Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen/rebloggt, die Geschichte von Prinzessin Maurelle Märchenglanz, dem schwarzen Baron und dem Drachenprinz

Letztes Jahr geschrieben:

Auch veröffentlicht auf: Meine bunte Textewelt. Fotos hat der Philipp gemacht, während ich an der Geschichte schrieb, bzw. ich sie gestern …

Die Geschichte von Prinzessin Maurelle Märchenglanz, dem schwarzen Baron und dem Drachenprinz

Kategorien
Allgemein

Ach ich verlinke es jetzt einfach – Love-Story Teil 1

Irgendwie habe ich im WP-Reader über die Suche den Eintrag nicht gefunden, um ihn, über die Rebloggen-Funktion einfach nochmals zu posten. Also halt auf anderem Wege, auf den Blog direkt gegangen, das Stichwort „Love-Story“ angesteuert, dort dann den ersten Teil gefunden, den Link kopiert, und, bitteschön, viel Spass beim Lesen, hier ist:

Love-Story Teil 1 – das Horoskop

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, die Zartheit des Lebens

Die Zartheit des Lebens

Zartheit findet sich

jetzt im Frühling,

in Form der kleinen Blümchen

die aus der Erde kommen.

Zart fühlen sich auch

die Palm- und Weidenkätzchen an.

Zart wehen die Blumendüfte

vom sanften Wind getragen.

Zart streichelt Dich

die Sonne auf der Haut.

Ganz zart ist ein Schmetterling,

der sich auf einer Blüte niederlässt.

Zart streicht die Katze um die Beine,

will ihre Zuneigung zeigen,

und sich sanfte Streicheleinheiten holen.

Zart ist die Liebe

zwischen Mann und Frau,

die bedingungslose Liebe,

zu allem, was ist.

Zart ist die Berührung,

die Dir Dein Partner schenkt,

Zart fühlt sich Dein Herz an,

wenn Du spürst,

dass ein lieber Mensch

gerade an Dich denkt.

So will ich diesen Text

nun beenden,

sicher wirst Du für Dich

noch mehr Momente und Gedanken

der Zartheit finden.

09.04.2017

Dieser, vor 4 Jahren entstandene Text, ist auch Teil meines ersten Buches „77 lichtvolle Textimpulse“.

Hier die Abbildung:

Für alle, die das Buch schon haben, es ist Text Nr. 32. 🙂

Kategorien
Jahrbuch 2021 positive Momente

Jahrbuch 2021 positive Momente Seite 98

Ich erfuhr, dass der Verein Freundschaftsbänder e.V heute seine Generalversammlung abhielt. Ich denke, coronabedingt wird diese via Internet stattgefunden haben.

Jedenfalls ist unter anderem auch meine Idee Thema gewesen und alle sind begeistert. Man will mich als Ansprechsperson für die Frischluft-Bewegungsgruppe angeben, auf der Webseite zum Beispiel. Er hat mir in WhatsApp geschrieben, dass sie gerade die Vereinshomepage neu aufstellen, und mich nach einem Foto von mir gefragt. Ich hab ihm dieses hier, von mir, nach Absprache mit dem Philipp, geschickt:

Ja, man merkt, dass gerade an der Homepage des Vereins gearbeitet wird, denn sie ist offline. Ich habe nämlich gerade getestet, ob der Link richtig ist, den ich oben eingefügt habe. Na, jedenfalls freue ich mich darüber, nun sozusagen offiziell, mit meiner Idee der Frischluft-Bewegungsgruppe, Teil dieses Vereins sein zu dürfen. 🙂

Themenwechsel: Es ist eine Freude, dass die Katzen so viel Freude, mit dem Katzenkissen haben, dass sie es offenbar sogar als Spielzeug/Fortbewegungsmittel benutzen, um damit durch die Wohnung zu rutschen. 😉

Schön, dass es heute zumindest wieder ein bisschen milder war, 10 Grad waren es heute am Nachmittag.

Kategorien
Allgemein

Der Stoff, aus dem die Lebensfreude ist ;-)

Nachtrag zu meinem vorherigen Kreativ-Eintrag:

Jetzt zeige ich Euch ein Foto, mit dem Stoff, aus welchem die Fee der Lebensfreude entsteht. So tut Ihr Euch vielleicht auch leichter, bei der Abstimmung, welchen Namen sie bekommen soll/könnte:

Und hier nochmal der Link zur Umfrage:

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdHacMJzT8MHbzPGdQAm31gXd73L58Z0Ooby1t9SpL21ZxZIA/viewform

Bin schon gespannt, welcher Name am Ende als Sieger hervorgeht. 😉

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen/rebloggt – Vom Pfefferminz-Prinz und der Melissenprinzessin – ein kleines Gedicht und wie es dazu kam

So, heute flutschen noch einfach so zwei Beiträge, mit Erinnerungen dazwischen. Das Nachfolgende habe ich letztes Jahr sowohl auf Facebook, als auch hier im Blog gepostet. 🙂

Als zweites kommt dann ein Gedicht, von vor 5 Jahren, welches ich gerne hier verewigen möchte. 🙂

Mir ist gerade folgendes, kleines Gedicht eingefallen: Pfefferminz-Prinz und Melissenprinzessin Der Pfefferminz-Prinz, der Pfefferminz-Prinz, regiert…

Vom Pfefferminz-Prinz und der Melissenprinzessin – ein kleines Gedicht und wie es dazu kam

Kategorien
Allgemein

Sie hat endlich einen Namen

Viel hab ich hin und her überlegt, wie mein, am 12. März 2021 „geborenes“ Engelchen heißen soll. Eintrag dazu hier. Nun ist es aber soweit und sie bekommt einen Namen. Bisher haben alle Püppchen, die ich gebastelt habe, immer einen Namen bekommen, also musste für das neue Engelchen ebenfalls ein Name her.

