Kategorien
Allgemein Katzen

Keinen Schlaf gefunden und Fellpflege

Nachts von gestern auf heute fand ich nicht in den Schlaf. Die Katzen waren auch irgendwie so unruhig. Einmal da wäre ich beinahe weggedämmert, da riss mich ihr Radau wieder aus dem Schlaf, und seitdem war nix mehr mit schlafen.

Vormittags kam ich auch noch ganz gut durch, war sehr aktiv. Und als ich die Lucky streichelte bemerkte ich, dass sie ziemlich haart, viel Unterwolle verliert. Also habe ich zuerst die Fellbürste geholt und sie damit gebürstet, wow, da kam einiges raus!!! Das muss ich/müssen wir nun öfter machen. Als nächstes habe ich diesen Handschuh genommen, … – weiß eigentlich gar nicht, wie man den nennt, … der hat so Noppen an der Handinnenfläche. Damit kann man der Katze dann durchs Fell fahren, die Katze wird so einerseits massiert, und andererseits werden mit dem Fellhandschuh auch überschüssige Haare entfernt. Ja, die verfangen sich regelrecht in dem Handschuh. Diese Fellbürste und den Handschuh haben wir bekommen, gehörte zu Merlins Zubehör, noch vom Vorbesitzer.

Apropos Merlin, den hab ich, als er mal ruhig am Sofa lag auch mit dem Handschuh gestreichelmassiergebürstet. 😉 Hat er auch genossen, wobei er bald in den Spieltrieb überging und sich am Handschuh festkrallte, ihn abschleckte, und weißgott was. Da war aus mit Katzenwellnes, 😉 eher erachtete er meine, sich bewegende Hand mit dem Fellhandschuh als Spielobjekt. Da wusste ich, es war genug fürs erste.

Ja und zum frühen Nachmittag hin, kam bei mir so der tote Punkt, bin sogar etwas eingenickt. Werde heute sicher früher ins Bett gehen.

Und ja, bin gespannt, wie sich das mit der Fellpflege/bürsten so als Ritual im Alltag etabliert. Die Franzi ist noch gar nicht in den Genuss gekommen. Die wuselt ständig rum. 😉

Kategorien
Allgemein

Da sind wir also

Da sind wir also gut angekommen, im neuen Jahr 2022. Es ist für mich ein Jubiläumsjahr, im Juli verschwindet der Dreier und es kommt zum ersten Mal der Vierer. Ja, werde heuer 40. Wie die Zeit vergeht. Aber das ist ja noch gut ein halbes Jahr bis dahin.

Hier ist in der Nacht sehr viel geballert worden. Am Abend des 31. Dezember haben sie damit angefangen. Um Mitternacht war‘s besonders heavy. Während die Franzi eher bei uns Schutz gesucht hat, hat sich der Merlin ins Bett zurück gezogen. Die Lucky war im untersten Fach von Philipp seinem Schreibtisch, schon die ganze Zeit über. Die mag das dort, da kommt auch Wärme von der Heizung hin. Wir hatten den Eindruck, die älteste, die Lucky, war die entspannteste, von den Katzen. Während dem Feuerwerk haben auch Leute draußen gejubelt, gerufen „Happy new Year!“, war eine gute Stimmung. Die Balkontür stand auf Kipp, darum konnten wir das sehr gut hören. Wir selbst sind aber in der Wohnung geblieben. Haben auf das neue Jahr mit Sekt angestoßen und Glückskekse gegessen. Ach ja gestern zum Abendessen haben wir uns Sushi kommen lassen, da waren die Glückskekse dabei. Bei mir stand was drin, so von wegen, dass man, oder das ich, eine flüchtige Idee, bzw. einen flüchtigen Gedanken weiterverfolgen soll. Ich habe (noch) keine Ahnung, worauf sich das bezieht. 😉 Vielleicht so ein Hinweis, dass man flüchtige Ideen/Gedanken/Impulse auch auf jeden Fall ernst nehmen sollte.

Ja, dass war/ist nun mein erster Eintrag im Jahr 2022. 🙂 Schönen Tag noch an alle da draußen.

