Kategorien
Kreativgedankensplitter

Hm, kein guter Tag für Engel – oder doch? – Kreativgedankensplitter

Habe vor kurzem einen neuen Engel zu basteln angefangen. Jedoch, beim Annähen der Arme ist mir dann aufgefallen, die Arme sind viel zu dick, im Vergleich zum restlichen Körper. Da braucht es einen Neuanfang.

Kein guter Tag für Engel heute, … zumindest was das kreative Tun mit den Händen betrifft. Beim Schreiben siehts da schon besser aus. Habe heute eine Engelsgeschichte geschrieben, mit dem Titel: „Der kleine Engel Hoppala und seine Geschichte – oder wie aus einem Tollpatsch ein Engel der Hoffnung wurde“.

Mein Geist/meine Fantasie zaubern mir innere Bilder, so von Wegen, ich könnte ja, zumindest 3 der Hauptfiguren aus der Geschichte, mit meinen Händen, aus Stoff entstehen lassen. Äh ja, im Geiste ist das alles ja schnell dahergezaubert, doch bis es dann in der Materie wirklich realisiert ist, kann es noch eine ganze Weile dauern. Mir ist die materielle Welt manchmal zu langsam. Ich komme mit meinen ganzen geistigen Ideen/Gedanken kaum nach, diese in der rationalen Welt zu manifestieren. Bin ungeduldig mit mir selbst, das merke ich gerade heute wieder, wenn man zurückgeworfen wird im Tun, weil etwas doch nicht so gut und schön aussieht, wie gedacht und erhofft. An Zeit würde es mir nicht mangeln, all diese Ideen in die Tat umzusetzen, was es bräuchte ist, mehr Energie, Antrieb, Geduld und Gelassenheit. Genau, an Geduld und Gelassenheit mangelt es am meisten. Ich verliere schnell Energie und die Nerven, wenn etwas nicht gleich auf Anhieb klappt. Und dann komme ich irgendwann doch wieder in den Flow und komme wieder gut weiter. Aber diese Momente, wo ich wirklich viel Energie habe, gut drauf und im Flow bin, sind halt nicht so oft. Ich sage meinem Geist und meiner Fantasie: „Das Leben ist kein Wunschkonzert, und man kann nicht alles haben.“ Ich wünschte, dass was sich da im Geiste abspielt, könnte man sofort und immer in kreative Energie umwandeln und gleich für die Manifestation in der physischen Welt nutzen. Ein Teil von mir geht sogar soweit, dass er sagt, ich solle doch serienmäßig so viele Figuren/Püppchen/Engel wie nur möglich herstellen und diese dann gewerblich verkaufen, auf Kunsthandwerksmärkten, oder einfach im Internet. Aber dies ist, wenn überhaupt, nur Zukunftsmusik. Ich muss meine Techniken erst perfektionieren und außerdem wie gesagt einen Weg finden, um mehr Fülle an Energie, Geduld und Gelassenheit zu entwickeln/aufzubauen.

Ich werde die oben erwähnte Engelgeschichte wohl heute Abend posten, als Gute-Nacht-Geschichte sozusagen. 😉 Weil bis wirklich Figuren dazu fertig entstanden sind, kann es wie gesagt noch dauern, und da mag ich mir auch keinen Druck machen. Erstmal über das freuen, was da ist, die Geschichte. Die kann man ja schon mal teilen und dann kann sich jeder seine inneren Bilder dazu kreieren. 😉

Kategorien
Allgemein Engel Kreativgedankensplitter

Die Vorgeschichte zum Traumengelgedicht

Anfang der Woche schrieb ich ja diesen Traumtagebuch-Eintrag. Diesen kommentierte meine liebe Blogfreundin Monika-Maria Ehliah damit, dass sie gegen morgen schlecht geträumt und danach mit Herz rasen aufgewacht ist.

Da kam mir dann ein Gedankenblitz, jeder hat doch einen oder mehrere Schutzengel, und zu jedem Schutzengelteam müsste dann auch ein Traumengel gehören, der Nachts den Schlaf und die Träume bewacht. Ja und dann musste ich mich auch schon hinsetzen, denn die Buchstaben, Worte und Zeilen für das Gedicht „Ich wünsch Dir einen Traumengel“ begannen aus mir herauszufließen. Nur nicht diesen kreativen, magischen, ja im wahrsten Sinne des Wortes, engelhaften Moment versäumen!!!

