Kategorien
Katzen

Zu Tränen gerührt oder das liebende „Schwesterchen“

In der Nacht auf Freitag schlief ich spät ein. Der Merlin und die Franzi waren bei uns im Bett. Während ich den schlafenden Merlin streichelte, kam die Franzi von ihrem Platz zu ihm und während meine Hand ihn streichelte, begann sie den Kater aufs liebevollste zu putzen. Mich überkam so viel Rührung, dass mir die Tränen aus den Augen liefen. Die Franzi, ein liebendes Schwesterchen, obwohl sie nicht blutsverwandt mit dem Kater ist.

In der Früh lag sie neben mir am Kopfkissen und meine Streicheleinheiten gehörten nun ihr alleine. Dankbarkeit, über so viel Liebe, in unserem Mensch/Katzenfamilienverband. ❤

Kategorien
Blacky, Gedenken und Erinnerung an einen besonderen Kater Intuition und Spiritualität Katzen

Er weilt noch immer unter uns❤️🐈‍⬛

Gestern am Abend sah der Merlin auf einmal ruckartig zum Bild, welches bei/über der Blacky-Ecke hängt, wo der Blacky und ich drauf sind. Ansonsten war der Merlin aber ganz ruhig. Philipp fragte, an Merlin gewandt: „Ist etwa der Blacky da?“ Und Merlin hat mit beiden Augen gezwinkert, als wolle er „ja“ sagen. Und auch wenn Merlin am Balkon ist, plaudert er, als würde er sich mit jemandem/etwas, für uns unsichtbaren Unterhalten/plaudern. Und auch ich spüre immer wieder so die Anwesenheit/Energie, als würde der Blacky uns immer wieder besuchen.

Ja klar könnte man sagen das mit Merlin, und dem ruckartigen Hochschauen, und dem Zwinkern als Antwort auf Philipp seine Frage ist einfach alles unbedeutender Zufall, aber wir denken schon, dass es einen tieferen Sinn hat. Der physische Körper stirbt irgendwann, aber der Geist, die Seele lebt weiter.🌈🐈‍⬛❤️👼

Kategorien
Katzen

Wollfadensalat

Einer der beiden jungen Katzen, Merlin oder Franzi, hat mir heute Vormittag eines meiner Wollknäuel entführt, damit im Wohnzimmer gespielt. Dann haben beide, also Merlin und Franzi damit gespielt. Zum Glück gelang es mir doch schnell, das Knäuel ordnungsgemäß aufzuwickeln. Dieser Wollfadensalat sah anfangs schlimmer aus, bzw. fühlte sich schlimmer an, als es dann tatsächlich war.

Nein, geärgert drüber habe ich mich nicht, im Gegenteil, musste sogar etwas lachen. 😉 Außerdem bringt ärgern eh nix, vor allem bin ich ja selber schuld, wenn ich das Knäuel einfach so rumliegen lasse. Und wir haben ein Wort des Tages, es lautet „Wollfadensalat“. Und Hauptsache, die Kleinen hatten Spass, obwohl sie eh eigenes Katzenspielzeug haben. Na ja, sind halt süße Kobolde.🐈‍⬛🤣😂🐈😉

Kategorien
Katzen

Merlin, unser Genießer im (Mittel)punkt❤️🐈‍⬛

Nachdem der Philipp heimkam, lag der Kater mitten im Wohnzimmer auf dem Rücken, so nach dem Motto: „Wenn Papi heimkommt, möchte ich im (Mittel)punkt stehen.“ Er hat ihn fotografiert.

Nur um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen, hier sind alle 3 Katzen gleichwertig, und keine(r) wird in irgendeiner Weise bevorzugt behandelt.

Kategorien
Allgemein

Himmelszigarre und Seelentröster

Dem Philipp hat sich eine interessante Wolkenformation gezeigt, sah aus wie eine Zigarre. Haben gescherzt, dass da oben im Himmel wohl ein Engel Zigarre geraucht hat. 😉 Zum Glück hat die nicht gestunken, ich hasse den Geruch von Zigarren.