Kategorien
Allgemein

lichtvoller Moment in der dunklen Nacht

Das ist so schön gewesen gestern spätabends. Beide Katzen (Franzi und Merlin) waren bei uns im Bett. Die Franzi auf mir, und der Merlin zwischen uns.

Die Lucky ist weniger die Kuschelkatze, dafür mehr die Beobachterin und Bewacherin.

Bei so viel Liebe geht Dir, selbst in der dunklen Nacht, im Herzen ein Licht auf. ❤

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen/rebloggt – Erste kleine Annäherung

Vor einem Jahr ist Franzi bei uns eingezogen, am 21. Oktober 2020, und heute vor einem Jahr, am 22.10.2020 gab es das erste Foto von Lucky und Franzi. Hier der Eintrag dazu:

Wow, hätten nicht gedacht, dass wir heute, einen Tag nach Franzis Einzug bei uns, schon ein Foto kriegen, wo beide Katzen drauf sind. Also, hier ein …

Erste kleine Annäherung

Kategorien
Allgemein

Heute vor 10 Jahren – Katzenfeiertag

Heute vor 10 Jahren sind wir das erste Mal Katzeneltern geworden. Denn am 14.10.2011 haben wir unsere erste Katze, die wir Lucky getauft haben, aus dem Tiko (Tierschutzkompetenzzentrum Kärnten) geholt.
Jetzt als Katzenseniorin ist sie der Ruhepol der Familie und, im übertragenen Sinne die „Großmutter“ für Franzi und Merlin, die beiden jungen, wenn sie miteinander spielen und toben. ❤ Andererseits halten sie die Lucky auch fit, denn manchmal gibts Wettrennen zudritt. „Fit zudritt“, das reimt sich. 😉 Katzen sind aus unserem Leben gar nicht mehr wegzudenken. 🙂

Kategorien
Allgemein

Sie macht sich gut als Oberkatze

Guten Morgen!

Ich wollte noch von gestern eine Situation berichten, wo man deutlich gemerkt hat, dass die Lucky die Oberkatze, die Älteste ist.

Franzi und Merlin spielten ziemlich wild, … es grenzte schon an Rauferei. Philipp sah, dass der Merlin mit einer Tatze am Hals von der Franzi war, und ihr ins Ohr beißen wollte. In diesem Moment war es dann der Lucky zu dumm und sie hat geschimpft und gefaucht. Ich hab mich ziemlich erschrocken. Und Philipp hat mich dann aufgeklärt, dass dies die Lucky war, welche die beiden Kleinen, vor allem den Merlin, in die Schranken gewiesen hatte.

Glaubt mir, nach diesem „Machtwort“ von der Lucky war es muchsmäuschenstill. Die Jungen hören tatsächlich auf die Großmutter. Es war auch so ein bisschen der Eindruck, dass die Lucky die Franzi verteidigt hat, weil der Merlin ja doch etwas zu wild war.

Der restliche Tag verlief dann ruhig, ohne wildes Spielen und raufen. Der Merlin hat wohl gemerkt, wer hier, zumindest unter den Katzen das Sagen hat. 😉

Kategorien
Allgemein

Das Eis ist gebrochen!!!🐈🐈🐈👍👍👍

Die Lucky war von Anfang an dem Murli gegenüber sehr entspannt. Aber grad die Franzi, von der wir es am wenigsten erwartet hätten, hat ihn zuerst eher abgelehnt, angeknurrt und war beleidigt. Uns war aber klar, dass es eben Zeit braucht. Zuerst war sie gestern am Abend nur auf dem Kasten, bzw. der Kommode im Wohnzimmer, hat hinunter geschaut, den Neuankömmling beobachtet. Am späten Abend/Nachts ist die Franzi dann, so wie fast immer, ins Bett gekommen, hat sich auf mich, auf meinen Bauch gelegt und streicheln lassen, dabei geschnurrt. Ich habe leise/beruhigend auf sie eingeredet, dass sie ja weiterhin unser liebes Katzenmädchen ist usw.

Heute Früh war sie dann auch noch beleidigt, die Lucky aber weiterhin ganz entspannt, als hätte sie den Murli gleich akzeptiert. Lucky und Murli haben ja auch eine Gemeinsamkeit, sie sind beide schwarz. 😉 Den Rest des Tages versuchte die Franzi weiterhin dem Murli aus dem Weg zu gehen, und immer, wenn er kam, versuchte, einen Kontakt mit ihr herzustellen, hat sie ihn mit knurren und fauchen zurückgewiesen.

