Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht, Liebe

Liebe

Einander lieben bedeutet, Zusammenhalt,

zu einander stehen,

durch alle Zeiten

einen gemeinsamen Weg zu gehen.

Wahre Liebe ist mehr als nur Worte

nicht nur Schall und Rauch,

und geht viel weiter,

als das Gefühl

von Schmetterlingen im Bauch.

Liebe ist Geborgenheit

und Zärtlichkeit,

wer echte Liebe fühlt,

durchlebt Momente der Glückseligkeit.

29.05.2016

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität

Mutter Erde und ihre Medizin der bedingungslosen Liebe

Nachfolgendes habe ich gerade auf FB gelesen:

„Ich war auf der Suche nach einem Medikament, das die Traurigkeit heilen würde. Ich holte tief Luft… Und ich fühlte, wie die Medizin der Sonne mein Gesicht liebkoste. Und ich spürte, wie die Medizin des Windes die Haut meiner Seele küsste. Und ich fühlte, wie die Medizin des Wassers meinen Blick kristallklar machte. Und ich spürte, wie die Medizin der Erde in meinem Herzen Wurzeln schlug. Und ich spürte, wie das Leben selbst durch meine Adern floss. Wie könnte ich dich nicht lieben, Mutter Erde, wenn du selbst mit all meinen Ängsten und Wunden nie aufhörst, mich mit deiner Medizin der bedingungslosen Liebe zu erfüllen.“

(Ada Luz Márquez)

Dem ist meiner Meinung nach nichts hinzu zu fügen. Die Natur ist so heilsam, Kraft spendend und ein Wunder. Und darum müssen wir Menschen besser und respektvoller mit der Natur umgehen, um all die Wunder und Schätze zu bewahren auch noch für die Generationen, die nach uns kommen.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen 17.05.2017 – Kuschelkater Blacky und ich oder nichts als Liebe

Kuschelkater Blacky und ich. 🙂 ❤ Während Philipp uns fotografiert hat, hat Blacky mich immer wieder abgeschleckt. 😉 Jedenfalls liebt Blacky es sehr, von mir gehalten und bekuschelt zu werden. Wenn er auf mir liegt und/oder ich ihn halte, dann sind wir eins, dann gibts nichts als Liebe, Liebe, Liebe! Und Liebe ist das Schönste, was es gibt, vor allem die bedingungslose Liebe. ❤

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität

Aus den Erinnerungen, Text alles in der Natur ist manifestierte Liebe

Geschrieben am 15.05.2017:

Alles in der Natur ist manifestierte Liebe

Ich glaube daran,

dass alles in der Natur

manifestierte,

göttliche Liebe ist.

Duftende Blumen und Blüten

verströmen mit ihrem Duft auch die Liebe,

die in ihnen wohnt,

daran glaube ich.

Diese Liebe können wir

mit dem Blütenduft einatmen.

Natur ist

gelebte Liebe,

Liebe zu allem, was lebt.

Ein Pflänzchen,

dass sich zart anfühlt,

spiegelt sie wieder,

die Zartheit der Liebe,

die allen Herzen innewohnt.

Kategorien
Allgemein

Eine schlaflose Nacht und ein neuer nächtlicher Impuls

Bin schlaflos heute Nacht, keine Ahnung, warum.

Es hat geregnet. Da wollte ich etwas auf den Balkon, die frische Regenluft genießen und dem Regen lauschen. Und da kam mir ein neues Gedicht in den Sinn, so spontan, dass ich es aufgenommen habe.

Wer den Text auch gerne lesen möchte, Text+Hörvideo sind hier zu finden. Alles, was in dem Gedicht vor kommt, habe ich wirklich so aus meinem Herzen heraus gespürt, dass eben z.B. das Regenwasser angereichert, gesegnet ist mit meiner Liebe zur Natur, die aus dem Herzen fließt. Ja und so ist ebenso dieser Text/Impuls einfach aus mir heraus geflossen und ich bin froh, dass ich es mit dem Handy aufnehmen konnte.

Die Einzige, die außer mir auch noch wach ist, ist die Lucky. Wir Damen sind die zwei wachenden Engel. 😉

Bald wird die Nacht in den neuen Tag übergehen. Leise hört man schon die ersten Vögel, die Amseln zwitschern.

So, und nun hoffe ich, dass ich doch noch, wenigstens für ein paar Stunden in den Schlaf finde.

Kategorien
Allgemein

Die Liebe meines Lebens

Hier ein Foto vom Philipp. Er hat es heute mit seinem Tablet gemacht und auf Facebook dazu geschrieben: „Ich bin ein Mischwesen, ein Bär-Tiger.“. Ja, wieder ein Wortspiel, Wortspiele, die lieben wir, wie man ja hier schon weiß. 😉 Ich habe von ihm die Erlaubnis, das Foto im Blog zu zeigen.

Das ist sie, die Liebe meines Lebens. ❤

Kategorien
Morgengedanken

Morgengedanken, vom liebevollen geweckt werden und ersten Sonnenstrahlen 02.03.2020

Als ich erwache, liegt Kater Blacky bei, bzw. auf mir. Er schmiegt sich so richtig an, genießt meine Streicheleinheiten und Liebkosungen. Da ist so viel Liebe, dass man unmöglich böse sein kann, weil er mich geweckt hat. Auf liebevolle Weise im Tag ankommen, liebevolles geweckt werden.