Heute war der Merlin am späten Nachmittag so süß, saß neben mir am Sofa und ließ sich von mir streicheln. Ein Seelentröster. ❤

Kategorien
Allgemein

Bewusst für die gesunde Alternative entschieden oder der Deal mit dem „Hungerteufelchen“

Zu später, oder früher Stunde, wie man‘s nimmt, … packte mich noch die Lust auf was Süßes/fruchtiges. Das „Hungerteufelchen“ redete mir anfangs ein, Fruchtgummi müssten es sein. Daraus entspann sich ein innerer Dialog:

Ich: „Na ja, so spät sollte man aber nichts mehr essen.“ Teufelchen: „Na wenigstens ein paar Fruchtgummi, … für‘n Gusto!“ Ich: „Ich kenne Dich, Du böses Teufelchen! Einmal damit angefangen, kann man nicht mehr aufhören, bis die Packung leer ist!“ … Funkstille. Dann ich wieder: „Aber weil ich weiß, dass Du keine Ruhe gibst, habe ich einen Vorschlag. Wenn schon süß und fruchtig zu so später/früher Stunde, dann liebe die gesündere Alternative, eine Mandarine.“. Dieser Vorschlag kam von der Fee in mir, dem Naturwesen, denn Mandarinen sind immerhin, so wie alles Obst, Geschenke der Natur. Und wir haben gestern (Vorgestern) so richtig große, saftige gekauft, ähnlich wie diese, welche ich unlängst von einer Heimhelferin geschenkt bekommen habe. Ich habe in einem Glückstagebuch-Eintrag darüber berichtet.

Ja, und das „Hungerteufelchen“ ließ sich auf den Deal ein, so konnte ich eine ärgere, nächtliche Heißhungerattacke geschickt umgehen. Ich bin zufrieden, mein Körper hat eine Extraportion Vitamine bekommen, die Lust auf Süßes ist gestillt und das „Hungerteufelchen“ gibt auch Ruhe.

Es gab übrigens noch eine Augenblickskomik: Als ich gerade in der Küche war, beim Schälen der Mandarine, sprang der Merlin auf den Küchentisch. Ich zu ihm: „Aber Merlin, ich glaub kaum, dass Du von meiner Mandarine was abhaben willst.“ Als hätte er mich verstanden, sprang der Kater wieder vom Tisch, so als wolle er sagen: „Nein, ist wirklich nix für mich.“

Einen positiven Nebeneffekt hat das ganze zusätzlich: Die Wohnung, vor allem die Küche, riecht jetzt gut nach den ätherischen Ölen der Mandarine, so richtig schön aromatisch. 🙂

Kategorien
Allgemein

Der Tag 16.02.2022

Wie erwartet kam es zu Mittag zu einem Müdigkeitseinbruch. Habe Mittags und den frühen Nachmittag etwas geschlafen.

Der Merlin war/ist ein Schlingel. Er huschte durch die Wohnungstür ins Stiegenhaus und ging dort eine Weile auf Wanderschaft. Erst als der Kater dann wieder im Erdgeschoss war, konnte Philipp ihn wieder einfangen und hochtragen.

Von einer Bekannten, die an Krebs erkrankt war, und Chemotherapie bekommen hat, habe ich erfahren, dass jetzt jeden Morgen 3 Finger einer Hand taub sind, nur in der Früh. Dann im Laufe des Vormittags kommt das Gefühl, mit Ameisenkribbeln in den Fingern wieder zurück. Nächsten Dienstag hat sie einen Termin beim Arzt. Die tauben Finger schwellen auch total an. Da sind wohl durch die Chemo nicht nur kranke, sondern auch gesunde Nervenzellen abgestorben. 😦 Sie vermutet zumindest, dass das allmorgendliche Taubheitsgefühl in den Fingern nachträglich von der Chemo kommt. Da zieht es mir alles zusammen, bei der Vorstellung, nichts mehr in den Fingern zu spüren!

Zwangsläufig musste ich heute auch an meinen Bruder denken, der heute Geburtstag hat. Aber hier besteht kein Kontakt mehr.

Tja, soweit zum Mittwoch.

