Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente 24.07.2021

Schön, wenn man auf Gleichgesinnte trifft. Im heutigen Fall eine Kassiererin im Supermarkt. Hatten einiges eingekauft, unter anderem Katzenstreu. Und genau die Katzen waren das Thema Nr. 1. Sie, diese Supermarktkassiererin hat auch zwei Katzen. Wir entdeckten so einige Gemeinsamkeiten. Mit der Frau hätten wir uns wohl stundenlang unterhalten können. Doch leider, hinter uns waren noch einige andere Kunden. Aber es war trotzdem schön, der kleine Smaltalk über Katzen, und dass sie aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind, geht nicht nur uns so, sondern ihr auch. Ach, einfach schön.

Ich habe es jetzt am Abend genossen, auf dem Balkon zu sitzen, deshalb erst spät der Tagebucheintrag.

Jetzt schick ich nur noch ein paar positive Gedanken hinaus in die Welt, mit einem Lächeln, weil mir ganz warm ums Herz wird, bei dem Gedanken an die schöne Begegnung im Supermarkt. Da kommt mir eine Frage in den Sinn: Wie kann man an jemanden positive Gedanken schicken, den/die man nicht beim Namen kennt?

Vollmond ist heute auch und ich stelle mir vor, dass heute Nacht die Elfen, Feen und alle, der Natur wohlgesinnten Wesen auf den Wiesen tanzen. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Ein wertvoller Moment

Wenn Liebe

im Herzen brennt,

entsteht so manch

wertvoller Moment.

Heute ein schöner Kuschelmoment mit unserer Franzi. ❤ Und in diesem Zusammenhang kam mir obiger Spruch in den Sinn.

Zukünftig, ab heute, werde ich solche kleinen, einzelnen Lichtmomente ebenfalls in der Kategorie „Jahrbuch 2021“ ablegen und verewigen.

Kategorien
Allgemein

Wenn Katzen gemeinsam frühstücken

Guten Morgen!

So süß! Lucky und Franzi haben heute in der Früh gemeinsam aus einem Napf gefressen!

Das ist Franzi ihr Futternapf, eigentlich hat jede ihr eigenes Futterschüsselchen, heute aber mal gemeinsames Frühstück auf dem Balkon. 🙂

Wünsche allen einen schönen Tag.

Kategorien
Allgemein

Katzengemütlichkeit

So süß, heute Früh waren beide Katzis ganz nah beieinander am Sofa. 🙂 ❤

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 181

Eine schöne, liebevolle Situation von gestern spätabends noch: Der Philipp war schon schlafen gegangen und ich hatte noch am Handy ein bisschen gespielt, doch viele Lichter in dem Spiel verloren, was mich grantig machte und das Handy missmutig weglegte. Genervt stapfte ich aufs Klo. Als ich dort saß, kam die Lucky und strich meine Schienbeine entlang und ich konnte sie streicheln. Diese zarte Berührung und diese liebevolle Geste nahm so viel Druck raus, und alle negativen Emotionen von Wut und Genervtheit waren augenblicklich wie weggeblasen. Die Tiere schaffen es immer wieder, uns Menschen zu „verzaubern“. ❤

Ich freue mich, dass ich wieder ein Püppchen fertig bekommen habe. Morgen mehr dazu, vielleicht schon mit Fotos. 🙂 Das nächste Projekt steht auch schon in den Startlöchern, bzw. habe ich schon damit begonnen. Diesmal kein Püppchen, sondern ich möchte eine Stofftasche nähen, in welcher ich dann meine selbstgenähte, kleine „Rasselbande“ mitnehmen kann. Denn immer wieder, wenn wir irgendwo sind, und ich davon erzähle, was ich so mache, heißt es: „Ach da würde ich gern mal was davon sehen.“, worauf ich dann meist entgegnen muss: „Schade, habe leider grad keines der Püppchen mit.“, und dies soll sich bald ändern.