Kaum war das Gedicht fertig, kam ein neuer Impuls. ich sah/fühlte ein inneres Bild, von einer Engelfigur aus Stoff. Hieß also, mein „Auftrag“ war es, zusätzlich zu dem Gedicht eine Figur, einen Traumengel zu nähen. Wahnsinn, der kreative Flow!!! Innerhalb eines Tages war der Engel fertig. Und dennoch hat es, von der Fertigstellung des Gedichtes und der Engelfigur, bis zur Veröffentlichung doch 3 Tage gedauert, weil andere Dinge dazwischen gekommen sind, und dann auch noch Internetprobleme meine Pläne durchkreuzten und zu Nichte machten. Aber gestern war es ja soweit und ich habe Lust, mehrere Traumengel/Schutzengel zu basteln, zum Verschenken an liebe Menschen. ❤

Und hier noch ein paar Bilder vom Traumengel.

Kategorien
Kreativgedankensplitter

Eine Dose voller Knöpfe – Kreativgedankensplitter

Eine Dose voller Knöpfe

ist wie ein bunter Ozean,

in dem es viel zu entdecken gibt,

mit vielen Möglichkeiten,

für kreative Betätigung.

So habe ich heute aus dem bunten Knöpfesammelsurium, gemeinsam mit Philipp‘s Hilfe, mögliche Knopfkandidaten ausgesucht, die meine handgemachte Tasche zieren werden.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente Kreativgedankensplitter

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 186

Freue mich darüber, dass heute so ein schöner, kreativer Tag war. Ein neues Gedicht ist entstanden und eine Figur dazu ist parallel dazu auch im entstehen. Während Philipp Fußball schaut, habe ich jetzt, nach dem Abendessen noch Lust, weiter zu basteln, so wird es heute noch fertig. Mal sehen, ob ich es dann heute noch poste, oder erst morgen Abend, denn in jedem Fall ist es ein Gedicht für den Abend, bzw. für die Nacht, mal sehen.

Mit der Tasche, die ich letzte Woche begonnen habe, möchte ich morgen evtl. weitermachen.

Nun, nach dem Posten dieses Eintrags werde ich auf den Balkon gehen, den lauen Abend genießen und mein heute begonnenes, kleines Werk vollenden. 😉 Dies ist übrigens nun ein Mischmasch aus Positive-Momente- und Kreativgedankensplitter-Eintrag, darum werde ich diesen Eintrag unter beiden Kategorien ablegen.

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 181

Eine schöne, liebevolle Situation von gestern spätabends noch: Der Philipp war schon schlafen gegangen und ich hatte noch am Handy ein bisschen gespielt, doch viele Lichter in dem Spiel verloren, was mich grantig machte und das Handy missmutig weglegte. Genervt stapfte ich aufs Klo. Als ich dort saß, kam die Lucky und strich meine Schienbeine entlang und ich konnte sie streicheln. Diese zarte Berührung und diese liebevolle Geste nahm so viel Druck raus, und alle negativen Emotionen von Wut und Genervtheit waren augenblicklich wie weggeblasen. Die Tiere schaffen es immer wieder, uns Menschen zu „verzaubern“. ❤

Ich freue mich, dass ich wieder ein Püppchen fertig bekommen habe. Morgen mehr dazu, vielleicht schon mit Fotos. 🙂 Das nächste Projekt steht auch schon in den Startlöchern, bzw. habe ich schon damit begonnen. Diesmal kein Püppchen, sondern ich möchte eine Stofftasche nähen, in welcher ich dann meine selbstgenähte, kleine „Rasselbande“ mitnehmen kann. Denn immer wieder, wenn wir irgendwo sind, und ich davon erzähle, was ich so mache, heißt es: „Ach da würde ich gern mal was davon sehen.“, worauf ich dann meist entgegnen muss: „Schade, habe leider grad keines der Püppchen mit.“, und dies soll sich bald ändern.

Die Franzi hat sich hier wieder gut eingelebt. Habe außerdem das Gefühl, dass selbst die Lucky froh ist, dass ihre kleine „Schwester“ wieder da ist. 🙂

Kategorien
Allgemein

Der kreative Flow, welcher mich die Zeit vergessen ließ

Heute erst spät zu Mittag gegessen. Ich war so im Fluss, habe gebastelt, genäht, und dann irgendwann kam ich drauf, dass es ja schon weit über Mittag, früher Nachmittag war, und erst durch diese Erkenntnis, machte sich mein Magen bemerkbar, es wäre doch langsam Zeit, fürs Mittagessen.