Kategorien
Allgemein Katzen

Müsli ist nichts für Katzen und Versuch eines Neustarts

Heute in der Früh bereitete ich mir ein Müsli zu, dabei ging ein bisschen was daneben. Das Geräusch beim Einfüllen klingt ähnlich, wie wenn man Katzen-Trockenfutter in eine Schüssel einfüllt. Na was glaubt Ihr, wer sofort zur Stelle war, um zu schauen, ob‘s da was für ihn gibt? Kater Merlin. Aber ich konnte das Malheur rasch beseitigen, bevor er davon fressen kann, denn, Müsli ist nichts für Katzen!!! Wobei, es handelt sich dabei um zuckerfreies Müsli, aber trotzdem, da sind Getreideflocken drin und ich habe gehört und/oder gelesen, dass Katzen kein Getreide fressen dürfen.

Ich versuche, mit meinem Audioblog-Podcast wieder neu durchzustarten, habe wiedermal Lust drauf, aufzunehmen und Audiobeiträge zu machen. Nachfolgend Titel und Beschreibung der neuesten Folge:

Neustart, weit ausgeholt, eine wahre Katzengeschichte

Herzlich willkommen! Ich möchte hier wieder neu durchstarten. Eigentlich sollte dies hier nur ein kurzer Audioblog-Eintrag werden, unter dem Motto: „Müsli ist nichts für Katzen“, doch dann verselbstständigten sich meine Gedanken und ich habe die Geschichte von/über unseren Kater Blacky erzählt, den wir im Juni 2020 leider erlösen/einschläfern lassen mussten. Hört rein. Warnung, am besten nichts essen dabei, ich möchte ja niemandem den Appetit verderben, besonders bei Blacky‘s Geschichte. 😦

https://anchor.fm/jacqueline-audioblog/episodes/Neustart–weit-ausgeholt–eine-wahre-Katzengeschichte-e1cbkuf

Der Podcast/Audioblog ist auch auf allen gängigen Portalen wie Spotify, Apple Podcast und co zu hören, einfach danach suchen. 🙂

Habt alle einen schönen Tag.🤗

Kategorien
Katzen

Seelengeschwister

Heute wurden wir wieder einmal gefragt, ob der Merlin und die Franzi miteinander verwandt, also Geschwister sind, weil sie so gut miteinander harmonieren, sich so gut verstehen. Nein, sind sie nicht. Sie sind zwar ungefähr gleich alt, aber von zwei verschiedenen, … wie soll man da schreiben? – „Vorbesitzern“, das klingt so oberflächlich und abwertend. Immerhin sind Tiere Lebewesen, somit vollwertige Familienmitglieder, und keine Sache, keine Gegenstände/Besitztümer. … – ich sag/schreib mal so, sie sind nicht von den selben mmenschlichen Eltern und die selbe Katzenmutter hatten sie schon gar nicht.

Aber ich meinte dann, Franzi und Merlin sind so etwas wie Seelengeschwister. Ja, es wäre durchaus möglich, dass sie seelenverwandt sind. Vielleicht liegt das gute Verhältnis zueinander aber einfach nur daran, dass sie im selben jungen Alter sind, vielleicht auch beides. Es geht mir auch nicht darum, darauf eine endgültige Antwort zu haben. Es ist gut so, wie es ist. ❤

Kategorien
Allgemein

Schreibtischkater und geordnetes Chaos

Egal, ob ich was schreibe, oder am basteln bin, immer wieder legt sich der Merlin auf meinen Schreibtisch. Was er sich dabei wohl denkt? Philipp meinte, er ist ein richtiger Aufpasser. 😉 Fotos vom Schreibtischkater gibt es (noch) keine, denn oft ist mein Tisch ziemlich vollgeräumt, und den „Saustall“ muss nicht jeder sehen. 😉 Obwohl ich sagen/schreiben muss, für mich ist es ein geordnetes Chaos. Solange dort alles bleibt, wie es ist, und kein anderer irgendwas anders hinlegt, finde ich alles gut. Der Ausspruch „Wenn alles schön aufgeräumt ist, findet man alles wieder leichter“, stimmt für mich so überhaupt nicht. Aber so ist halt jeder anders.