Tja, nun will ich aber nicht mehr länger um den heißen Brei herumreden. 😉 Der Name ist einfach und, … na ja, nicht sehr kreativ, aber er passt trotzdem.

Das neue Engelmädchen heißt … Angelia.

Zugegeben, für einen weiblichen Engel ist es schwierig, Namen zu finden, weil die meisten Engel männliche Namen haben. Außer Angelia, Angelika, die französische Form Angelique, und Angela/Angelina natürlich, gibts da nicht viel.

Aber Angelia passt zu ihr, wie ich finde. Der Name ist engelhaft und nicht zu lang.

Und hier nochmal der Beitrag, wo ich Angelia vorstelle, mit ihrem Gedicht, welches sie mir, sozusagen eingegeben hat. *klick*

Kategorien
Allgemein

Wortspielchen am Montag oder die Bedeutung/Herkunft einer Redewendung

Der Philipp rief mich vorhin aus dem Büro kurz an, meinte, heut ging’s schon rund. Meine schelmische Antwort darauf war: „Ah, nicht eckig?“ Damit konnte ich ihn wenigstens etwas aufheitern. Dann dachte ich mir so, na ja, mit manchen Leuten stößt er sicher im übertragenen Sinne an Ecken und Kanten, wenn sie z.B am Telefon unfreundlich sind, oder lange um den heißen Brei herum reden.

Ach ja, bei „um den heißen Brei rumreden“, kommt mir auch was in den sinn. Jemand stellt eine Schüssel mit heißem Haferbrei auf den Boden, geht um die Schüssel herum und redet dabei. Das ist um den heißen Brei herum reden. – Aber jetzt interessiert mich wirklich, woher diese Redensart kommt, … Das Internet kann es mir sicher sagen. 😉

So, habe jetzt etwas heraus gefunden, Zitat:

Stellt euch vor, ein englischer Jugendlicher ist verliebt, will seinen Eltern aber (noch) nicht verraten, mit wem er verabredet ist. Dann macht er Ausflüchte, um nicht mit der Wahrheit herausrücken zu müssen – genauso wie sein deutscher Leidensgenosse. Im Englischen heißt ein solches Verhalten nicht etwa wie bei uns, nämlich „um den heißen Brei herum reden“, sondern „to beat about the bush“.

Diese Redewendung kommt aus der Vogeljagd und tauchte das erste Mal 1440 in geschriebener Form auf. Sie war früher tatsächlich wörtlich gemeint, denn einige Jäger schlugen in unübersichtlichem Gelände auf Büsche, um so die Vögel aufzuschrecken, die sich dort versteckt hielten. Dieses „auf den Busch schlagen“ ging also dem eigentlichen Vogelfangen voraus, genauso wie der Verliebte erst herumdruckst, früher oder später aber doch mit der Wahrheit herausrückt. Spätestens, wenn seine Eltern „Lunte riechen“.“

Quelle:

https://www.geo.de/geolino/redewendungen/7176-rtkl-englische-redewendung-beat-about-bush

Na, wieder was dazugelernt. 😉 Finde das oft sehr interessant, woher die Redewendungen kommen, die wir in der heutigen Zeit so verwenden.

Kategorien
Allgemein

Zwei neue Videos, von Hagebuttenmarmelade und Dachbeschichtungen

Hier zwei weitere, neue Videos von meinem Onkel Ronald.

1. Habt Ihr gewusst, dass man aus dem Fruchtmark von Hagebutten auch Marmelade machen kann? Ronald zeigt, wie’s geht.

So einfach essen kann man Hagebutten ja nicht, wegen der Härchen in der Frucht, die zu Reizungen/Hustenanfällen führen können. Diese Härchen werden unter anderem zur Herstellung von Juckpulver genommen.
2. Ein weiteres Dachdecker-Infovideo, mit dem Thema, Sinnhaftigkeit einer Dachbeschichtung, gezeigt anhand des Beispiels eines simplen Vogelhäuschens:

Wenn Ihr Zeit habt, schaut mal rein. 🙂
Ich wünsche allen einen schönen Tag.

Kategorien
Allgemein

Empfehlung neues Video von meinem Onkel Ronald – die perfekte Sanierung eines Ziegeldaches, 58 Jahre alt

Mein Onkel Ronald arbeitet bei einer Firma, für Dachsanierungen. In diesem Video zeigt er, wie ein altes Dach gereinigt und saniert wird. In besagtem Video ist er bei einer Kundschaft, einer Winzerfamilie, mit Bauernhof. Neben dem Thema Sanierung des Daches, macht er nebenbei auch noch Werbung für diesen Hof und die Produkte, Säfte, Brände, etc. Aber in erster Linie ist es ein Info-Video zum Thema Dachsanierung. Viel Freude beim Anschauen, es dauert etwa 10 Minuten, 10 sehr vielseitige Minuten!!! 🙂