In der Küche begrüßen mich durch das Fenster die ersten Sonnenstrahlen des heutigen Tages. Ich kippe ein Bisschen das Fenster. Die Luft ist wie gereinigt, vom Regen der Nacht. Ich koche Tee, sitze nun hier beim Küchentisch, lausche den Vögeln von draußen und schreibe diesen Eintrag.

Der heutige Montag hat eine gute, positive Grundenergie. Es hat den Anschein, als würde mir die Sonne durch das Fenster zu lachen, mich anlachen.

So wünsche ich allen da Draußen ebenfalls einen wunderschönen Tag.

Kategorien
Allgemein

So, 01.03.2020

Philipp hatte heute die Möglichkeit, mit einer Bekannten von seiner Mutter, mit ins Krankenhaus zu fahren.

Seine Mutter war heute, trotz Schmerzen, recht gut gelaunt, hat sich über den Besuch sehr gefreut.

Ich bin heute nicht mit gefahren. Mir ging das am Vormittag irgendwie alles zu schnell. Ursprünglich war geplant, am Nachmittag ins KH zu fahren, aber dann ergab sich kurzfristig die Mitfahrgelegenheit am Vormittag. Ich war, als der Anruf kam, noch nicht so richtig wach, ja noch nicht mal angezogen. So ließ ich dem Philipp für seine Mutter liebe Grüße ausrichten und er fuhr alleine, während ich erstmal ruhig in diesen ersten Märzsonntag gestartet bin.

Am Nachmittag waren wir bei leichtem Nieselregen und etwa 12 Grad etwas spazieren. Das tat gut. Die Luft riecht schon gut nach Frühling.

In einem Tankstellenshop haben wir noch etwas besorgt. Als ich die Bezahlung der Rechnung übernahm, sagte der Philipp zur Verkäuferin: „Ich habe die Liebste und beste Frau, die es gibt.“ Total süß! ❤

So, und nun lassen wir den Sonntag ganz gemütlich ausklingen.

Kategorien
Allgemein

Was an diesem verkorksten Tag schön war

Viel war heute, wie vermutet, nicht anzufangen. Aber ich fand es schön, dass Katze Lucky heute wieder sehr aktiv war und auch mal hergekommen ist, und sich streicheln ließ. Mich erfüllt es immer mit Dankbarkeit, wenn ich sie höre oder spüre, dass wir sie sozusagen über den Berg gebracht haben, gesundheitlich. Alles, was sie macht, erfüllt mich mit Freude, und sei es nur das Kratzen auf dem Kratzbaum. Rund um Weihnachten stand es ja wirklich nicht gut um sie. Umso schöner ist es, zu wissen, dass die Therapie aus Spezialfutter und Medikament gut anschlägt.

Den Blacky lieben wir natürlich genauso. Aber die Liebe, die Beziehung zur Lucky ist jetzt irgendwie anders, inniger, tiefer, … ich finde gerade nicht die richtigen Worte, um auszudrücken, wie ich das meine. Nur, damit das jetzt niemand falsch versteht, wir haben sie immer schon geliebt, aber eben, jetzt, nachdem sie so krank war, ist dieses Gefühl von Liebe noch tiefer und intensiver. Wie gesagt, kaum in Worte zu fassen.

Heute hätt ich die Süße am Liebsten hoch auf den Arm genommen und so richtig geknuddelt. Aber, Madame ist wählerisch. Streicheln ja, hochheben nein. 😉 Die ist nicht so die Kuschelkatze, wie der Blacky.

Und sonst? Fast den ganzen Nachmittag bin ich einfach nur am Sofa gelegen. An schlafen war aber nicht zu denken, weil oben im zweiten Stock nach wie vor zeitweise, eben auch heute wieder, Renovierungsarbeiten an einer Wohnung stattfinden. Das hat mich ziemlich genervt. Ja, wenn man unausgeruht ist, ist man extrem geräuschempfindlich. Dafür freue ich mich schon darauf, heute früher im Bett zu verschwinden.

Kategorien
Allgemein

Wenn ich nicht die richtigen Worte für ein Gedicht finde, oder über die Sprache des Herzens…

Intensive Kuscheleinheiten heute schon mit Kater Blacky. Ich fühle tiefe Liebe, die von ihm ausgeht, die er mir entgegenbringt. Tiere sind ein wahres Beispiel im Bezug auf bedingungslose Liebe.

Dann hatte ich vor, aus diesem Gefühl der tiefen Liebe heraus, ein Gedicht zu schreiben, mit dem Titel „Liebe fühlen“, und dann kam ich aber drauf, ich finde gar nicht die richtigen Worte, für diese tiefe Liebe, um sie in Worte zu fassen und aufzuschreiben. Also entstand einfach folgender kleiner Text:

Tiefe Liebe, die Sprache des Herzens

Tiefe Liebe

kennt keine Worte.

Zumindest lässt sie sich nur schwer

in Worte fassen.

Du musst sie tief im Herzen fühlen,

denn Liebe ist

die Sprache des Herzens.

Meine Gedanken blieben stumm, nur mein Herz hat gesprochen. Es ist sinnlos, für etwas Worte zu finden, für das es keine Worte gibt.