glückstagebuch/Aktivitäten 06.09.2022

  • Ich freue mich darüber, dass der Nieren- und Blasentee, den ich gestern gekauft habe, so gut und bekömmlich ist.
  • Heute hat Philipp schon in der Früh, bevor er zur Arbeit gefahren ist, die Waschmaschine eingeschaltet und ich habe dann am Vormittag die gewaschene Wäsche aufgehangen.
  • Geschirrspüler eingeschalten/danach ausgeräumt.
  • Heute mussten wir noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen, und da war es wieder: Ich wollte etwas bestimmtes, Philipp hat es nicht gleich gefunden, doch meine Hand ertastete im Supermarktregal genau das Richtige, Philipp hat es mir dann nur noch bestätigt. Stichwort intuitives Einkaufen.😉🧝🏻‍♀️
  • Müll habe ich auch noch weggebracht.
  • Ich finde es schön, dass der andere Weg zum Supermarkt nun besser klappt, als der, den wir bisher mit mir mit dem Blindenstock eingeübt haben. Dort fühle ich mich wohler=weniger fehleranfällig.
  • Ich freue mich darüber, dass es noch so schön mild und spätsommerlich warm ist.

Ja, das war jetzt ein buntes Mischmasch aus Glückstagebuch und Aktivitätenliste.

Kategorien
Allgemein

Chaos-Montag zu einem guten Abschluss bringen und positives aufschreiben

Zumindest hätten wir heute mal folgendes geklärt: 1. Die Baustelle an der eigentlichen Bushaltestelle (stadteinwärts) dauert in etwa 5 Tage, von heute an, bis 10. September. 2. Wenn wir aus der Stadt kommen, hält er normal an der gegenüberliegenden Haltestelle. 3. Die Ersatzhaltestelle für die Busstation stadteinwärts ist direkt um die Ecke, auf einer Wiese aufgestellt worden.

Das hat ewig gedauert bei der K-M-G jemanden zu erreichen. Fast 20 Min. war ich in der Warteschleife. Aber ich habe nicht locker gelassen, denn mir ließ das keine Ruhe, zumindest einen Anhaltspunkt zu haben, wie lange ich/wir in etwa auf die Ersatzhaltestelle ausweichen müssen.

Einkaufen waren wir heute auch noch, unter anderem beim Müller. Waren dort z.b bei den Tees. Positiv ist mir aufgefallen, dass es Tees gibt, die in Blindenschrift beschriftet sind. Habe so verschiedene Teepackungen abgetastet, und dann fühlten meine Finger plötzlich etwas Vertrautes, wenn auch in Supermärkten/Drogerien sehr seltenes, Blindenschrift auf einer Teeverpackung. Ich nenne das mal „intuitives Einkaufen“. Habe das hin und wieder, dass ich Dinge im Regal befühle, in die Hand nehme, und dann ist es genau das Richtige, was ich derzeit gut brauchen kann. Nur meistens muss ich den Philipp fragen, was da auf der Verpackung steht, und dann, oh Freude, genau das wollte ich haben und/oder das kann ich gut brauchen. Und diesmal konnte ich selber lesen, was auf der Teeverpackung steht. In diesem Fall ist es ein Nieren- und Blasentee, tassenfertig. Da musste ich übrigens so lachen. Über dem T von „tassenfertig“ war ein Klebestreifen, mit welchem die Teepackung zugeklebt war, also konnte ich zuerst nur „assenfertig“ lesen. Und ich frag so, häh? Was soll denn „assenfertig“ heißen? Philipp sah nach und es hieß eigentlich tassenfertig. Da mussten wir beide lachen. Ja, ich hab‘s immer wieder mit der Blase. Diesbezüglich find ich es total gut, dass mir dieser Tee in die Hände gekommen ist, so kann ich jeden Tag 1-2 Tassen davon trinken, um die Blase zu unterstützen. Ich würde mir wünschen, dass es mehr Artikel/Verpackungen gibt, die in Blindenschrift beschriftet sind, grade das man weiß, als Blinder, was man gerade in der Hand hält. Bei Medikamenten ist es schon sehr gut etabliert, dass die Verpackungen fühlbar beschriftet sind, und eben auch bei manchen Arzneitees aus der Apotheke. In einem Drogeriemarkt ist es mir heute zum ersten Mal aufgefallen.

Und hier noch zwei Fotos, die verdeutlichen sollen, was ich meine. Man sieht darauf die Punkte von der Blindenschrift.

So, das war mir jetzt wichtig, den Tag positiv abzuschließen, mit einem/einer Art Glückstagebuch-Eintrag, um wenigstens mit einem guten Gefühl schlafen zu gehen. Wünsche allen eine gute Nacht und einen schönen Dienstag. 🙂

Kategorien
das Kind in mir Impulse und Eingebungen Linruna die Fee in mir magisch/kindliche Gedankengüter

Die Fee in mir hat einen Namen🧝🏻‍♀️

Schon oft habe ich mir gedacht, bzw. mir die Frage gestellt, wie denn der magische Anteil/die Fee in mir heißen könnte und würde, wäre sie eine eigene Persönlichkeit. Das Kind in mir hat ja den Namen „Lina“. Habe ja bereits Geschichten aus der Sicht des Kindes in mir geschrieben, wo der Name vorkommt, siehe z.B hier.

Schon vor längerer Zeit kam mir der Name „Linruna“ als Eingebung. Mein Verstand finded es voll verrückt, dass ich der Fee in mir einen Namen geben möchte, aber es hat wohl seinen Sinn, weil sonst wäre mir dieser Name nicht als Eingebung gekommen. Lange, sehr lange habe ich mich von meinem Verstandesdenken davon abhalten lassen, einzugestehen, dass die Fee in mir diesen Namen (Linruna) haben möchte. Die Zusammensetzung ist auch logisch: „Lin“=von Jacqueline, und „Runa“=von Rune, und die Rune ist ein magisches Symbol. Also ist Linruna ein schöner Feenname.

Also, es ist offiziell, die Fee in mir hat endlich einen Namen „Linruna“.🧝🏻‍♀️

Kategorien
Allgemein

Wenn Engel Urlaub haben … und Telepathie

Heute Früh freute sich Philipp über das schöne Wetter draußen und ich sagte: „Na, wenn Engel Urlaub haben, kann und muss ja das Wetter nur schön sein.“, was ihn wiederum freute und ein Lachen entlockte.😁👼☺️

Bei der Frage, was und wo wir heute zu Mittag essen, hatte ich schon etwas im Kopf, aber noch nichts gesagt. Er meinte dann plötzlich: „Sollen wir zur Nordsee?“, ich begeistert: „Das wäre auch meine Idee gewesen.“ Und wir rätselten darüber, wer hat nun von wem die Gedanken gelesen? Er bei mir, oder ich bei ihm? 🤔 – egal, es war so magisch🧝🏻‍♀️🌈🧙🏻‍♀️ und hat uns wiedermal gezeigt, wie sehr wir auf einer Wellenlänge sind. ❤

Kategorien
Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität

Sonnenelfenpoesie

Das kam mir eben in den Sinn, als ich ein paar Minuten auf dem Balkon verweilte:

Sonnenelfenpoesie

In der flirrend heißen Sommerluft
tummeln sich
viele Sonnenelfen.
Sonnenelfen sind
Vermittler/Innen
zwischen den beiden Elementen
Luft und Feuer.
Leicht und schnell
wie Luftwesen,
aber auch Wärme bringend,
wie Feuerwesen.

04.08.2022