Jetzt nach dem Essen geht es weiter, ich möchte, im wahrsten Sinne des Wortes den Faden nicht verlieren, den Faden des kreativen Flows, der kreativen Energie. 😉

Kategorien
Allgemein

Lavendelblütenregen

Als ich den Körper der Figur, die ich im Moment in Arbeit habe, mit getrockneten Lavendelblüten befüllte, fielen ein paar wenige auf den Tisch und auf den Boden.

In diesem Fall hatte mein innerer Pessimist keine Chance, ich habe mich nicht darüber geärgert, weil sich die Fee in mir über den duftenden Lavendelblütenregen freute. 😉 🧝🏻‍♀️🌈

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 134

Ich freue mich darüber, dass ich heute wieder einmal kreativ aktiv war, mit basteln.

Beinahe hätte es bei den Worten kreativ und aktiv eine Wortvermischung gegeben „Kreaktiv“. 😉

Noch ist nicht klar, was da entstehen möchte, aber mal sehen. Vom Gefühl her geht es in Richtung Zwergenfigur, ein Zwerglein.

Vorfreude: Nach diesem Wochenende muss Philipp nur noch eine Woche arbeiten, und dann hat er eine Woche Urlaub.

Kategorien
Allgemein

Die Fee der Lebensfreude ist geboren!!!

Heute wie versprochen, pünktlich zu Ostern, darf ich sie Euch präsentieren, die Fee der Lebensfreude!!!

Dazu, das passende Gedicht:

Die Fee der Lebensfreude

Mein Sein steht

für Freude und Fröhlichkeit,

öffne Dein Herz,

wie eine Blume weit.

Ich flieg

durch die Luft,

verteil

den Blumenduft,

überall,

ringsumher,

voll Leichtigkeit,

das ist nicht schwer.

Sanft werde ich

Dein Herz berühren,

dann wirst Du Glück

und Lebensfreude spüren.

Spass machen,

ganz viel lachen,

durch die Lüfte gleiten,

anderen Lebewesen

Freude bereiten.

Tanzen, singen,

bei jeder Bewegung

meine Flügel hell

zum Klingeln bringen.

Mögest Du froh

Dein Leben leben,

dazu will ich Dir gerne

meinen Feen-Segen geben.

02.04.2021

Die Fotos sind von heute, 04.04.2021.

Zum Anhören:

So, und nun braucht sie nur noch den richtigen Namen, dafür könnt Ihr weiterhin hier abstimmen, jetzt, wo Ihr wisst, wie sie genau aussieht. 🙂

Ich wünsch Euch allen nun noch einen schönen restlichen Ostersonntag. Ich selbst bin so voller Freude, weil ich zu Ostern, einem Fest der Freude, die Fee der Lebensfreude präsentieren darf/kann. ❤

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente Kreativgedankensplitter

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 91

Ich fand es schön, dass ich heute viel beschäftigt war. Den ganzen Nachmittag war ich am Balkon und habe an der Fee gebastelt. Und ja, schön langsam geht es in den Endspurt. Und das erfüllt mich mit riesiger Freude!!! 🙂 Als dann endlich die Flügel dran gekommen sind, waren wir beide happy, die Fee und ich. Sie hat eh schon die längste Zeit ganz ungeduldig gefragt: „Wann bekomm ich endlich meine Flügel?“, aber zuerst musste ja noch das Kleidchen richtig passen, nun war es heute doch soweit. Na ja, ich kann ihre Ungeduld auch ein Bisschen verstehen, denn, was wäre eine Fee der Lebensfreude, ohne Flügel? Da würd was fehlen. 😉

Schön, dass der Philipp morgen am Karfreitag frei hat. Bis auf Einkäufe erledigen, für die Feiertage, und sein Termin um 16 Uhr bei dem Arzt, ist nichts geplant. Aber reicht eh, ist genug Programm. Während er beim Arzt ist, werd ich wohl auch wieder dazu kommen, an der Fee weiter zu arbeiten. Vielleicht wird sie doch schon morgenn Abend fertig, wer weiß. 🙂