Die Franzi hat sich hier wieder gut eingelebt. Habe außerdem das Gefühl, dass selbst die Lucky froh ist, dass ihre kleine „Schwester“ wieder da ist. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Nachtrag von gestern – Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 179

Die supersupersupergute Nachricht zuerst! … Katze Franzi ist wieder bei uns!!! Aber alles der Reihe nach. …

Am Nachmittag, nachdem Philipp von der Arbeit kam, waren wir mit Leckerlis unten im Garten, haben sie immer wieder gerufen, aber zuerst mal ohne Erfolg. Dann sind wir unverrichteter Dinge wieder in die Wohnung. Dann haben wir auch der Lucky Leckerlis gegeben. Das war überhaupt so eine süße und schöne Situation: Ich habe die Lucky gerufen, sie kam ganz vorsichtig her, stupste meine Hand an, sodass immer ein Leckerli auf den Boden fiel, und von dort hat sie es dann gefressen. Ein ganz intimer, persönlicher Moment mit Katze Lucky, der nur selten vorkommt, weil ja doch die Franzi als, ich sage mal Nesthäkchen, doch sehr im Vordergrund steht.

In der Wohnung wollten wir an diesem schwierigen Dienstag aber auch nicht „versauern“. Uns fiel die Decke sprichwörtlich auf den Kopf, also fuhren wir in die Stadt, erledigten Einkäufe, z.b im Müller Drogeriemarkt, dann waren wir eine Kleinigkeit zu Abend essen. Zuhause angekommen, schaute sich Philipp das Fußballspiel an, und danach gingen wir wieder runter, um nochmals unser Glück, wegen Franzi zu versuchen.

Zuerst wieder ohne Erfolg. Dann, als wir gerade aufgeben, und ins Haus und die Wohnung zurückkehren wollten, hörte ich im Gebüsch ein Miauen. Ich machte den Philipp darauf aufmerksam. Er, Taschenlampe am Handy an. Wir gingen dem Geräusch nach. Letztendlich sah er sie. Sie versuchte zu flüchten. In diesem Moment kamen gerade zwei junge Damen, die eigentlich in Stiege 1 unserer Wohnanlage wohnen, nach Hause. Diese baten wir dann um Hilfe. Während die Helferinnen versuchten, die Franzi einzufangen, hastete ich hoch in unsere Wohnung, um die Leckerlibox zu holen, und die Transportbox.

Letztendlich gelang es uns, aber vor allem unseren Helferinnen, die Franzi unter Protestmiauen ihrerseits in die Transportbox zu stecken. Wir bedankten uns erleichtert bei den Beiden, dass sie uns so spät Abends, und so spontan mit der Franzi geholfen haben. Hoffe, wir finden noch raus, wo die Beiden genau im Haus wohnen, damit wir uns noch extra revanchieren können. Ich habe die Box mit der zappelnden Franzi dann hochgetragen und in der Wohnung durfte sie dann wieder aus der Box. Dann hat sie erstmal gefressen, sie hatte klarerweise großen Hunger!

Und zum Schluss bedanke ich mich ganz, ganz herzlich, bei allen Bloglesern/Followern, die uns die Daumen gedrückt haben. Danke, danke, danke!!!😌😁🤗

Kategorien
Allgemein

Kater Blacky‘s 1. Todestag und Katze Franzi ist weg😖

Guten Morgen!

Heute, genau heute vor einem Jahr mussten wir unseren lieben Kater Blacky gehen lassen, weil er so krank war. Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen.

In diesem einen Jahr hat sich viel verändert, Katze Franzi kam zu uns, aber dennoch lebt Blacky immer in unseren Herzen weiter, und seine Urne steht, nebst elektronischer Grablichter, auf der Kommode im Wohnzimmer.

Tja und jetzt aktuell keine gute Nachrichten: Franzi ist weg. Ich selbst habe Nachts zuerst gar nichts davon mitbekommen, aber der Philipp war wach, zuerst auf Toilette und dann saß er noch im Wohnzimmer und hat Wasser getrunken. Vom Balkon kam dann ein verzweifeltes Miauen. Er lief raus, wollte der Franzi noch helfen, sie hatte irgendwo ein Loch im Katzensicherheitsnetz entdeckt, war aufs Geländer geklettert, konnte das Gleichgewicht dann aber nicht mehr halten und ist in den Garten abgestürzt. Unsere Wohnung ist im ersten Stock, und zum Glück dürfte sie doch recht weich gelandet sein, weil darunter, unter dem Balkon Wiese ist.