Erst gegen Abend begannen Franzi‘s „Mauern“ dann langsam zu bröckeln. Ihr Widerstand gegen den Murli wurde immer schwächer und schwächer. Nun denn, am späten Abend hat die Franzi dann angefangen, mit dem Murli fangen zu spielen, sie sind beide durch die Wohnung gerannt, und die Lucky hat die beiden ganz unbeteiligt beobachtet, so auf die Art: „Ja, ja, sollen sie nur rumrennen, und spielen.“

Das Eis ist wie es scheint gebrochen, und die Vergesellschaftung klappt schon ganz gut, was eine große Freude für mich und den Philipp ist. 🙂

Draußen regnet es. Vielleicht weint der Himmel Freudentränen. 😉 Nun können wir entspannt uns zur Nachtruhe begeben.😴

Kategorien
Allgemein

InnoMake und Neuzuwachs oder das kann kein Zufall sein …

So, nun wirds etwas länger. Macht es Euch gemütlich. 😉

Viel ereignet hat sich heute. Eines vorweg: Vor einiger Zeit hatte ich mich für ein Testkitt des InnoMake beworben, und heute ist der InnoMake endlich angekommen. Aber was ist der InnoMake überhaupt? Zitat: „

Der InnoMake wurde entwickelt, um den Lebensalltag von sehbeeinträchtigten und blinden Menschen durch eine intelligente Hinderniserkennung sicherer zu gestalten.

Der InnoMake sendet und empfängt während dem Gehen Ultraschallsignale mit Hilfe eines innovativen Algorithmus. Dadurch weiß das System, wie weit du vom Hindernis entfernt bist und warnt dich bis zu 4 Meter vorher.

Mit der barrierefreien InnoMake – iOs-App kannst du unteranderem einstellen, wie früh und auf welche Art (Vibration im Schuh und/oder akustisch über Smartphone) du gewarnt werden möchtest.“

Quelle/weitere Infos

Ich muss mir noch die Bedienungsanleitung durchlesen, welche ich im Vorfeld per Mail zugeschickt bekommen habe. Außerdem bekomme ich eine Schulung. Ich weiß noch nicht, wie lange der Testzeitraum sein wird. Jedenfalls kam das Testkitt genau zur rechten Zeit, wo ich ohnehin grade viel mit Blindenstock am Üben/trainieren bin. Nein, der InnoMake ist keinesfalls ein Ersatz für den Blindenstock, vielmehr eine Ergänzung. Ich bin schon gespannt und werde berichten.

Themenwechsel Neuzuwachs:

Vor ein paar Tagen hhaben wir auf Facebook einen Beitrag gesehen, dass ein Kater ein Zuhause sucht, etwa ein Jahr alt, also wie unsere Franzi. Aus einem intuitiven Gefühl heraus, habe ich mit dem Philipp darüber gesprochen, ob wir dem Kater ein Zuhause geben/bieten sollen, und er stimmte zu. Ich meine, ja, wir haben schon zwei Katzen, aber wir denken auch schon in die Zukunft. Die Lucky ist ja schon älter, und ja, wir hoffen natürlich, dass sie uns noch seeeehr lange erhalten bleibt, aber es wird die Zeit kommen, wo die Lucky nicht mehr so spielfreudig sein wird. Dann wäre die Franzi trotzdem nicht einsam und hätte immer noch einen Spielgefährten kätzischer Art. Also wir haben uns das sehr gut überlegt. Der Kater (Murli) ist kastriert und bringt auch seinen eigenen, kleinen Kratzbaum mit. Aus privaten Gründen will der jetzige Besitzer den Kater abgeben. Einige Male haben wir über Facebook im Messenger hin und hergeschrieben und heute telefoniert. Was dabei noch rausgekommen ist, nein, kann wohl kein Zufall sein!!! Jedenfalls, er will morgen mit dem Kater vorbei kommen, gegen Abend. Als ich die Adresse durchgegeben habe, und gesagt habe, bei welchem Namen zu läuten ist, weil die Schwiegermutter wohnt ja auch noch im selben Haus, und bei unserer Klingel steht der Doppelname, also unser Familienname und mein lediger Nachname. Als er diesen hörte, meinte er, er ist mit jemandem in die Klasse gegangen, der den selben Nachnamen hat. Letztendlich stellte sich heraus, er ist ein ehemaliger Klassenkollege meines Bruders!!! Ich sagte aber gleich, dass ich mit meinem Bruder keinen Kontakt mehr habe, weil, … eben so viel vorgefallen ist. Und er weiß das auch, denn er war wohl damals gut mit meinem Bruder befreundet und hat ihn/unsere Familie mal besucht. Dabei ist ihm die schirche Umgangsweise aufgefallen, die mein Bruder mir gegenüber an den Tag gelegt hat. Ich selbst kann mich an ihn, den Schulkollegen nicht erinnern. Ganz dunkel ist mir in Erinnerung, dass mein Bruder mal Besuch von einem Schulkameraden hatte. Im Gegensatz zu meinem Bruder ist sein ehemaliger Schulfreund wohl sehr nett. Es liegt ihm viel daran, dass der Kater in ein gutes, liebevolles Zuhause kommt, weil der Kater, laut Aussage/Beitrag sehr verschmust und zutraulich ist.