Der Philipp hat sich schnurstracks angezogen und ist runter in den Garten, hat die Franzi dann sogar die Hausfassade entlang laufen sehen, wollte sie einfangen, aber es gelang ihm nicht. Sie dürfte unter Schock stehen oder gestanden haben. Letztlich ist der Philipp unverrichteter Dinge wieder rauf in die Wohnung und hat sich wieder hingelegt. Heute in der Früh hat er mir alles aus der heutigen Nacht erzählt. Ich hoffe, dass alles gut wird.😖😔

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 166

Während ich diesen Eintrag hier schreibe, sitze ich auf Balkonien. Habe etwas improvisiert, damit ich die Füße hochlegen kann, einfach einen zweiten Stuhl genommen und vor mich hingestellt, sodass ich, während ich auf dem eigentlichen Balkonstuhl sitze, die Beine hochlegen kann. Der andere Stuhl, der Beinableger sozusagen, ist ein Stuhl aus der Küche, der kaum in Verwendung ist, weil der Philipp immer, oder meistens im Wohnzimmer, beim Fernsehen isst.

Ich finde es schön, dass heute so ein schöner lauer Abend ist. Nach dem Abendessen habe ich mir ein kaltes Fußbad gegönnt. Und nun sitze ich da auf dem Balkon, schreibe und genieße die laue Abendluft und den abendlichen Gesang der Vögel. Der Philipp sieht sich, nach einem anstrengenden Arbeitstag das Fußballspiel, von der EM, Deutschland gegen Frankreich an. Österreich spielt das nächste Mal am Donnerstag, da werden wir wohl wieder zum Public Viewing gehen, bzw. fahren.

Die Katzen genießen das kühle Nass des Katzenbrunnens, und ansonsten, untertags, wenn es so warm ist immer, schlafen sie viel. Das war so süß jetzt am Abend, als ich aus dem Bad kam und nach dem Fußbad auf den Balkon ging, kam die Franzi mir nach und strich mit ihrem Körper meine, durch das Wasser schön abgekühlten Schienbeine entlang.

Ja, uns gehts allen gut, können uns nicht beklagen. 😉 Ich wünsche allen noch einen schönen Abend.

Kategorien
Allgemein

Kleine „Unterhaltung“ zwischen Katze Franzi und mir

Mit der Franzi musste ich zuerst ein wenig schimpfen, weil sie den Schreibtischstuhl vom Philipp, mit ihren Krallen bearbeitet hatte.

Kurz darauf war ich im Bad, auf der Toilette. Da kam die Kleine rein. Sie schmiegte ihren Körper an mein linkes Schienbein. Ich streichelte sie und sagte, halb liebevoll, halb mahnend: „Bitte ja nicht mehr auf den Schreibtischstühlen, oder am Sofa kratzen. Hast Du mich verstanden?“ Sie gab ein Miauen von sich, welches wie ein langgezogenes „Jaaaa!“, klang und sprang dann auf den Rand vom Waschbecken, damit ich ihr das Wasser ein bisschen anmache, damit sie trinken kann. Das macht sie immer wieder gerne. 😉

Ja, dieses Miauen klang wie eine Antwort, so als hätte sie mich wirklich verstanden. Zum Glück passiert das Kratzen an den Möbeln eh nicht dauernd, aber na ja weiß nicht, … ich glaube wenn so ein bisschen ihr Spieltrieb vorherrscht, macht die Franzi das manchmal.

Ich glaube schon daran, dass die Tiere uns verstehen, wenn wir mit ihnen reden. Worte haben schließlich auch eine gewisse Energie, eine Schwingung.

Kategorien
Allgemein

Der erste bewusste Sommer

Als die Franzi gestern am Nachmittag am Balkon war, auf dem Sockel, an welchem das Geländer angebracht ist, ist uns bewusst geworden, dass es für die Franzi, im Grunde genommen, der erste Sommer ist, zumindest der erste bewusst erlebbare, als junge Katzendame. Die Franzi ist jetzt im Juni ein Jährchen alt, also war sie im letzten Sommer noch ein Baby. Deshalb unsere Annahme, sie wird den heurigen Sommer nun bewusster erleben. Der Philipp hat sie gestern fotografiert auf dem Balkon.