Ich denke, es hat alles seinen Sinn, dass ich/wir an einen ehemaligen Schulkollegen meines Bruders geraten sind. Ob er noch Kontakt zu meinem Bruder hat, weiß ich (noch) nicht. Das will ich morgen in Erfahrung bringen. Neben diesem „Zufall“ dürfen wir aber nicht vergessen, in erster Linie geht es darum, dem Katerchen ein neues, liebevolles Zuhause zu ermmöglichen. Ich war nur so perplex, da war zuerst dieses intuitive Gefühl, wir sollten den Kater zu uns nehmen, und dann erfahre ich, dass der meine Familie, insbesondere meinen Bruder aus der Schule gekannt hat. Wie gesagt, der Mann ist sehr nett und aus seiner Stimme am Telefon war herauszuhören, dass es ihm leid getan hat, wie damals mit mir umgegangen worden ist. Und aus dem Facebook-Beitrag liest man auch heraus, dass es ihm nicht leicht fällt, den Kater herzugeben. Seine Freundin hat den Beitrag gepostet, Fotos sind auch dabei, vom Murli. Hier klicken.

Ja, hoffen wir das Beste, dass sich unsere Süßen und der Kater vertragen. Ich denke, Franzi und er werden viel spielen, und die liebe „Grandma“ Lucky, wird alles bewachen und beobachten. 😉

Nun ja, ich werde berichten. 🙂

Kategorien
Allgemein

Katzen-Nasenbussi

Süße Situation zwischen den Katzis, wovon mir der Philipp gerade berichtet hat:

Zuerst hat die Franzi noch oben im Hochbett geschlafen, kam dann runter und ins Wohnzimmer. Im selben Moment kam die Lucky vom Balkon herein. Die Franzi ging auf die Lucky zu und berührte Lucky‘s Schnäuzchen mit ihrem. Beide Katzen standen sich also gegenüber und berührten sich mit den Nasen. Das war wohl eine Sonntagsbegrüßung, in Form eines Nasenbussis. 😉 ❤ Das hat uns so gefreut. 🙂

Kategorien
Gedicht-Gedanken gereimtes im Alltag die Alltagsreimerei

Vom Heimkommen und begrüßt werden KatzenGedicht-Gedanken

Wir kamen heim,

die Katze strich ums Bein,

um uns zu begrüßen,

ganz nah vor den Füßen.

Vor dem Einkäufe ausräumen,

darf die Katze schnurrend träumen,

bei Streicheleinheiten,

wenn unsere Hände

über ihr Fell sanft gleiten.

Die Franzi ist

ein kleiner Fratz,

aber auch

ein süßer Schatz.

Lucky, die zweite Katz,

auf ihrem

angestammten Platz,

liebt es, zu beobachten,

und aus der Ferne

alles zu betrachten.

So sind sie beide einfach toll,

ein Leben mit Katzen

ist wundervoll. ❤